Essen & Trinken – Essen

STADTBEKANNT Fastentipps Mantra (c) Nina Slama
STADTBEKANNT Fastentipps Mantra (c) Nina Slama

Fastentipps 1 – 10

1. März 2017 • Essen, Gesundheit, Leben

Gemeinsames Fasten!

STADTBEKANNT fastet – jeden Tag ein Tipp für ein gesundes Leben und eine nicht ganz so anstrengende Fastenzeit!

STADTBEKANNT konzentriert sich während der Fastenzeit auf Alles, was einen bewussten und gesunden Lifestyle fördert! Wir probieren Gesundheitstipps, machen Sport, ernähren uns bewusst und vollziehen gute Taten. Entschlackungskuren inklusive!

 

#Fastentipp 1

Wer fastet, braucht ein Mantra! Man fastet nämlich nicht zur Bestätigung, sondern für sich selbst. Man fastet um sich wieder bewusster wahrzunehmen und man fastet, damit man sich am Ende wieder umso mehr auf Schokolade freut!

 

#Fastentipp 2

Wer fastet verzichtet. Aber nicht immer auf Genussmittel. Man kann auch auf schlechte Gedanken, auf Ausreden oder auf’s Granteln verzichten. Die Fastenaktion der evangelischen Kirche heißt deswegen 7 Wochen Ohne. Wie wär’s mit 7 Wochen ohne Schimpfen? Also pssst: Niemals laut aus Schimpfen wie ein echter Wiener vorlesen!

 

#Fastentipp 3

Fasten bedeutet nicht nur den Körper aufzuräumen, sondern auch daheim mal wieder auszusortieren. Habt ihr schon von der KonMari Methode gehört? Wir lesen heute ein paar Kapitel von “Magic Cleaning” und sortieren unsere Socken neu!

 

#Fastentipp 4

Wir lieben die Herausforderung. Deswegen versuchen wir während der Fastenzeit auf Kaffee zu verzichten (und das als waschechte Kaffeehaus-Wiener!). Als Übergangslösung gibt’s deswegen bei uns nur noch Matcha. Der putscht genauso, ist aber viel gesünder! Macht ihr mit?

 

#Fastentipp 5

Heute ist Sonntag. Und laut katholischer Fastentradition wird dieser heilige Tag nicht so streng genommen. Wir sind froh drüber und gönnen uns heute mal eine Auszeit!

 

#Fastentipp 6

Nach dem ersten mentalen Einstieg wollen wir auch unseren Körper von allen Resten des Winters befreien. Deswegen wird entschlackt und entgiftet was das Zeug hält! Wichtig dabei: viel Wasser trinken und auf Giftstoffe verzichten (also erstmal nix mit Alkohol, Rauchen oder fettigem Essen!). Unterstützend empfehlen wir euch außerdem Basenpräparate, eine Zeit ohne große Feste und Geburtstagsfeiern und diesen tollen Artikel, den wir zum Thema Entgiften mal geschrieben haben.

 

#Fastentipp 7

Entschlackung zweiter Tag und schon wirds schwierig? Kein Problem, wir haben ja gute Tipps für euch. Heutiges Wundermittel: Artischocken und Artischockensaft.
Artischockensaft unterstützt Leber und Galle bei der Entgiftung und wirkt durch die Bitterstoffe verdauungsanregend. Ein Wundermittel für den Stoffwechsel also!

Spätestens, wenn ihr “Wilde Maus” von Josef Hader gesehen habt, wisst ihr dass man Artischocken auch verkochen kann.
Hier das Rezept (nach dem sicher auch die Johanna in Wilde Maus gekocht hat):
– Stiel der Artischocken abbrechen & die ganze Pflanze in Salzwasser kochen oder garen (40 – 45 Minuten)
– Dazu einen Joghurt-Dip mit Zitrone und Kräutern vorbereiten
– Zum Essen die Blätter der Artischocke abbrechen und dippen
– Nicht über ein Dinner mit dem Chef streiten!

 

#Fastentipp 8

Fastende Frauen sind wahre Superheldinnen. Angeblich haben es Frauen beim Fasten nämlich viel schwerer als Männer. Am Brookhaven National Laboratory in New York wurden Männer und Frauen zu 17 Stunden fasten verdammt und dabei untersuchte man ihre Gehirnaktivität. Die Männer konnten den Gedanken ans Essen verdrängen, Frauen hingegen dachten permanent an ihre Lieblingsspeise. Ganz im Sinne des Frauentags gedenken wir heute also mal ganz speziell den fastenden Frauen auf dieser Welt. #wefeelyougirls

 

#Fastentipp 9

Fastenzeit ist Trainingszeit! Zumindest für alle, die beim Vienna City Marathon am 23. April mitlaufen werden. Wir haben unsere Redakteurin am Dienstag im Schwarzenbergpark ausgesetzt und sie erst nach einer 9,5km Strecke wieder eingesammelt. Dafür könnt ihr jetzt die perfekte Laufroute nachlesen! Und psst: es gibt auch eine Schummelroute mit 6,5km Länge! #vollereinsatzfürunsereleserschaft

 

#Fastentipp 10

Nachdem wir gestern Sport betrieben haben, ist es wichtig dass wir unseren Körper mit genügend Nährstoffen versorgen. Drakula macht’s mit Blut, wir machen’s mit Rote-Rüben-Saft. Dieses Kraftmittel ist besonders gut für Sportler und Schwangere, hat eine harntreibende Wirkung (also viel Trinken!!!) und ist natürlich gut für’s Blut. Also doch wieder ein bisschen Drakula. Lasst’s euch schmecken!

Rezept:
– 2 Rote Rüben
– 5 Äpfel
– 3 Karotten
– alles schälen und zu einem Smoothie mixen!
Natürlich gibt es Rote-Rüben-Saft auch einfach zu kaufen.

 

 Wow, ihr habt schon viel geschafft! Weiter geht’s mit Fastentipp #11 bis #20!

, , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »