Lifestyle – Do it yourself

Farbenfächer (c) stadtbekannt.at
Farbenfächer (c) stadtbekannt.at

Do it yourself: frischer Wind im Wohnzimmer

29. Jänner 2014 • Do it yourself, Lifestyle

Bis der Frühling kommt und die Natur wieder erwacht, dauert es noch etwas. Bis dahin müssen wir uns mit kaltem und trübem Wetter zufrieden geben. Grund genug, in den eigenen vier Wänden für etwas Fröhlichkeit zu sorgen. Da das Wohnzimmer ein Ort ist, in dem ihr euch viel aufhaltet, bietet sich dieser Raum an, um mit den Verschönerungen zu beginnen. Geht ihr mit den neuesten Trends, achtet darauf, dass 2014 besonders Blau, Grün und Grau in allen Schattierungen angesagt sind. Mit ein paar Tricks lassen sich mit diesen Farben schnell große Veränderungen schaffen.

Ihr braucht:

– Wandfarbe
– Malerfolie
– Farbroller
– breites Klebeband
– Stoffe in aktuellen Farben (Kissen, Vorhang)
– Nähmaschine
– Teppich
– Vase
– Bilder
– Blumenstrauß

So geht`s

1. Eine Wand anzumalen, bringt bereits eine große Veränderung mit sich. In kleinen Räumen solltet ihr möglichst helle Wandfarben wählen, da dunkle Wände schnell erdrückend wirken.

2. Klebt die Fußleisten mit Klebeband ab und legt Malerfolie auf dem Fußboden aus, sodass es kein Beinbruch ist, wenn einmal ein paar Tropfen Farbe daneben gehen.

3. Tragt nun mit dem Farbrolle die Farbe auf. Eventuell ist ein zweiter Durchgang notwendig, wenn die Intensität nicht stark genug geworden ist.

4. Unterstreichen könnt ihr den neuen Look der Wand, indem farblich passende Accessoires ausgewählt werden.

5. Neue Vorhänge und Kissen könnte ihr fertig kaufen; ist Handarbeit eines eurer Hobbys und eine Nähmaschine vorhanden, lohnt es sich, Stoff zu kaufen und selbst zu nähen. Dies ist leichter, als oft gedacht wird, sodass auch Anfänger schnell einen Erfolg haben.

6. Nun fehlen nur noch Kleinigkeiten, um das Bild zu vervollständigen. Um nicht zu aufdringlich zu sein, schwenkt ihr jetzt beispielsweise zu Naturtönen, wie Creme oder Brauntönen, die sich sehr gut mit Blau oder Grün kombinieren lassen. Kauft in diesen dezenten Farbe eine schicke Vase, Windlichter oder einen neuen Teppich und richtet euch gemütlich ein.

7. So macht das Warten auf den Frühling bedeutend mehr Spaß!

Ein bisschen Luxus darf sein

1. Neben der Veränderung der Wandfarbe solltet ihr nicht vergessen, neue Bilder aufzuhängen. Ob sie von neuen Künstlern oder alten Meistern stammen, spielt keine große Rolle – Hauptsache es gefällt euch!. Schön gerahmt sollten sie allerdings sein, damit es seine Wirkung voll entfalten kann. Bei arsmundi.de findet ihr eine große Auswahl an Kunst.

2. Den Frühling könnt ihr euch sofort ins Wohnzimmer holen, indem ihr euch ab und zu einen Strauß frische Blumen gönnt, den der Florist nach euren Farbwünschen bindet. Es muss nicht jede Woche ein neuer Strauß sein, ihr werdet aber merken, dass gleich eine andere Atmosphäre entsteht, wenn ein bunter Frühlingsstrauß im Zimmer seinen Duft verbreitet.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »