Kultur – Musik

ZWE Mikrofon (c) STADTBEKANNT
Mikrofon (c) STADTBEKANNT

Freddie Mercury

23. November 2016 • Musik, Wien

Wien und die Rockikone

Am 24.11. vor 25 Jahren starb die Rocklegende – nicht aber seine Musik!

Einzigartiger Stil, unverwechselbare Stimme, genialer musikalischer Einfallsreichtum: Freddie Mercury (1946-1991) schuf mit seiner Band Queen in den 70ern und 80ern epische Songs wie „Bohemian Rhapsody“, „I Want To Break Free“ oder „We Are the Champions“, die auch für die heutige Generation noch zu den Klassikern gehören. Anlässlich des 25. Todestages der Rockikone haben wir ein paar Geschichten gesammelt, die den Star mit Wien verbinden …

 

Antiquitäten-Shopping in Wien

Im Frühling des Jahres 1982 machte Freddie Mercury in Jeans und Ruderleiberl einen Einkaufsbummel durch die Wiener Innenstadt. Da er auf der Suche nach schönen Antiquitäten war, suchte er einen renommierten Händler auf. Dieser jedoch erkannte den leger gekleideten Rocksänger nicht, der sich in dem Laden umsehen wollte, und verwies ihn des Geschäftslokals. Freddie machte sich nichts draus und ging einfach in ein anderes Antiquitätengeschäft, wo er um rund 22.000 Euro einen Tisch kaufte. Händler Nummer eins wird sich wohl gehörig dorthin gebissen haben, wo man sich normalerweise draufsetzt.

 

Aller guten Dinge sind sieben

Queen standen mit Freddie Mercury als Leadsänger insgesamt 7 Mal in Wien auf der Bühne: Das erste Mal 1978, das letzte Mal 1986. Damit war Freddie Mercury öfter in Wien als alle Päpste der Geschichte zusammmen: nur 5 Mal erhielt Wien Besuch eines katholischen Kirchenoberhauptes.

 

Unübliche Widmung

Die Wiener Schauspielerin Barbara Valentin lebte in den 1980er Jahren mit Freddie Mercury in einer Münchner WG zusammen. Die beiden verband eine gute Freundschaft, und gemeinsam machten sie das Nachtleben unsicher. Auf dem Albumcover der Solo-Platte „Mr. Bad Guy“ (1985) dankte ihr Freddie dafür auf recht ungewöhnliche Weise: Nämlich mit der Widmung „Thank you for big tits and misconduct“ („Dankeschön für große Titten und schlechtes Benehmen“)!

 

Trinkfreudigkeit …

…  bewiesen Freddie Mercury, die Band Queen und etwa 70 geladene Gäste bei dem Wiener Heurigen „Zum Weihrauch“ in Grinzing. Sie schafften unglaubliche 200 Flaschen Bier, 59 Liter Wein und 15 Liter Vodka. Wasser schien nicht so begehrt zu sein – nur 6 Flaschen Mineral wurden von der lustigen Runde benötigt. Gefeiert wurde der Abschluss der „The Works“ Tour 1984, deren letztes Ziel Wien gewesen war.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »