Lokalführer – Bar / Pub

eissalon (c) STADTBEKANNT
eissalon (c) STADTBEKANNT

EISSALON eckeJOANELLIgasse

27. Februar 2018 • Bar / Pub, Eissalon

Eine Bar mit Eis – ein Eissalon mit Bar

Hippe Lokal-Kombinationen gibt es ja immer wieder, aber diese hier gefällt uns besonders. Im eissalon in der Gumpendorfer Straße verbindet sich Eisgeschäft mit Bar und Wiener Stadtschmäh. Ein Ort, wo die Zeit still zu stehen scheint. Schick!

eissalon Lokal (c) STADTBEKANNT

eissalon Lokal (c) STADTBEKANNT

Eis oder Bar – was kommt zuerst?

Will man es geschichtlich angehen, so war natürlich der Eissalon zuerst da, keine Frage! Um 1920 verkaufte man hier schon Eis und somit trägt der eissalon stolz den Titel einer der ältesten Eisgeschäfte in Wien zu sein, jawohl. Mit der Jahrtausendwende brach eine neue Ära an und aus dem Eissalon wurde eine Bar. Das ist sie bis heute – nur eben noch besser. Neu renoviert und aufgepeppt serviert man im eissalon jetzt Eis UND Cocktails – eine Kombination, die man sich nicht mehr wegdenken möchte!

eissalon damals (c) STADTBEKANNT

eissalon damals (c) STADTBEKANNT

Nostalgiefaktor: hoch!

Obwohl alles neu ist, ist doch auch Vieles alt! Die weißen Holzvertäfelungen zum Beispiel stammen noch vom alten Eissalon aus dem Jahr 1920 und wurden von der Lebenshilfe Matzen liebevoll renoviert. Die Sessel sind ebenfalls aus dem Ur-Eissalon übernommen, wurden neu bezogen und lackiert und sind jetzt in schickem Blau gehalten. Ein besonderer Effekt: gehäkelte Tischdeckchen als Printvorlage für die Tische und gehäkelte Blumen von Oma schmücken den hippen Salon und geben ihm eine familiäre Note. Es ist, als wäre die Zeit irgendwann zwischen damals und heute stehengeblieben. Kreativ ist man hier definitiv!

eissalon Tischdeckchen (c) STADTBEKANNT

eissalon Tischdeckchen (c) STADTBEKANNT

Das Eis!

Das Eis, das ist im Eissalon natürlich essentiell. Das Eis wird zwischen Mai und September verkauft und besteht nur aus bio Zutaten, wird ohne künstliche Zusatzstoffe hergestellt und ist in klassischen sowie in ausgefallenen Sorten erhältlich. Wer also gerne einmal ein Papaya-Pfeffer Eis probieren möchte oder Karamell mit Salz, dem sei ein Besuch geraten! Sonst noch im Programm: Schoko, Vanille, Stracciatella, Erdbeere, Haselnuss und Lakritze. Das Angebot wechselt aber saisonal und regelmäßig.

eissalon white Russian (c) STADTBEKANNT

eissalon white Russian (c) STADTBEKANNT

Die Bar!

Mindestens so wichtig wie das Eis ist die Bar – oder besser gesagt, was sich darin befindet: Wein, Bier, Longdrinks, Cocktails, ein reichhaltiges Angebot an Spirituosen aller Art und kreative Konzepte! Ein Highlight sind die Cocktails mit Speiseeis, wie etwa der Margarita mit Zitroneneis oder der White Russian mit Milcheis – nomnomnom! Als Café funktioniert der Eissalon auch und zwar mit Kaffee vom Röster Peter Steininger.

eissalon Bar (c) STADTBEKANNT

eissalon Bar (c) STADTBEKANNT

#tschuschenkinder

Politisch inkorrekt wie wir sind, auch noch ein Wort zum Team hinter dem eissalon. Stipica Matić & Hajrudin Hadziefendić stammen vom Balkan und bringen ein Stückchen ihrer Heimat mit in den eissalon. Die gehäkelten Deckchen von der Oma zum Beispiel, aber auch den mittlerweile bekannten Zwetschkenschnaps (Šlivo). Charmant und mit Leidenschaft legen sie zu früher Stunde Jazz auf, später dominieren Balkanbeats. Sie mischen den neuesten Eis-Cocktail oder Eiscafé und haben keine Hemmungen sich immer wieder zu verändern. Uns gefällt’s!

eissalon Blumen (c) STADTBEKANNT

eissalon Blumen (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Der eissalon in der Gumpendorfer Straße ist eine Lokal-Kombination, wie wir sie lieben. Stipi & Hajro haben hier ihre balkanische Herkunft und Wiener Beislkultur gemischt. Ein bisschen Altes, ein bisschen Neues und der eissalon funktioniert als Bar, als Café und natürlich als ausgefallenstes Eisgeschäft der Stadt. Wir sagen nur Papaya mit Pfeffer und Margarita mit Zitroneneis!

, , , , , ,

Eissalon

Gumpendorfer Straße 47
1060 Wien
www.eissalon.co.at

Mo – Sa 16:00 – 2:00 Uhr

Eissaison (Mai – September)
Mo – Sa 13:00 – 2:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »