Lokalführer – Aus aller Welt

(c) Flatschers
(c) Flatschers

Flatschers

6. März 2015 • Aus aller Welt, Burger, Szene

Wo das Herz der Fleischtiger höher schlägt

Wenn man das junge und moderne Wien in Neubau sucht, ist man schon auf die richtige Spur geraten. Eine kluge Entscheidung wäre es dann noch, sich auf die einladend elegante Atmosphäre des Flatschers einzulassen – eine kulinarischen Bereicherung des Bezirks.

Das Flatschers ist eine gelungene Kombination aus Bar, Restaurant und Bistro und wird von Andreas Flatschers, dem Gründer der „Wäscherei“ im 8. Bezirk, geführt. Wer viel Wert auf für Wien untypische Gerichte und eine kleine aber feine Getränkeauswahl legt, wird hier nicht enttäuscht. Andreas Flatschers beschreibt sein Lokal als eine Kombination aus internationaler Küche, gepaart mit einer Begeisterung konservative, gastronomische Konventionen zu brechen. Aus diesem Grund geht hier der Student mit dem erfolgreichen Geschäftsmann auf Tuchfühlung – alles unter der strikten Vernachlässigung eines Dresscodes und alteingesessenen Formalitäten versteht sich.

Flatschers Eingang (c) Foto Einwurm

Flatschers Eingang (c) Foto Einwurm

Von der kulinarischen Seite kann man ebenfalls erkennen, dass die Speisekarte hält was der Grundgedanke des Lokals verspricht. Es werden feinste Fleischspezialitäten vom Rinderfilet aus Argentinien bis zum imposanten T-Bone Steak aus den Vereinigten Staaten angeboten. Eine sehr willkommene Ergänzung für den geborenen Karnivoren bieten handgemachte Beilagen wie Pommes Frites oder hausgemachte Saucen. Für denjenigen der es am frühen Abend noch ins Nachtleben schaffen will, wäre einer der zahlreichen Burger eine entsprechende Stärkung, um seine Energiereserven aufzuladen.

Flatschers Steak (c) Foto Einwurm

Flatschers Steak (c) Foto Einwurm

Vom Abend in die Nacht

Eine Eigenschaft, die einem beim Betreten des Lokals sofort auffällt ist das Restaurant untypische Bild, welches einem vermittelt wird. Die Einrichtung erinnert zu Beginn eher an eine Bar mit verschiedensten architektonischen Elementen. Auf der rechten Längswand sieht man eine Wandmalerei des Augustiner Bräus, und im nächsten Moment wird man klassische New Yorker Steakhaus Fotografien entdecken. Schwer vorstellbar ein Steakhaus mit einer Bar und einem entspannten Bistro zu vereinen? Einfach selbst entdecken!

Flatschers Stuhl (c) Foto Einwurm

Flatschers Stuhl (c) Foto Einwurm

Das Augustiner Bräu Wandbild ist selbstverständlich kein Zufall, das wird einem beim Blick in die Getränkekarte sehr schnell bewusst. Wer hier nach einem Gösser Märzen sucht, wird wohl oder übel scheitern. Denn hier beginnt man den Abend mit Augustiner Edelstoff oder Zwettler Saphir Pils, und es kostet einen nicht mehr als ein Krügerl Gösser. Wenn es dann über den Dächern Neubaus schlussendlich doch noch dunkelt, greift man zu der Cocktailkarte oder genehmigt sich den Drink of the Week.

 

STADTBEKANNT meint

Vom entspannten frühen Abendessen, bis zur langen Nacht, kann man sich im Flatschers selbst entdecken. Die Qualität der Speisen und Getränke ist ausgezeichnet, die Preise angemessen und die Bedienung ausgesprochen zuvorkommend. Wer eine freundliche und moderne Abwechslung zur Wiener Cuisine sucht, wird im Flatschers fündig werden, und bestimmt nicht nur einen Besuch wagen. Von Juni bis August eröffnet dann auch noch der Gastgarten mit designter Begrünung, und wenn man sich rechtzeitig einen Tisch sichert, kann man hier die lauen Sommernächte entsprechend zelebrieren.

 

Ambiente – urbaner Schick
Qualität – gut
Raucher/Nichtraucher
Service – freundlich
Preis – moderat

Flatschers

Kaiserstraße 113-115
1070 Wien
http://www.flatschers.at/

Mo – So: 17:00 – 01:00 Uhr

Weitere Artikel

Unter diesem Beitrag kannst du nicht kommentieren.

« »