Lifestyle – Do it yourself

Stoffsalon bunte Stoffe (c) Mautner stadtbekannt.at
Stoffsalon bunte Stoffe (c) Mautner stadtbekannt.at

Do it yourself! Diesmal: Nähen

28. Jänner 2015 • Do it yourself, Lifestyle, Trends1 Kommentar zu Do it yourself! Diesmal: Nähen

Nah, Näher, Nähmaschine!

Selbst entwerfen, nähen, anziehen – bei wem der Do-it-yourself-Trend vor der Nähmaschine halt macht, der lebt im Vorvorgestern. Denn Nähen, ob mit oder ohne Maschine, hat längst die Wohnungen der unter 80-Jährigen erobert. Nähen, das können unsere Omas, doch längst auch wir!

 

Nähmaschinen ausleihen

Wenn man nicht alles per Hand schneidern will, sollte man eine Nähmaschine besitzen. Wer keine hat und sich auch keine anschaffen will, der ist auch so gut beraten: denn bei Madame Kury im 7. Bezirk kann man vor Ort Nähmaschinen benutzen und beim sew&go (€ 22,-) Fachberatung plus Kaffee genießen. Workshops zum Nähen lernen für Kinder und Erwachesene gibt’s natürlich auch.

 

Schnitte, Schnittmuster und Anleitungen

Der Klassiker unter den Schnittanbietern ist das Deutsche Magazin „Burda“. Auf ihrem online-Auftritt burdastyle.de lassen sich viele klassische bis trendige Schnittmuster finden. Die Schnitte sind zwar kostenpflichtig (variieren zwischen kostengünstigen € 1,99 und etwas teureren € 9,90), doch die große Auswahl und die einfach zu verstehenden Schnittmuster machen den Preis wieder wett. Zudem gibt es auf burdastyle.de verschiedene Rubriken, darunter beispielsweise die Rubrik Wohnen, unter der tolle Anleitungen für Wohnaccessoires zu finden sind. Außerdem fein, weil hilfreich: Im Community-Forum sowie auf facebook kann man sich von anderen LeserInnen Tipps geben und weiterhelfen lassen.

Ziemlich Lässiges und Stylisches findet sich auf schnittchen.com. Von Hosen, Jacken, Röcken, Kleidern bis zu Shirts und Taschen gibt es alles, was das Herz begehrt. Dass alle Entwürfe solch hübsche Namen wie „Hose Mimi“, „Shirt Nora“ und „Rock Viktoria“ tragen, macht die Seite besonders sympathisch. Die Schnittmuster können entweder über Versand bestellt werden oder – als günstige Variante – direkt als pdf heruntergeladen werden (Pauschal € 5,00). Und als kleines Zuckerl gibt’s ein paar tolle Schnitte sogar kostenlos.

Kostenlose Anleitungen finden sich natürlich bei etwas Rechercheaufwand in diversen (großteils privaten) Internetblogs. Wer sich für die Herbst/Wintersaison einen Rundschal selber nähen möchte, kann sich auf faserfimmel oder beispielsweise hier erste Inputs holen – Stoffe und Muster können natürlich je nach Belieben variiert werden. Sogar Leggins sind nicht allzu schwer nachzuschneidern. Ein einfacher Schnitt findet sich beispielsweise hier.

 

Stoffanbieter in Wien

Stoffe und Nähzubehör

Eine Auswahl an Nähzubehör von günstig bis teurer liefern untenstehende Geschäfte:
Komolka: viel Auswahl und sehr gute Qualität der Stoffe – doch diese hat ihren Preis: im Vergleich recht teuer.
Textil Müller, in Kritzendorf / Klosterneuburg zwar etwas außerhalb gelegen, lohnt sich die Reise dennoch – denn hier findet man wirklich alles. Es empfiehlt sich ein bisschen Zeit mitzubringen, da es sich laut Eigendefinition um „Europas reichhaltigstes Sortiment an Stoffen, Bändern, Borten und Knöpfen“ handelt.
Conquero Stoffe: große Stoffauswahl zu moderaten Preisen, in recht zentraler Lage.
Stoffsalon: in der Westbahnstraße äußerst zentral situiert, bietet der Stoffsalon eine feine Auswahl an hübschen Stoffen. eine online-Dependace gibts auf dawanda.

Brunnenmarkt

Am Brunnenmarkt gibt es einige Läden, die sehr günstige Stoffe verkaufen. Hier sollte man mit Stoffen besser schon vertraut sein, da die Stoffe große Qualitätsunterschiede aufweisen.

IKEA

Bei IKEA lassen sich viele Stoffe in unterschiedlicher Qualität und mit vielen verschiedenen Motiven zu durchwegs günstigen Preisen finden.

 

Stoffanbieter im Netz

Eine große Auswahl an Stoffen mit verschiedenen Mustern und Preislagen finden sich zudem hier:
giraffenland.myshopify.com

stoffekontor.de
stoffe.de
stoffn.de
frautulpe.de
dawanda.de

 

Flohmärkte und Second Hand Shops

Weitere Orte, wo man in der Regel sehr günstig Stoffe finden kann, sind Flohmärkte oder Vintage-Läden. Dort lassen sich nicht nur Kleidungsstücke zu günstigen Konditionen finden, man kann sie auch nach Lust und Laune umschneidern oder als Stoffgrundlage für neue Kreationen hernehmen.

 

Hilfreiches: Anleitung zum Nähmaschine einfädeln

Wir wünschen viel Spaß!

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Do it yourself! Diesmal: Nähen – Verstecken

  1. dani sagt:

    Nähsalon Nahtlos
    da gibts auch nähmaschinen zum vor ort nähen und kurse(:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »