Lifestyle

(Festival c) G.Light - Fotolia.com 1
(Festival c) G.Light - Fotolia.com 1

Die STADTBEKANNT Festival Checkliste

8. Mai 2015 • Lifestyle, Musik

STADTBEKANNT hilft!

Und hat für euch eine Checkliste zum Festivalsommer zusammengestellt.

Was nehme ich mit, was lasse ich zu Hause und was besorge ich erst vor Ort? Um euch die Entscheidung etwas abzunehmen oder besser gesagt, euch in eurem Packverhalten etwas unter die Arme zu greifen, haben wir für euch eine Festival – Packliste mit den Dingen zusammengestellt, welche auf keinen Fall auf einem Festival fehlen dürfen.

 

Zelt

Zunächst darf natürlich das Zelt nicht fehlen. Ganz dem Motto entsprechend „my home is my castle“ sollte nicht G.Light – Fotolia.com 1<br />gespart werden am Festival-Eigenheim. Wem jedoch das Prozedere und der Transport zu anstrengend erscheinen, der kann sich oft auch vor Ort damit eindecken. Oder die Nächte in benachbarten Unterkünften verbringen.

 

Armbanduhr

Ganz wichtig, damit du deine Lieblingsband nicht verpasst, vor allem wenn der Akku des Handys wieder einmal den Geist aufgegeben hat.

 

Zweit-Handy + Ladekabel

Smartphones sind auf einem Festival eher unpraktisch, einerseits weil ihre Akkulaufzeiten nicht gerade festivalfreundlich ausfallen, andererseits aber auch, da sie im Getümmel schnell aus der Tasche fallen oder im Eifer des Gefechts anderweitig kaputt gehen können – der Jammer ist dann ein großer. Deshalb besser das klobige alte Handy aus grauer Vorzeit herauskramen.

 

Regenjacke + Gummistiefel

Jedes Jahr das selbe Phänomen: die Prognosen sind mehr schlecht als recht und Regen scheint vorprogrammiert. Umso unverständlicher erweist sich dann die Tatsache, dass viele FestivalgängerInnen ein Musikfestival mit einem Strandurlaub oder Catwalk vertauschen. Mehr Mut zur Hässlichkeit! Zweckmäßigkeit sollte das ausschlaggebende Argument bei der Kleidungswahl sein.

 

Mini-Pool

Ja, und wenn nicht der Regen, sondern die Hitze überhand nimmt, dann kann so ein Plantschbecken nicht nur als Abkühlungs-Oase dienen, sondern auch als Bier-Kühler, Waschbecken, und am Ende des Tages vielleicht sogar als „Schlamm-Fight“-Schauplatz.

 

Gaffer-Tape

Das Gaffer ist das Allheilmittel auf Festivals, sei es, um Zelte zu kitten oder einfach nur „lustige“ Botschaften auf das Pavillon zu gaffern.

 

Aspirin/Elektrolyte

Oder Parkemed. Denn eh klar – wo gehobelt wird da fallen auch Späne. Aber Achtung! Aspirin und Parkemed mag der Magen in Verbindung mit Alkohol gar nicht – lieber am Abend noch eine Packung Elektrolyte in Wasser auflösen! Man wacht meistens ohne Kopfschmerzen auf und dieses erschlagene Gefühl kommt gar nicht erst auf 😉

 

Pflaster

Schnell ist’s passiert und man haut sich, ob jetzt alkoholbedingt oder nicht, irgendwo irgendwie immer irgendetwas an. Und um nicht bei jeder kleineren Blessur gleich das Sani-Zelt aufsuchen zu müssen, ist auch eine kleine Erste-Hilfe-Tasche sicherlich kein Fehler.

 

Klopapier

Klingt banal ist aber Gold wert in Zeiten von notorischer Klopapierarmut auf den Dixis.

 

Zigaretten

Ebenfalls Gold wert, jedoch hier sogar im wortwörtlichen Sinne, denn Zigaretten sind auf Festivals oft sogar schon ab dem zweiten Tag Mangelware.

 

Damit sollten die Grundbedürfnisse erst einmal gedeckt sein, weitere Punkte unserer Checkliste findet ihr untenstehend:

Häferl/Becher
Eintrittskarte
Absperrband
Taschenlampe + Batterien
Badehose
Hut
Kühltasche
Socken
Feuerzeug
Leatherman
Schnur
Sonnenbrille
Digicam
Sessel
Schlafsack
Isomatte
Zahnbürste+Pasta
Kondome
Handtuch
Haargummi
Sonnencreme
Festivalpläne/Planer
Wasser
Bier
Essen

 

Fällt euch noch etwas ein? Fehlt ein absolutes must have?

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »