Shops – Sonstige

fixie
fixie

Fix Dich!

23. Juli 2014 • Sonstige

Fahrradfahren ohne Gangschaltung?

Die Wiener Boutique FixDich widmet sich ausschließlich der wunderbaren Welt der Fixies …

Fixies, auch Eingangräder oder Single-Speeds genannt, boomen wie noch nie: Fahrradkuriere wissen sie schon seit Jahren zu schätzen, mittlerweile haben die Rennräder ohne Gangschaltung aber auch in vielen Städten den Mainstream erreicht. Mit FixDich hat Wien seit April 2010 auch seinen einzigen Laden, der sich ausschließlich mit den Trend-Rädern beschäftigt.

 

Was ist das und wozu das Ganze?

Also nochmal langsam: Fahrräder ohne Gangschaltung sind so alt wie die Fahrräder selbst – wurde die Schaltung doch erst viel später erfunden – sind etwa im Bahnradsport aber nach wie vor im Einsatz. Nun haben in den letzten zwanzig Jahren aber auch viele andere die zahlreichen Vorteile des Fahrens ohne Gangschaltung entdeckt, weshalb die „Fixies“ heute boomen wie noch nie – auch in Wien steigen immer mehr Leute um. Wer das ganze nun als bloße Modeerscheinung abtun möchte, der sollte einfach einmal eine Runde auf einem Fixie drehen:

Denn neben der Gewichtsersparnis und der einfacheren Handhabung liegt der wahre Grund für das Umsteigen wohl im einzigartigen Fahrgefühl: das direkte fühlen der starren Übersetzung und das schnelle reagieren auf die Umgebung, der regelmäßige Tritt und das ungefilterte spüren des Asphalts unter den Reifen machen einfach süchtig. Zusätzlich brauchen Single-Speeds kaum Wartung – auch das ist ein Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist. Da Fixies keinen Freilauf besitzen kann mit den Pedalen auch gebremst werden, was allerdings einiger Übung erfordert – der Gesetzgeber sieht daher zumindest eine installierte Vorderbremse vor – sonst bewegt man sich im rechtlichen Graubereich.

fixie1

fixie

Fix dich! Track Bike Boutique

Mit FixDich gibt es also in Wien den einzigen Laden, der sich ausschließlich auf Single-Speed Fahrräder spezialisiert hat. Der Verkauf und der Bau von Custom-Fixies ganz nach Kundenwunsch oder etwa der Umbau des Lieblingsrennrads auf Singlespeed, das ist das Kerngeschäft der Ladengründer Daniel Mueller und Hannes Strebl (die beide jahrelang als Fahrradboten unterwegs waren und zusammen 18 Jahre „fixed gear“-Erfahrung auf dem Buckel haben) . Alles wird nach Wunsch gefertigt, es gibt nichts, was es nicht gibt – außer eben Gangschaltungen. So stehen neben frischlackierten Fahrradschönheiten mit blitzendem Chrom- oder Goldelementen in der kleinen Boutique auch unfertige Rohdiamanten, die erst noch geschliffen werden müssen: etwa 800 Euro kostet ein kompletter Umbau – vom alten, klapprigen 60er-Rennrad zum State-of-the-Art Modell, etwaige Extras noch nicht eingerechnet. Ein komplett neuer Aufbau mit Teilen nach Wunsch kann mit etwas mehr zu Buche schlagen.

Zusätzlich zum Custom-Bike Baubetrieb hat der Shop natürlich noch mehr zu bieten: Accessoires wie Lichter, Pedale, Taschen oder Fahrradkörbe für Rennräder stehen, liegen und hängen in Regalen und an den Wänden, Radsport-Trikots aus allen Jahrzehnten hängen am Kleiderständer. Und nicht nur die Fahrräder oder Parts selbst werden von dem Laden vertrieben, sondern auch das gesamte Lebensgefühl drumherum: Events wie die letztjährige Fahrradmodenschau, Radrennen auf aufgebockten Bahnenrädern und mehr bringt frischen Wind in die Fixie-Community. Also: wann steigst du um?

FixDich - Track Bike Boutique

Reindorfgasse 44
1150 Wien
0681 / 201 35 883
http://www.fixdich.at/

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »