Essen & Trinken – Essen

STADTBEKANNT Fastentipps Lachyoga (c) Nina Slama
STADTBEKANNT Fastentipps Lachyoga (c) Nina Slama

Fastentipps 31 – 40

31. März 2017 • Essen, Gesundheit, Leben

Gemeinsames Fasten!

STADTBEKANNT fastet – jeden Tag ein Tipp für ein gesundes Leben und eine nicht ganz so anstrengende Fastenzeit! Die erste Etappe Tipp #1 bis #10, die zweite Etappe Tipp #11 bis #20 und die dritte Etappe Tipp #21 bis #30 haben wir schon hinter uns. Jetzt geht’s weiter!

STADTBEKANNT konzentriert sich während der Fastenzeit auf Alles, was einen bewussten und gesunden Lifestyle fördert! Wir probieren Gesundheitstipps, machen Sport, ernähren uns bewusst und vollziehen gute Taten. Entschlackungskuren inklusive!

 

#Fastentipp 31

Habt ihr euch schon mal mit Ayurveda beschäftigt? Das “Wissen des Lebens” könnt ihr euch in diversen Lehrbüchern, Kochbüchern und auch in manchen Wiener Geschäften aneignen. In der Kräuterdrogerie zum Beispiel weiß man, wie die indische Ernährungslehre richtig in den Einsatz kommt und kocht auch dementsprechende Mittagsmenüs. Einen kleinen Überblick über die Dosha-Grundtypen haben auch wir für euch! Welcher Typ seid ihr?

Die Ayurveda-Dosha-Typen:
Vata
Raum & Luft
wechselhaft, beweglich, kalt
kreativ, kommunikativ, freiheitsliebend

Pitta
Feuer & Wasser
heiß, ölig, riechend
intellektuell, logisch, liebt Herausforderungen

Kapha
Wasser & Erde
schwer, kühl, unbeweglich
gutes Durchhaltevermögen, ruhig, gelassen

 

#Fastentipp 32

Es gehört einfach viel mehr g’lacht! Deswegen fasten wir heute, indem wir Lachyoga machen. Ja, das gibt’s wirklich. Und ja, das hilft wirklich!
Bei den Übungen des Lachyogas tricksen wir ganz einfach mit dem Körper unsere Psyche aus. Wer sich zum Beispiel am Klo mal hinsetzt und ein paar Minuten die Mundwinkel nach oben zieht, der wird bald wirklich zu Lachen beginnen. Zum einen, weil die Nervenbahnen rund um den Mund dem Gehirn andeuten, dass wir gerade lachen und somit alle Mechanismen so in Bewegung gesetzt werden, als würden wir wirklich lachen. Und zum anderen, weil man sich vielleicht blöd vorkommt, wenn man da so vor sich hingrinst. Kann auch sein, dass man sich ziemlich blöd vorkommt, wenn man ein Lachyoga-Seminar macht… aber urteilt selbst!

 

#Fastentipp 33

Es ist wieder einmal Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Und wo könnte man das besser tun als in Wiens Parks? Entspannt euch, genießt den Sonntag und denkt erst morgen wieder an die Strapazen des harten und kargen Fastenlebens!

 

#Fastentipp 33

Die Karotte. Ein Wundermittel für sich, denn in ihr enthalten ist ein sehr großer Anteil an Vitamin A. Und das brauchen wir für einen gesunden Sehsinn (hell-dunkel Sehen), für eine schöne Haut, für die Erhaltung des Knorpel- und Knochengewebes und sogar für die Plazentaentwicklung und die Entwicklung von Spermien. Karotten sind also sowohl für Mann als auch Frau ein ziemliches Highlight und sollten am besten heute noch gegessen werden. Wir haben das passende Rezept für euch!

 

#Fastentipp 34

Habt ihr heute schon getrunken?
Irgendetwas zwischen 1,5 und 3 Liter Wasser sollte man täglich zu sich nehmen – über die genaue Menge sind sich die Wissenschaftler sehr uneinig. Fakt ist, dass der Körper zu 70% (oder 80% auch hier ist man sich uneinig) aus Wasser besteht und über den Tag verteilt eine ganze Menge verliert. Durch den Darm, die Nieren oder auch durch’s Schwitzen und Atmen verlieren wir Flüssigkeit. Am besten ihr nehmt euch also eine Flasche mit in die Arbeit oder ihr stellt euch ein Glas an den Schreibtisch – denn wichtig ist auch, dass ihr über den Tag verteilt Wasser zu euch nehmt!

 

#Fastentipp 35

“When was the last time, you did something for the first time?”
Ein unglaublich inspirierender Spruch! So inspirierend, dass wir ihn uns gleich zum Anlass nehmen heute mal was Verrücktes zu machen. Angst-Fasten nennen wir das dann. Heute buchen wir einen Bungee Sprung oder fahren schwarz mit der U-Bahn (sorry Wiener Linien) oder wir essen Schweinszungen oder Ochsenhoden. Irgendwas wird euch schon einfallen, oder?

 

#Fastentipp 36

Fastenzeit ist die Zeit des Verzichtens. Ja, das wissen wir.
Worauf ihr aber in so einer schweren Zeiten auf keinen Fall verzichten solltet, das sind eure Freunde. Wie wär’s also heute mit einem Treffen? Ruft einen lange nicht gesehenen Kumpel an, trommelt eine alte Runde zusammen oder meldet euch wieder einmal beim Ex? Egal wen ihr heute ins Gedächtnis rufen wollt oder womit ihr noch nicht ganz abgeschlossen habt. Heute ist der Tag dafür!

 

#Fastentipp 37

Vielleicht ist der Kühlschrank leer oder das Klopapier zu Ende. Nichtsdestotrotz widmen wir uns einer besonders schwierigen Challenge. Heute wird Konsum gefastet. Kein Coffee to go gekauft und kein unnötiges Paar Schuhe. Vielleicht wollt ihr es ja sogar länger probieren?

 

#Fastentipp 38

Es ist wieder einmal Sonntag – und zwar schon der letzte vor unserem heißersehnten OSTER-Sonntag. Freunde, heute legen wir uns in den Garten und entspannen um die Wette. Wir haben’s fast geschafft!

 

#Fastentipp 39

Es lockt uns nach draußen und was könnte der Seele und dem eigenen Wohlbefinden besser tun, als ein Ausflug in die Natur? Heute wollen wir einen Trip zum botanischen Garten einlegen – es ist wirklich schön dort! Und wem das zu weit ist, wir wüssten da noch eine andere Art von Garten, die auch wirklich schön ist!

 

#Fastentipp 40

Wir befinden uns in der letzten Fastenwoche und es ist Zeit einmal zu rekapitulieren. (Nicht “kapitulieren”, wohlgemerkt!) Was haben wir in den letzten Wochen gelernt? Wir haben mehr Sport gemacht, wir haben uns gesundes Essen gekocht und unzählige Smoothies getrunken. Wir haben auf Konsum verzichtet und Ausflüge gemacht. Und das Allerwichtigste: Wir haben gelernt, wie man achtsam miteinander umgeht. Wer das bis jetzt noch immer nicht geschafft hat, dem empfehlen wir folgendes Buch.

, , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »