Lokalführer – Kaffee / Tee

Emanuel - Kaffee & Strand (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
Emanuel - Kaffee & Strand (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

Emanuel – Kaffee & Strand

29. Jänner 2016 • Kaffee / Tee, Lokalführer

Kaffee im 4. Bezirk

Das Schikaneder hat eine Ergänzung bekommen in Sachen Kaffee und Kulinarik! Und noch dazu mit Strand.

 

Emanuel Schikaneder

Weil es ja momentan ganz schick ist, Lokale nach alten Vornamen zu benennen, (wir erinnern uns an Josefine, Eduard oder Severin) so ist jetzt auch ein Emanuel mit von der Partie. Und zwar jener, der auch noch Schikaneder hieß. Alles natürlich kein Zufall, schließlich wurde die ehemalige Paninoteca neben dem Kultlokal durch das Emanuel – Kaffee & Strand abgelöst und darf als „seriöse Ergänzung“ des Schikaneder angesehen werden. Denn irgendwann wird es sich wahrscheinlich in folgenden Richtung entwickeln: Unter Tags geht man ins Emanuel zum Kaffee trinken und Schmausen und wenn’s dann schon dunkel wird, wandert man einfach durch die Verbindungstüre rüber. Bleibt nur mehr die Frage, was es mit dem Strand auf sich hat?

Emanuel - Kaffee & Strand Lokal (c) STADTBEKANNT

Emanuel – Kaffee & Strand Lokal (c) STADTBEKANNT

Wo geht’s zum Meer?

„Der Beiname Strand war eine spontane Eingebung“, erklärt Bruno Batinic, der gemeinsam mit Johannes und Lisa Wegenstein gemeinsam das neue Lokal, aber auch das Schikaneder sowie das Topkino leitet. Nun und auf meine Frage, wo denn der Sand sei, schwenkt er den Blick zur Auslage. Ok, ja, da ist auch tatsächlich Sand und zwei Gliederpuppen, die sich unter zwei Palmen räkeln. Ein bisschen enttäuscht hat mich das aber schon, ich hatte irgendwie die naive Vorstellung, dass im gesamten Lokal Sand aufgeschüttet sein würde, so wie in der Hermann Strandbar, halt nur Indoor und ganzjährig. Dass es noch einige Änderungspläne gibt, hat Batinic mir aber schon verraten, ich glaube jedoch, dass er von meiner Strand-im-Lokal Idee nicht ganz so überzeugt war. „Die Margaretenstraße könne man ja auch noch fluten, ergänzt eine Dame, die sich in das Gespräch einbringt.“ Ausgezeichnet, ein Meereszugang ist ja sowieso immer etwas Wünschenswertes. Beachpartys, Schifferl beobachten und Salzluft tanken.

Emanuel - Kaffee & Strand Lokal (c) STADTBEKANNT

Emanuel – Kaffee & Strand Lokal (c) STADTBEKANNT

Und Kaffee

Hui, ich schweife wieder ab, also zurück zum Strand, eh Kaffee und Strand. Ja, der Kaffee, der ist hier natürlich auch im Titel inkludiert. Nun gut, dass man in einem Lokal Kaffee bekommt, ist ja per se nichts Außergewöhnliches. Hier aber hat man die Möglichkeit, sich zwischen drei verschiedenen Röstungen zu entscheiden. Und, achja da waren wir stehen geblieben: die Pläne! Also einer davon lautet, dass eine eigene Kaffeemischung für das Emanuel kreiert werden soll, ja sogar selber geröstet. Im Topkino gibt es nämlich einen Kellerraum für den seit ewigen Zeiten eine Funktion gesucht wird. Und möglicherweise wird daraus nun also eine kleine Rösterei werden.

Emanuel - Kaffee & Strand Kaffee (c) STADTBEKANNT

Emanuel – Kaffee & Strand Kaffee (c) STADTBEKANNT

Ansonsten gibt es hier momentan Paninis, um an den Erfolg der Paninoteca anzuschließen, die übrigens nur sperren musste, weil der Betreiber ins Ausland gezogen ist. Außerdem gab es Kipferl und einen Cheesecake. Das soll natürlich auch noch ausgebaut werden. Ein Frühstück soll es etwa bald geben – wieder einer dieser Pläne. Jedenfalls soll es schlussendlich so sein, dass das Emanuel die Tageseinkehrmöglichkeit für das Schikaneder sein soll, in der auch gegessen werden kann. Drüben geht’s ja viel ums Trinken und so. Und natürlich auch um die Kinofilme, für die das Emanuel außerdem auch zur Kinokassa umfunktioniert wurde. Das Gesetz schreibt nämlich vor, dass keine Eintrittskarten im Raucherbereich verkaufen dürfen und auf den wollte man wie es scheint ja zumindest so lange es noch geht, nicht verzichten.

Emanuel - Kaffee & Strand Panini (c) STADTBEKANNT

Emanuel – Kaffee & Strand Panini (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Das Schikaneder hat nebenan mit dem Emanuel – Strand & Kaffee eine kleine Ergänzung erhalten. Hier werden die Kinokarten für die Schikanederfilme verkauft, hier darf gegessen werden und hier darf man sich natürlich auch in Schikanedernähe aufhalten bevor das Kultlokal am Abend seine Pforten öffnet. Zu essen gibt es momentan wie beim Vorgänger Paninis, Kuchen und Kipferl. Der Kaffee im Beinamen bezieht sich auf die verschiedenen Mischungen, die hier angeboten werden. Zudem ist eine eigene Hausmischung in Planung. Der Strand besteht aus einer mit Sand ausgelegten Auslage und Gliederpüppchen, die sich unter der Sonne aalen. Für meinen Geschmack hätte man sich ruhig trauen können, den Sand im ganzen Lokal zu verstreuen und unter Umständen, die Margaretenstraße zu fluten. Aber auch die bloße Vorstellung davon ist eigentlich ganz nett.

Emanuel - Kaffee & Strand

Margaretenstraße 22
1040 Wien
https://www.facebook.com/EmanuelKaffeeStrand/

Mo – Fr 9:00 Uhr – 21:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »