Lifestyle – Do it yourself

Säfte Zitrone (c) stadtbekannt.at
Säfte Zitrone (c) stadtbekannt.at

Do it yourself! Diesmal: Saft / Sirup machen

17. August 2015 • Do it yourself, Lifestyle

Ideen, Rezepte und Helferleins zum Selbermachen

Nicht alles, was süß und saftig schmeckt, muss aus dem Supermarkt kommen. Denn Sirup und Saft lassen sich eigentlich ganz unkompliziert selbst herstellen.

Obst (c) CF stadtbekannt.at

Obst (c) stadtbekannt.at

SIRUP machen

Sirup besteht in seinen Hauptelementen eigentlich nur aus Früchten, Wasser und Zucker. Das richtige Verhältnis zu finden ist hier schon eher das Problem. Fruchtsirup wird durch das Kochen von Früchten bzw. deren Blüten gewonnen. Diese werden zuerst zusammen mit Wasser gekocht und die so entstehende Flüssigkeit durch ein Sieb gepresst, sodass „Abfälle“ wie Schalen oder Kerne vom Sirup getrennt werden. Dem Fruchtwasser wird schließlich noch Zucker beigegeben und das Gemisch noch einmal aufgekocht – et voilá!

… Tolle Sirup-Rezepte
… Foto-Kochanleitung für Holundersirup

Mit Quellwasser oder Mineralwasser aufgegossen, ist der Sirup ein erfrischendes Sommer- wie Wintergetränk. Neben Saft-Sirup lässt sich Sirup auch anders gewinnen und verarbeiten. Eine Möglichkeit ist beispielsweise Karamell-Sirup für leckere Nachspeisen (sehr gut zu Eis oder Crêpes!) zu machen oder Löwenzahnsirup (-honig) als Brotaufstrich oder Süßungsmittel für Tees.

… Rezept für Löwenzahnsirup
… Video-Rezept-Anleitung für Caramell-Sirup.

 

SÄFTE machen

Säfte können aus fast allen Obst- und Gemüsesorten hergestellt werden und sind deswegen gesund und erfrischend zugleich. Voraussetzung für die Saftgewinnung sind allerdings Hilfsmittel – von der einfachen Presse, zum Mixer über Dampfentsafter, Schnellkochtopf oder der Tuchmethode gibt es vielerlei Methoden zu ihrer Herstellung. Für eine längere Haltbarkeit, sollten die Rohsäfte kurz vor dem Abfüllen kurz aufgekocht werden. Dadurch wird die Keimzahl ausreichend reduziert, Aroma und hitzeempfindliche Vitamine bleiben aber weitgehend erhalten. Abschließend die erkaltete Flüssigkeit in Flaschen füllen und kühl lagern. Fertig!

Eine Variante von Fruchtsäften sind die sogenannten Smoothies. Hier wird außer der Schale und der Kerne die ganze Frucht verarbeitet und das gewonnene Fruchtmark in konzentrierter Form zu sich genommen.

… Rezept für Smoothies
… Rezept für die Fruchtbombe

 

Immer willkommenes Mitbringsel oder Geschenk

Abgefüllt in nette Flaschen und Flankons eignet sich Sirup wie Saft immer auch als nettes Mitbringsel oder Geschenk. Schöne und günstige Glasflaschen finden sich beispielsweise bei Ikea, natürlich kann man grundsätzlich aber jede (saubere/desinfizierte) Flasche benützen. Mit handgeschriebenem Etikett versehen, wird das Getränk auch optisch zum Hingucker.

 

So ein … Saftladen!

Wem das zu viel Arbeit ist, aber trotzdem nicht auf fruchtigen Genuss verzichten will, der kann sich entweder aus dem Supermarkt bedienen oder im Saft-Laden des Vertrauens frisch gepresste Säfte bestellen. Einschlägig erfrischendes gibt es beispielsweise im Elefant & Castle in der Neubaugasse, oder bei der Juice Factory!

Wir wünschen gutes Gelingen!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »