Wien – Grätzltipps – 13. Hietzing

Tisch Mario (c) Mautner stadtbekannt.at
Tisch Mario (c) Mautner stadtbekannt.at

Essen und Trinken in Alt-Hietzing

17. August 2016 • 13. Hietzing

Wir spazieren durch Alt-Hietzing

Will man in Hietzing gut speisen und trinken, so sucht man zumeist verzweifelt.

Doch es gibt auch in diesem Fleckchen Wiens gute Restaurants und Lokale zu entdecken! Wir stellen euch hier einige zum Durchprobieren vor.

 

Hanil

Das japanische Sushi-Restaurant Hanil überzeugt bereits mit zwei Filialen in Wien. Das Hietzinger Lokal befindet sich in unmittelbarer Nähe des Eingangs zum Tiergarten Schönbrunn, auf der Hietzinger Hauptstraße 20. Geboten wird hier eine große Auswahl an Sushi, Maki und Temaki sowie Sushi-Platten für mehrere Personen. Auch Bentos – traditionell japanische und dekorativ arrangierte „Lunchboxen“ – werden hier serviert. Das Ambiente des in eine gläserne Hütte gequetschten Lokals vermag vielleicht nicht zu überzeugen, dafür aber die Speisen. Preislich liegt das Restaurant leicht über dem Niveau anderer Asia-Restaurants, übermäßig teuer ist es jedoch nicht. Hanil betreibt auch ein Lieferservice im 12. – 16. sowie im 23. Bezirk.

Hanil
Hietzinger Haupstraße 10-20
1130 Wien

 

Restaurant Otto

Theke Restaurant Otto (c) Mautner stadtbekannt.at

Theke Restaurant Otto (c) Mautner stadtbekannt.at

Auf der Hietzinger Hauptstraße 22 liegt das Restaurant Otto, eine beliebte Adresse für Stammgäste, Touristen, und alle, die dezent-modernes, schlichtes Flair bei hochklassiger Küche schätzen. Das Lokal teilt sich in Bar- und Restaurantbereich. Letzterer erstreckt sich auch hinauf in eine zweite Etage, die wegen der Panoramafenster besonders zu empfehlen ist. Das Speisenangebot umfasst traditionelle Wiener Küche á la Schnitzel und Tafelspitz ebenso wie internationale Klassiker. Die Preise im Otto sind etwas über dem Durchschnitt angesiedelt.

Restaurant Otto
Hietzinger Haupstraße 22
1130 Wien

 

Café Dommayer

Wiener Kaffeehaus Dommayer (c) STADTBEKANNT Fontanesi

Wiener Kaffeehaus Dommayer (c) STADTBEKANNT

Das Café Dommayer gehört definitiv zu einem kostbaren Fixbestandteil der Alt-Wiener Kaffehauskultur. Egal ob zum Frühstück (Anmerkung: Langschläfer können hier bis 15:00 Uhr speisen), zur Mittagspause oder abends, das Dommayer ist immer einen Besuch wert. Da das Lokal gerne einmal richtig voll ist, sollte man allerdings reservieren. Betreiberin des Cafés ist die Konditorei Oberlaa, was sich naturgemäß in den exzellenten Süßspeisen niederschlägt. Von Torten über Mehlspeisen, Konfekt und Kuchen bis hin zu herrlicher Patisserie reicht die Palette für Naschkatzen. Besonderes Zuckerl: Der liebevoll eingerichtete, grüne Gastgarten, der das Flair des verwöhnten alten Wiens wiederauferstehen lässt.

Café Dommayer
Dommayergasse 1
1130 Wien

 

Plachutta

Eingang Plachutta (c) Mautner stadtbekannt.at

Eingang Plachutta (c) Mautner stadtbekannt.at

Wenn es um besten Wiener Tafelspitz in gutbürgerlichem Ambiente geht, dann ist das Plachutta in der Auhofstraße 1 wohl die erste Adresse. Hier serviert man das Leibgericht des Kaisers, das im Übrigen etwa drei Stunden Garzeit benötigt, traditionsgerecht mit Suppe. Auch die anderen Speisen zeugen von solider Qualität und schmecken erwartungsgemäß gut. Das Flair im Plachutta ist rustikal wienerisch; mit gepolsterten Sitzbänken und hölzerner Einrichtung, stilistisch abgestimmt mit Grün als dominierender Farbe. Draußen lockt ein ebenso stilvoller Gastgarten. Einziges Manko: Das Lokal ist vor allem abends meist voll, was mitunter zu Platzknappheit und längeren Wartezeiten auf das Essen führen kann. Zum Preislichen sei noch gesagt: So ein Tafelspitz ist ein wahrer Genuss, aber nicht für leere Geldbeutel.

Plachutta
Auhofstr. 1
1130 Wien

 

Mario

Tische Mario (c) Mautner stadtbekannt.at

Tische Mario (c) Mautner stadtbekannt.at

Das Lokal Mario Pasta-Grill-Bar gehört zur Plachutta-Familie. Dementsprechend ansprechend ist auch das Ambiente: Elegant, gepflegt, eine gute Spur moderner als das Mutterlokal nebenan. Der Innenbereich ist freundlich und hell, die Stimmung im Außenbereich wird allerdings von der anliegenden Straße maßgeblich getrübt. Kulinarisch bietet das Mario rund um die Uhr Exzellentes. Freunden des kreativen Frühstücks finden sich hier ebenso gerne ein wie FreundInnen der guten mediterranen Küche. Wer hier genussvoll ungehemmt speisen möchte, sollte sich aber schon ein bisschen mehr Geld einstecken.

Mario Pasta-Grill-Bar
Lainzer Straße 2
1130 Wien

 

Irish Pub

Theke Irish Pub  (c) Mautner stadtbekannt.at

Theke Irish Pub (c) Mautner stadtbekannt.at

Wer abseits all der gehobenen Wiener Lokale doch einmal auf der Suche nach dem rustikal irischen Bier- bzw. Cider-Genuss oder einer Partie Pool-Billard ist, sollte im Irish Pub Hietzing in der Altgasse 18 vorbeischauen. Angeboten werden heimische und irische Biere sowie Cider und Wein. Auch die Whiskykarte kann sich sehen lassen. Zu essen gibt es leider nichts. Besonders beliebt im Irish Pub Hiertzing sind die Bier-Happy Hours: Von Montag bis Freitag gibt es hier zwischen 18:00 und 20:00 Uhr Wieselburger um nur 2,50 Euro. Sonntag gibt es zwischen 16:00 und 1:00 Uhr Spritzer um 1,50 Euro.

Irish Pub Hietzing
Altgasse 18
1130 Wien

 

Pure Living Bakery

Kekse Pure Living Bakery (c) stadtbekannt.at

Kekse Pure Living Bakery (c) stadtbekannt.at

Die Pure Living Bakery hat in Wien gleich zwei Standorte. Bunt, heimelig und verspielt präsentiert sich die Hietzinger Filiale in der Altgasse 12, wo Gutes nach amerikanischer Coffehouse-Tradition verkauft wird. Neben Kaffee, Sandwiches und Bagels gibt es hier vor allem eines: reichlich Süßes, von Shakes über Kuchen und Brownies bis hin zu „Monster Cinnamon Rolls“. Doch wer hierher kommt, tut dies ohnehin vor allem des Ambientes wegen. Verschiedenste Einrichtungsgegenstände ohne stilistischen Zusammenhang verleihen dem Innenraum jenes Flair, das man wohl in Pippi Langstrumpfs Wohnzimmer erwarten würde.

Pure Living Bakery
Altgasse 12
1130 Wien

 

Waldemar Tagesbar

Waldemar Tagesbar Bar (c) STADTBEKANNT

Waldemar Tagesbar Bar (c) STADTBEKANNT

Die Tagesbar ist ein tatsächlicher gastronomischer Zugewinn, für den es sich sogar lohnt von weiter her zu kommen. Vor allem aber wird sich Hietzing freuen, dass der Altgasse neues Leben eingehaucht wurde. Das Frühstück wird ganz besonders begehrt und ist sowohl qualitativ als auch von der Auswahl her ausgezeichnet. Wer es bis 14:00 Uhr nicht geschafft hat, die erste Tagesmahlzeit einzunehmen, der braucht sich in der Tagesbar aber keine Sorgen machen, denn Essen und Trinken kann man hier durchgehend. Und eigentlich wäre das ja gar keine so schlechte Idee!

Waldemar Tagesbar
Altgasse 6
1130 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »