Wien – Unnützes Wienwissen

Wien
Wien

Ein ganz spezieller Feldwebel

1. Februar 2016 • Unnützes Wienwissen

Als “Hurenweibel” bezeichnete man im ausgehenden Mittelalter einen Feldwebel im Unteroffiziersrang, dessen besondere Aufgabe es war, die Dirnen zu befehligen, die im Tross das Heer begleiteten. Der Hurenweibel erhielt den Sold eines Hauptmanns und hatte einen Leutnant und einen Fähnrich als Gehilfen zur Seite gestellt.

Zu den Pflichten der Trossweiber (Dirnen) gehörten auch Tätigkeiten wie kochen und putzen.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »