Wien – Unnützes Wienwissen

zuckerl

Ein süßer letzter Wille

1. Juli 2013 • Unnützes Wienwissen

In den fünfziger Jahren wurde der Bürgermeister Wiens mit der Verteilung von 915 Pfund Süßigkeiten und Naschereien für bedürftige Kinder beauftragt, die aus New York gesendet wurden. Eine Frau hatte in ihremTestament festgehalten, dass jedes Jahr zu Weihnachten Lebensmittel an bedürftige Wiener Kinder geschickt werden sollen.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »