Wien – Ganz Wien aufgelistet

Brunnenmarkt Yppenmarkt Foto: STADTBEKANNT
Brunnenmarkt Yppenmarkt Foto: STADTBEKANNT

Die besten Bauernmärkte

8. Jänner 2016 • Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen, Kulinarik4 Kommentare zu Die besten Bauernmärkte

Bauernmärkte in Wien

Sind die Eier plötzlich eckig, geht’s den Hennen ganz schön dreckig. Bauernweisheiten wie diese sind nur eines von vielen wertvollen Erzeugnissen der regionalen Landwirtschaft rund um die Stadt, alle übrigen gibt es auf Wiens Bauernmärkten zu kaufen.

Dem Nahversorgungsmonopol der Supermärkte und dem resultierenden Marktsterben trotzen noch immer eine beträchtliche Anzahl von Bauernmärkten. Vielen KonsumentInnen sind die Produkte aus dem Supermarkt ein Dorn im Auge. Die langen Produktionsketten, die Chemikalien, der große CO2-Fußabdruck. Die unwürdige Tierhaltung, die fragwürdigen Gütesiegel, bei denen man nie weiß, was genau durch sie wie geregelt wird.

Gemüse aus dem Supermarkt zeigt oft schon erste Spuren der einsetzenden Vergammelung, kaum dass man die Schwelle zur eigenen Wohnung übertreten hat. Überspritzt und mit unklarer Herkunft, in giftig unglaubwürdigen Farben und undefinierbar schalen Geschmäckern. Die Anzahl von ‚Freilandeiern‘ im Angebot österreichischer Supermärkte suggeriert, dass sich auf jedem Quadratmeter des Landes Hühner tummeln müssten. Und wie jeder weiß, aus schlechten Zutaten können selbst die besten KöchInnen nichts Gutes zaubern.

Wer sicher sein will, dass das Essen aus der Gegend kommt, biologisch und frisch ist, ist gut beraten, es so nah wie möglich an der Quelle zu kaufen. Zusätzlich spart, wer am Bauernmarkt einkauft, auch bei unnötigen Plastikverpackungen. Hier ist eine Liste der besten Biomärkte der Stadt.

 

Biobauern-Markt Freyung

Paprika (c) Mautner stadtbekannt.at

Paprika (c) Mautner stadtbekannt.at

Am Biomarkt bei der Freyung gibt es alles, was die Region um Wien an biologischen Erzeugnissen zu bieten hat. Holzofenbäcker, Biofisch, Bioweine, Säfte, Käse, Honig, Schinken – es gibt nichts, was es hier nicht gibt. Zusätzlich zu den Lebensmitteln lassen sich hier auch andere regionale Fabrikate wie Körbe, Schnitzereien und Filzkunst käuflich erwerben. Mit Sicherheit nicht der Billigste unter den Märkten, mit Abstand der Nobelste.

Biobauernmarkt Freyung
Freyung
1010 Wien
Fr und Sa: 9:00 – 18:00 Uhr

 

Karmelitermarkt

Karmeliter Markt Foto: STADTBEKANNT

Karmeliter Markt Foto: STADTBEKANNT

Am Karmelitermarkt bauen immer samstags neben den dauerhaften Verkaufshütten die Bauernstandl auf. Obwohl diese Entwicklung noch nicht alt ist, gibt’s bereits alles, was das Bauernmarkt-Sortiment hergibt. Kleine Käsereie wie kaes, die fantastisch guten Rohmilchkäse anbieten, kommen genauso wie der Bio-Bäcker Gragger und Tschürtz Fleischwaren. Biogeflügel und immer unterschiedliches Fischangebot gibt es beim Biofisch-Stand. Manche Standl haben länger geöffnet, aber um sicherzugehen, sollte man vor 13:00 da sein.

Karmelitermarkt
Karmeliterplatz
1020 Wien
Samstag 8:00 – 13:00 Uhr

 

Vorgartenmarkt

Der Vorgartenmarkt ist sicher nichts für jene, die sich ein Überangebot an außergewöhnlicher Marktware oder besonders hippen Cafés und Lokalen erwarten. Aber keine Sorge, das wird sicher bald der Fall sein! Bis dahin kann man den Vorgartenmarkt durchaus als eines der letzten urigen Wiener Platzerl genießen.

Vorgartenmarkt
Wohlmutstraße/Ennsgasse
1020 Wien
Samstag 6:00-17-00 Uhr
Markt mit Bauernmarkt

 

Volkertmarkt

Volkertplatz
1020 Wien
Samstag 6-17 Uhr
Markt mit Bauernmarkt

 

Rochusmarkt

Rochusmarkt Gemüse  (c) nohl stadtbekannt.at

Rochusmarkt Gemüse (c) nohl stadtbekannt.at

Auch der Rochusmarkt ist kein rein landwirtschaftlicher Markt, auch hier werden neben natürlichen Erzeugnissen reguläre Handelsprodukte wie Kleidung und anderes Allerlei feilgeboten. Die Bauernstandln bieten neben Obst und Gemüse auch Brot, Blumen, und Selbsterzeugnisse wie Honig, Säfte oder Marmelade an. Bei den Lokalen um die Rochuskirche kann man nach getanem Einkauf auf eine Melange einkehren – mit Sicherheit einer der schönsten Märkte Wiens!

Rochusmarkt
Landstraßer Hauptstraße
1030 Wien
Mo – Fr: 6:00 – 19:30 Uhr
Sa: 6:00 – 17:00 Uhr

 

Naschmarkt

Naschmarkt Schwammerln (c) Mautner stadtbekannt.at

Naschmarkt Schwammerln (c) Mautner stadtbekannt.at

Alt bewährt und zu Recht der wohl beliebteste Markt der Stadt. An jedem Samstag gesellen sich zu den üblichen Standlern und dem Flohmarkt auch eine Auswahl an Bauernstandln. Im sogenannten Bio-Eck verkaufen unter anderem auch FleischerInnen, BäckerInnen und WeinbauerInnen. Der Biohof Adamah bietet hier neben seinen eigenen Erzeugnissen auch Produkte wie Öle und Tees aus einer Kooperation in Nepal an.

Naschmarkt
Wienzeile, U4-Station Kettenbrückengasse
1060 Wien
Mo – Fr: 6:00 – 19:30 Uhr
Sa: 6:00 – 17:00 Uhr

 

Lerchenfelder Bauernmarkt

Lerchenfelder Straße/Schottenfeldgasse
1070 Wien
Freitags 8:00-18:00 Uhr

 

Biomarkt Josefstadt

Im April 2014 wurde ein Wunsch Realität: Jeden Samstag zwischen 9:00 und 13:00 Uhr findet in der Josefstadt nun ein Markt statt. Dann tummeln sich Menschen in der Lange Gasse (im Bereich zwischen Josefstädter Straße und Zeltgasse) – und Standler verkaufen ihre Ware. Mit dabei sind Bio-Produkte aus der Region, Angebote von Lokalen Geschäften und Kulinarisches. Das Angebot reicht von frischem Brot bis zu Fleisch und die Atmophäre ist herrlich entspannt.

Josefstadt Biomarkt (c) STADTBEKANNT Zohmann

Josefstadt Biomarkt (c) STADTBEKANNT Zohmann

Biomarkt
Lange Gasse
1080 Wien
Sa: 9:00 – 13:00 Uhr

 

WUK Wochenmarkt

WUK Wochenmarkt

WUK Wochenmarkt

Jeden Freitag schlagen im Innenhof des WUK eine kleine, aber feine Auswahl von Standlern vorübergehend ihre Zelte auf. Obst und Gemüse vom Biohof Adamah, Brot, Wurstwaren und Käsereien, Biopflanzen und Kräuter und köstliche Marmeladen. Definitiv die beste Auswahl auf kleinstem Raum. Wer sich bewusst ernähren will, findet hier alles, was die Region um Wien zu bieten hat. Es empfiehlt sich, nicht zu spät zu kommen – ab 17:30 wird abgeräumt!

WUK Wochenmarkt
WUK – Währinger Straße 59
1090 Wien
Fr: 10:00 – 18:00 Uhr

 

Sobieskiplatz & Servitenmarkt

Grüne Chili (c) Mautner stadtbekannt.at

Grüne Chili (c) Mautner stadtbekannt.at

Der neunte Bezirk ist ein Mekka der Nahversorgung vom Bauern. Sowohl nahe der Nußdorferstraße am Sobieskiplatz und vor der Servitenkirche nahe der Lände bauen immer samstags eine Handvoll Standln auf. Obst, Gemüse, Brot, Käse und ausgesuchte Wurstwaren gibt es an beiden Standorten, darüber hinaus anbieterabhängig auch noch andere Köstlichkeiten.

Sobieskimarkt
Sobieskiplatz
1090 Wien
Sa 8:00 – 13:00 Uhr

Servitenmarkt
Servitenplatz
1090 Wien
Sa 8:00 – 14:00 Uhr

 

Viktor-Adler-Markt

Viktor-Adler-Platz
1100 Wien
Samstag 6-17 Uhr
Markt mit Bauernmarkt

 

Meidlinger Markt

Meidlinger Markt (c) Nohl stadtbekannt.at

Meidlinger Markt (c) Nohl stadtbekannt.at

Der Meidlinger Markt ist ähnlich dem Brunnenmarkt ein Sammelsurium an Verkaufsstandln und Lokalen und ist ähnlich dem Ottakringer Bruder im Geiste auch ständiger Treffpunkt in Meidling. In der Fußgängerzone der Meidlinger Hauptstrasse zwischen der Niederhofstraße und der Reschgasse finden sich neben einer Menge internationaler Standln auch in etwa 20 Bauernstandl. Eine Handvoll ist auch unter der Woche an den Vormittagen da, aber an Freitagen und Samstagen ist die Auswahl größer.

Meidlinger Markt
zwischen Niederhofstraße und Reschgasse
1120 Wien
Samstag 6.00 – 13:00 Uhr

 

Meiselmarkt

Meiselmarkt Obst (c) Mautner stadtbekannt.at

Meiselmarkt Obst (c) Mautner stadtbekannt.at

Ursprünglich ein Straßenmarkt, ist der Meiselmarkt nach zwei Brandstiftungen in den ehemaligen Wasserspeicher der Schmelz umgezogen. Bewegte Geschichte, bewegter Markt: das breite Angebot trifft sich mit erheblicher Nachfrage. Neben Gastrobetrieben und Lebensmitteln gibt es auch allerlei anderen praktischen und unnützen Ramsch. Trotz Überdachung hat der Meiselmarkt ein eindeutiges Marktflair und reicht fast an einen Suk heran. Vor allem FreundInnen der türkischen Küche werden nicht enttäuscht werden: türkischen Zopfkäse, Pitabrot, Oliven, Nüsse, Gewürze und andere Köstlichkeiten können hier günstig erstanden werden. Handeln ist Pflicht!

Meiselmarkt
U3-Station Johnstraße
1150 Wien
Mo – Fr: 6:00 – 19:30 Uhr
Sa: 6:00 – 17:00 Uhr

 

16er Markt

Pfirsiche (c) Mautner stadtbekannt.at

Pfirsiche (c) Mautner stadtbekannt.at

Unter dem Überbegriff 16+ wird dem sechzehnten Bezirk seit einiger Zeit einer Art Generalüberholung verordnet, die Ottakring aufwerten und die Lebensqualität steigern soll. Eine der Initiativen ist der 16er-Markt bei der Endstation der U3 Ottakring, der die Nahversorgung mit Bioprodukten auch in dem doch eher äußeren Winkel der Stadt sicherstellt. Wöchentlich von Dienstag bis Freitag gibt es frisches Obst und Gemüse, Käse, Wurst, Antipasti und andere Lebensmittel zu kaufen.

16er Markt
U3-Station Ottakring
1160 Wien
Mittwoch – Freitag

 

Yppenmarkt

Yppenplatz Brunnenmarkt Blumen (c) stadtbekannt.at

Yppenplatz Brunnenmarkt Blumen (c) stadtbekannt.at

Der Yppenmarkt ist mit dem Brunnenmarkt streng genommen längst zusammengewachsen. Mit Bauernstandln füllt sich aber vor allem der Teil des Marktes am Yppenplatz: immer Samstags gibt es vormittags die Gelegenheit dort einzukaufen. Der Yppenmarkt ist sicher die szenelastigste Art und Weise, Gemüse einzukaufen. Wenn man schon dort ist, kann man gleich in einem der unzähligen Lokale um den Platz einkehren; etwa auf ein Getränk ins Cafe C.I. oder auf ein Mittagessen ins Ando und durch die Glasfronten das Treiben auf dem Platz beobachten.

Yppenmarkt (Teil des Brunnenmarktes)
Yppenplatz
1160 Wien
Samstag 9:00 – 13:00 Uhr

 

Kutschkermarkt

Der Kutschkermarkt (c) STADTBEKANNT

Der Kutschkermarkt (c) STADTBEKANNT

Der Kutschkermarkt bietet je nach Jahreszeit vorwiegend saisonale Produkte an. Zwischen Obst und Gemüse findet man auch unterschiedliche Marktstände wie Pöhls kulinarisches Eck, der als Herzstück des Marktes gilt, das Oan oder den Weltmeisterkebab, der dem Markt ein wenig die obligatorischen Multi-Kulti Stimmung verschafft.

Kutschkermarkt
Kutschkergasse
1180 Wien
Bauernmarkt: Fr: 7:00 – 18:30 Uhr, Sa: 7:00 – 14:00 Uhr

 

Gersthofer Markt

Gersthofer Platzl
1180 Wien
Samstag 6-17 Uhr
Markt mit Bauernmarkt

 

Hannovermarkt

Hannovergasse/Othmargasse
1200 Wien
Samstag 6-14 Uhr
Markt mit Bauernmarkt

 

Floridsdorfer Markt

Brünner Straße/Pitkagasse
1210 Wien
Samstag 6-17 Uhr
Markt mit Bauernmarkt

 

Bauernmarkt Stadlau

Stadlauer Park
1220 Wien
Jeden zweiten Freitag 8 und 13 Uhr

 

Bauernmarkt Kagran

Schrödingerplatz
1220 Wien
Jeden zweiten Freitag von 8 bis 13 Uhr abwechselnd mit Bauernmarkt Stadlau

Weitere Artikel

4 Antworten auf Die besten Bauernmärkte – Verstecken

  1. wolfgang sagt:

    welcher Standler bei U3 Station Ottakring hat denn Bioprodukte? Regional ja, aber Bio? Ist mir noch nie aufgefallen. Obst und Gemüse zumindest sind aus konventioneller Produktion, oft auch aus ESP, IT & CO …

    • Rolfla sagt:

      Bio ist doch nur Einbildung
      Viele Stellen bessere oder gleiche Produkte her wie Bio und sind viel billiger.
      Bio ist wenn es aus der Region kommt und nicht durch die halbe Welt geschifft wird.
      Ein Hipper Trend. 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »