Lifestyle – Do it yourself

Emanuel - Kaffee & Strand Lokal (c) STADTBEKANNT
Strand (c) STADTBEKANNT

Do it yourself: Summer in the City

27. April 2013 • Do it yourself, Lifestyle

Alles für den Strand

Von der Badetasche bis zur Piña Colada – wir haben euch wieder ein paar Tipps und Tricks für den Sommer zusammengestellt.

 

Badetasche speziale

Ihr habt einen langweiligen Strandkorb zu Hause und wollt ihn ein wenig aufpeppen?

Ihr müsst euch heuer nämlich nicht extra eine stylische Badetasche kaufen. Das könnt ihr auch ganz leicht selbst machen.

Eine coole und individuelle Badetasche ist ganz einfach selbst gemacht – wenn man weiß, wie´s geht. Eine (alte) Korbtasche, ein buntes Stoffband, irgendein Knopf und ein wenig Kreativität reichen aus, um sich seine eigene Sommerinterpretation der Badetasche zu gestalten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Ihr benötigt dazu

1 Korbtasche
1 Band – am besten ein breites, buntes Stoffband
Knöpfe
Nadel und Faden

Und so geht’s

Das Band auf der gewünschten Höhe um den Korb herum anlegen. Im besten Fall noch abstecken! Das vermeidet das Verrutschen des Bandes, ein Ärgernis beim Ergebnis und erleichtert folglich das Annähen. Je nach Belieben das Band danach annähen. Entweder mit kleinen unauffälligen nicht sichtbaren Stichen oder mit großen Zier Stickereien. Die Abschlüsse des Bandes legt ihr einfach nur übereinander und klappt die beiden Enden noch einmal nach innen zur Mitte. Am Kreuzungspunkt näht ihr dann den Knopf an. Und fertig ist Euer eigenes Design!

Wer möchte kann sich natürlich noch passende Trageriemen oder einen coolen Henkel dazu nähen, flechten etc.

 

Ein Strandhandtuch für Individualisten

Wir funktionieren alte Handtücher statt zu einem muffligen Putzfetzen zu einem coolen Badetuch um.

Innerhalb von drei Schritten könnt ihr euch selbst ein cooles Badetuch kreieren, das einzigartigen Wiedererkennungswert hat. Es nimmt vor allem nicht allzu viel Zeit in Anspruch und ist auch für die Antibastler unter euch geeignet.

Ihr benötigt dazu

Ein Handtuch
2 breite Bänder
Eine Schere

Und so geht’s

Das Handtuch auf einer Fläche ausbreiten und an den beiden Saumkanten hintereinander Schlitze einschneiden. Die Länge der Einschnitte hängt von der Breite eurer Bänder ab.

Achtung: Ihr müsst bedenken, dass vor allem jeder zweite Einschnitt nahe bei einander sein sollte. Sonst sieht man nicht allzu viel von dem eingezogenen Band.

Jetzt geht es an das Bandeinziehen. Das heißt dieses durch die Löcher fädeln und an den Enden jeweils einen Knoten oder eine Masche machen. Das Gleiche macht ihr dann natürlich auch an der gegenüberliegenden Seite. Und fertig ist der Spaß! Wer jetzt noch Lust auf mehr hat, kann natürlich noch einige Bänder in parallelen Reihen einziehen. Wir haben zum Beispiel zu dem einen Band noch eine Goldkette hinzugefügt.

 

The Piña Colada Affair

Sommer, Sonne, Gartenparties

Die Tage werden länger, die Grillparties häufen sich. Dazu gehören natürlich auch passende Getränke. Neben Bier und Wein fehlt noch ein guter Cocktail.
Unser Tipp: Piña Colada. Und zwar direkt aus der Ananas genießen.

Nicht nur aus der dekorativen Perspektive ein Augenschmaus, auch geschmacklich ein Genuss! Das ganze ist außerdem schnell gemacht und kein großer Aufwand!

Dazu benötigt ihr

1 reife Ananas
1scharfes Küchenmesser
Strohhalme

Piña Colada Rezept

3 cl brauner Rum
3 cl Schlagobers
2 cl Kokossirup
10 cl frischen Ananassaft
Crushed Ice

Und so geht’s

Die Ananas auf einer guten Unterlage platzieren. Die Ananasblätter oben so gerade wie möglich abschneiden, aber nicht wegschmeißen! Den abgeschnittenen Teil braucht ihr später noch als Deckel. Hier werden dann beliebig viele Löcher für diverse Strohhalme gestochen. Jetzt geht es ans Aushöhlen. Wer einen Ananasschneider besitzt, hat es leicht. Sonst, das Innere der Ananas mit einem Küchenmesser Stück für Stück aushöhlen.

Anschließend werden die oben angeführten Zutaten im Mixer gut durchgemischt.

Die ausgehöhlte Ananas bis zur Hälfte mit crushed Ice auffüllen. Danach den bereits gemixten Cocktail dazu gießen. Abschließend den Deckel mit den Strohhalmen drauf und fertig- Cheers!

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »