Lifestyle – Do it yourself

Rathaus Christkindlmarkt Frohe Weihnachten Schriftzug (c) STADTBEKANNT Hofinger
Rathaus Christkindlmarkt Frohe Weihnachten (c) STADTBEKANNT Hofinger

Do it yourself! Diesmal: Weihnachtskarten basteln

12. Dezember 2015 • Do it yourself, Lifestyle

DIY-Weihnachtskarten

Man kennt das ja: jedes Jahr aufs Neue nimmt man sich vor, allen Freunden, Verwandten und Bekannten eine nette Karte zu Weihnachten zu schreiben. Und was wird es schließlich: eine läppische Mail. Doch heuer wird alles anders!

Heute zeigen wir euch eine Reihe von hübschen Weihnachtskarten, die leicht nachzumachen sind, und die ihr mit Sicherheit gerne verschicken werdet.

 

Die Pop-up-Karte

Die Pop-up-Karte: der Star unter den Weihnachtskarten. Aufgrund ihres 3-D-Charakters ist sie sofort ein Hingucker. Sie lässt sich außerdem aufstellen und verschönert dadurch auch den Raum.

Ihr braucht
weißen Tonkarton, farbiges Papier, Uhu-Kleber & Schere

So geht’s
1) Faltet den weißen Karton in der Mitte und schneidet die gewünschte Kartengröße zurecht. Markiert über den Knick verteilt auf der Rückseite der Karte eure “Baumstämme” und schneidet daran entlang beide Lagen Karton auf einmal.

2) Faltet nun die Karte auf und drückt die Schlitze nach innen. Klappt die Karte zu und streicht dabei vorsichtig die kleinen Kanten glatt.

3) Schneidet aus dem bunten Papier verschieden große Weihnachtsbäume aus und klebt diese in der aufgeklappten Karte auf die Stämme. Fertig!

pop-up-Karte

pop-up-Karte

Befüllbare Weihnachtskarte

Diese Karte eignet sich zwar nicht zum Verschicken, sie peppt aber als Beigabe zum Weihnachtsgeschenk jedes Präsent auf. Leicht zu gestalten ist es noch dazu.

Ihr braucht
Diese Vorlage zum Downloaden, einen Drucker, bedruckbares Transparentpapier, eine Schere, doppelseitiges Klebeband/Uhu-Stick, etwas Fantasie für euer persönliches Füllmaterial

So geht’s
1) Zuerst ladet ihr euch die Vorlage herunter und druckt die Karte auf Transparentpapier aus.

2) Dann wird sie ausgeschnitten und die Klebelaschen werden mit doppelseitigem Klebeband oder Uhu-Stick (kein flüssiger!) versehen.

3) Euren Weihnachtsgruß solltet ihr am Besten schon vor dem Befüllen draufschreiben!

4) Nun nur noch nach Belieben und Fantasie befüllen (Sternchen, Glitter, Lametta, Foto).

Hübsch und fragil

Stempel-Karten

Der Klassiker unten den DIY-Helferleins ist der Stempel. Mit selbigem lassen sich sehr individuelle und ausgefallene Motive abdrucken. Ihr braucht dazu nur Papier, einen oder mehrere Stempel und ein Stempelkissen bzw. Farbe. Einfacher geht’s nicht. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Stempel sogar selber machen! Hier eine Videoanleitung dazu!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »