Lifestyle – Do it yourself

Kompott und Mus (c) STADTBEKANNT
Kompott und Mus (c) STADTBEKANNT

Do it yourself! Diesmal: Marmelade machen

15. April 2013 • Do it yourself, Lifestyle, Rezepte1 Kommentar zu Do it yourself! Diesmal: Marmelade machen

Tipps, Tricks, und Rezepte

Langsam kommen sie, die saftigen, tiefroten österreichischen Erdbeeren, die uns Sommer für Sommer dazu bringen, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Was bietet sich also mehr an, als aus den köstlichen Früchten noch bessere Marmelade herzustellen?

Marmeladen sind in der Zubereitung erstaunlich einfach, lassen sich je nach Sorte 1 bis 2 Jahre lang aufbewahren und sind immer auch ein nettes, individuelles Geschenk.

 

Alle guten Dinge sind … Früchte!

Damit der Geschmack auch wirklich gut ist, sollten nur frisches Obst und frische Früchte zum Einsatz kommen. Überreifes kann schnell gären und schlecht werden.

Tipp: Am Besten entsteint und säubert man die Früchte vorher und wiegt sie dann erst ab, da sonst das Verhältnis von Zucker und Obst nicht mehr stimmt und die Masse zu süß wird. Bildet sich beim Kochen Schaum, sollte er mit einer Kelle abgeschöpft werden.

 

Equipment

Die Gläser oder Töpfchen müssen nicht ganz neu sein, oberste Voraussetzung ist aber, dass sie absolut sauber sind. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, sollte man die Gläser mit heißem Wasser und Spülmittel gründlich abwaschen.

Achtung: die Dichtungs-Gummiringe nie mit Spülmittel säubern, sondern mit einem Schuss Essig in einem Kochtopf kurz auskochen und dann von alleine kalt wieder erkalten lassen.

Die Marmelade in die Gläser zu füllen gelingt mit einem Trichter leichter und der Glasrand bleibt sauber (was er auch sollte!). Beim Einfüllen darauf achten, dass die Masse gleichmäßig verteilt ist und keine Luftbläschen entstanden sind. Danach gleich mit dem Deckel verschließen und umgedreht auskühlen lassen. Das so entstehende Vakuum verhindert Schimmelbildung. Trocken, dunkel und kühl lagern. Aber Vorsicht: roh verarbeitete Früchte sind nicht so lange haltbar!

 

Rezepte (für etwa 6 Einmachgläser)

Ribiselmarmelade
500 g Rote Ribisel
500 g Schwarze Ribisel
500 g Gelierzucker 2:1
1 EL Rum
Johannisbeeren

1. Ribisel in einen ausreichend großen Kochtopf geben und mit dem Gelierzucker mischen.
2. Ribisel mit einem Löffel oder Stampfer leicht zerdrücken und unter Rühren zum Kochen bringen.
3. ca. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen und möglichst heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

Erdbeer-Holunderblüten-Marmelade
1 kg Erdbeeren
100 ml Holunderblütensirup
1/2 kg Gelierzucker 2:1

1. Erdbeeren gut waschen, putzen und vierteln. Mit Pürierstab zerkleinern oder zerstampfen. Gelierzucker mit dem Erdbeer-Mus vermischen.
2. Bei hoher Temperatur unter Rühren zum Kochen bringen und ungefähr 3 Minuten kochen. Dabei immer weiterrühren. Holunderblüten-Sirup einrühren und gut entschäumen.
3. In sterile Einmachgläser randvoll abfüllen und 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Dann umdrehen und komplett auskühlen lassen.

Rhabarbermarmelade
1kg Rhabarber
1 Packung Gelierpulver 2:1
500 g Traubenzucker

1. Den Rhabarber schälen, in fingerdicke Stücke schneiden und leicht andünsten. Danach pürieren.
2. Das Gelierpulver mit Traubenzucker vermengen und zufügen, unter Rühren zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
3. Sollte sich während des Kochens Schaum bilden, muss dieser vor dem Abfüllen abgeschöpft werden. Vorbereitete Gläser randvoll füllen, sofort verschließen, umdrehen und ca. 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Mango Vanille Marmelade

Etiketten und Gläser

Versehen mit netten Etiketten und einem Stückchen Stoff, wird aus jedem Gläschen ein toller Hingucker. Das Auge isst ja bekanntlich mit! Deswegen haben wir hier ein paar Links herausgesucht, unter denen ihr schöne Etiketten downloaden oder kaufen könnt.

Südzucker
Brigitte.de
König Pinguin auf dawanda.de
Anmutig auf dawanda.de

Wir wünschen gutes Gelingen!

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Do it yourself! Diesmal: Marmelade machen – Verstecken

  1. julia sagt:

    gläser sterilisieren
    ich würd die gläser zur sicherheit steriliseren und nicht nur heiß und mit spülmittel ausspülen, damit der inhalt nicht vorschnell verdirbt. anleitung z.b. hier: http://www.helpster.de/marmeladenglaeser-sterilisieren_69197

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »