Lokalführer – Frühstück / Brunch

Cafe Raimann (c) STADTBEKANNT Kovacec
Cafe Raimann (c) STADTBEKANNT Kovacec

Frühstück im Cafe Raimann

6. Mai 2016 • Frühstück / Brunch

Ein Wiener Frühstück wird niemals langweilig!

Auch im 12. Wiener Gemeindebezirk lässt es sich Frühstücken in ursprünglichem Wiener Kaffeehaus-Flair.

Das Café Raimann wurde 1918 gegründet und 1962 von der Familie Raimann übernommen, wurde seither nicht mehr wirklich rennoviert und bietet daher den perfekten Charme eines traditionellen Kaffeehauses. Und auch das Frühstücken dort ist spannend.

 

Sonderwünsche á la Carte

Sowohl Frühaufsteher als auch Langschläfer finden hier ihren Frühstücks-Happen. Von 08:00 bis 17:00 Uhr serviert man im Café Raimann nämlich Frühstücksteller in drei verschiedenen Mengenabstufungen. Vom Wienerfrühstück, mit Semmeln, Marmelade, Butter und Heißgetränk, wird je nach Variante etwas draufgelegt. Zum Beispiel Toast-Schinken und Käse, ein „weiches“ Ei und ein Glas Orangensaft. Sonderwünsche können Extra bestellt werden, die Speisekarte ist zwar überschaubar, bietet aber noch einige Frühstücks-Extras zu moderaten Preisen.

Über die solide Qualität des Essens lässt sich nicht jammern, loben kann man allerdings auch nicht viel. Es kann nämlich schon einmal vorkommen, dass das „weiche“ Ei, dann doch härter ist als die harten Jungs am Nebentisch und der Kaffee in allen Varianten ab und zu auch recht seicht schmecken kann. Wer aber ins Raimann geht, tut dies nicht wegen der fabelhaften Speisen, sondern eigentlich weil es hier einiges zu sehen gibt.

Cafe Raimann Frühstück Ham n Eggs (c) STADTBEKANNT Kovacec

Cafe Raimann Frühstück Ham n Eggs (c) STADTBEKANNT Kovacec

Kommunikation geht durch den Magen

Das Café ist die Anlaufstelle für jede soziale Schicht: Studenten treffen hier auf Touristen, Arbeiter auf Angestellte, Freiberufler auf Aussteiger und Bildungsverweigerer auf Gebildete. Zu seinem Frühstück bekommt man oft noch eine faszinierende Diskussion zu hören, oder steigt sogar selbst in eine ein. Das lässt einen schonmal die zahlreichen Mehlspeisen in der Vitrine, oder die vielen Kaffee-Varianten durchprobieren, nur um länger zuhören zu können.

Besonders interessant ist das Café Raimann auch für jene, die bei ihrem Frühstück gerne Zeitung lesen. Eine Auswahl an Qualitäts-Zeitungen liegt in dem Café bereit. Das typische Altwiener-Kaffeehaus-Interieur wirkt einladend und versetzt einen einige Jahrzehnte zurück. Bei so einem Flair, kommt man immer und immer wieder gerne.

Cafe Raimann (c) STADTBEKANNT Kovacec

Cafe Raimann (c) STADTBEKANNT Kovacec

STADTBEKANNT meint

Das Frühstück ist typisch wienerisch und leistbar. Von einem der Basis-Frühstücksangebote wird man sehr wohl satt, für besonders Hungrige gibt es viele herzhafte Extras. Die Mehspeisen sind auch sehr lecker, den Kaffee können wir leider nicht hochloben, aber genießbar ist er allemal. Das Cafe Raimann ist vor allem eine Empfehlung für Sozial-Interessierte, denn hier trifft man beim Frühstücken auf alle möglichen Leute, vom Pöbel bis zum Kaiser.

 

Ambiente – wienerisch
Qualität – gut
Raucher / Nichtraucher
Service – wienerisch
Preis – fair

Cafe Raimann

Schönbrunnerstraße 285
1120 Wien
+43 1 813 57 67
http://www.caferaimann.at/

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag: 8:00 Uhr – 24:00 Uhr
Sonntag und Feiertag: RUHETAG

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »