Wien – Ganz Wien aufgelistet

Ausblick Wien (c) STADTBEKANNT
Ausblick Wien (c) STADTBEKANNT

Ein Sonntag in Wien

2. Jänner 2016 • Ganz Wien aufgelistet, Leben

Was tun wenn die Stadt schläft?

An Wochentagen mag die Bezeichnung „pulsierende Millionenstadt“ für manche Teile Wiens ja annähernd zutreffen, an Sonntagen werden hier aber die Rollläden herunter gezogen und die Gehsteige hoch geklappt: Wien ist am Tag des Herren im Dornröschenschlaf, wie ausgestorben und verlassen.

Nicht verwunderlich also, dass man sich bei solchen Zuständen ein wenig verlassen vorkommen kann. Wenn du also auch am Sonntag gern unter Leute möchtest, deine Freunde aber zu verkatert zum raus gehen sind, dann haben wir hier für die Lösung.

 

Ausschlafen

Der Klassiker wird eigentlich unterschätzt: wer am Sonntag bis um 16:00 schläft, hat bis zum erlösenden Montag nur noch acht Stunden zum Totschlagen!

 

Eine heilige Messe besuchen

Augustinerkirche Bank (c) STADTBEKANNT

Augustinerkirche (c) STADTBEKANNT

Klingt vielleicht hier etwas komisch, kann aber auch für Atheisten durchaus auch einmal einen Einblick in eine andere Welt bieten. Ob Leute beobachten, Bibelgeschichten hören oder einfach nur dem Kirchenchor zuhören, auch für nicht-Gläubige bietet ein Gottesdienst genug Entertainment. Messen werden jeden Sonntag zu jeder erdenklichen Tageszeit gelesen – auch in verschiedenen Sprachen.

 

Einkaufen

Der auch Sonntags nicht genug vom Konsumzwang und Kassengeklingel kriegen kann, für den bietet sich entweder ein Besuch in einem Sonntags-Supermarkt an. Beim endlosen Schlangestehen wünscht man sich dann direkt wieder ein menschenleeres Wien. Hier haben wir einen Artikel mit einer Sammlung von Geschäften, die am Sonntag offen haben.

Noch ein Tipp sind die Thalia-Filialen am Westbahnhof und der Landstraßer Hauptstraße. Zwischen Büchern, DVDs und Schreibwaren lässt sich viel Zeit totschlagen, und vielleicht sogar Lesestoff für den restlichen Sonntag kaufen.

 

Ins Museum gehen

MuseumsQuartier Ringausblick (c) STADTBEKANNT

MuseumsQuartier Ringausblick (c) STADTBEKANNT

Schon einmal Schloß Schönbrunn von Innen gesehen? Die neue Ausstellung im MUMOK schon gesehen? Hofmobiliendepot oder Freud-Museum, KHM oder NHM – Wien hat kulturell so viel zu bieten, dass es für hundert Sonntage reicht. Auch alleine kann man in interessanten Ausstellungen Stunden verbringen. Das Wien Museum und alle seine Dependancen haben an manchen Sonntagen sogar freien Eintritt.

 

Sightseeing

Durch die Innere Stadt flanieren, ohne den Drang einkaufen zu müssen, und vor allem ohne die typischen Menschenmassen – so kann man sich viel besser auf Architektur und Stadtbild konzentrieren. Einmal Tourist in Wien spielen lässt Wien vielleicht aus einer anderen Perspektive sehen. Schon einmal in einem Fiaker gesessen? Na eben!

 

Sport

Ja, genau. Mal wieder laufen gehen? Tageskarte im Fitness Center? Squash spielen gehen? Im Sommer Beachvolleyball oder Federball im Park? Zu verkatert? Zumindest schwimmen gehen kann man auch mit Kater: städtische Bäder oder die Therme Wien stehen auch am Tag des Herren offen. So langweilig war euch doch nicht? Na eben.

 

Ins Kaffeehaus gehen

Café Diglas im Schottenstift (c) STADTBEKANNT

Café Diglas im Schottenstift (c) STADTBEKANNT

Ebenfalls ein Klassiker: stundenlanges Zeitung lesen im Kaffeehaus – man braucht sich keine eigene Zeitung zu kaufen. Man hat seine Ruhe, aber ist nicht ganz allein. Man kann hier Menschen beobachten, Kuchen essen, und am Laptop sogar STADTBEKANNT-Artikel schreiben! Es gibt bestimmt noch das eine oder andere Kaffeehaus, das ihr noch nicht kennt.

 

Aufräumen und umdekorieren

Staubsaugen, Abstauben, Küche putzen, Kleidung waschen und ausmisten (kann sogar Spaß machen!), die Wohnung von Müll befreien und ein bisschen umdekorieren oder Möbel verrücken? Klingt zwar irgendwie langweilig, man hat allerdings am Ende des Tages nicht das Gefühl, rein garnichts getan zu haben – und eine frisch geputze Wohnung macht doch auch glücklich.

 

Fernsehen

Sonntag ist eigentlich der beste Fernsehtag: die Brieflos-Show (vulgo Millionenrad), alte Heimatfilme und Reportagen versprechen Trash ohne Ende.

 

Tatort Public Viewing

Topkino Kinosaal (c) STDTABEKANNT

Topkino Kinosaal (c) STDTABEKANNT

Der einzige Grund, an einem Sonntag überhaupt aufzustehen, ist ja für viele Menschen der Tatort – wer den aber auch nicht alleine schauen möchte, aber keine Freunde motivieren kann, für den könnte das Tatort Public Viewing im Topkino etwas sein – kollektives Täterraten inklusive. Manchmal fällt das Public Viewing allerdings aus – Programm checken ist ratsam!

 

Weitere Tipps für einen gemütlichen Sonntag in Wien

Sonntag in Wieden
Sonntag in Margareten
Sonntag in Mariahilf
Sonntag in Neubau
Sonntag in der Josefstadt
Sonntag am Alsergrund

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »