Lifestyle – Skurriles

Ausblick Wien (c) STADTBEKANNT
Ausblick Wien (c) STADTBEKANNT

Die 10er

29. Dezember 2010 • Skurriles2 Kommentare zu Die 10er

Ein Jahrzehnt sucht einen Namen

Die ersten Lebensjahre der Menschen sind bekanntlich geprägt von einem langsamen herantasten an die Welt, irrationalen Ängsten, spontanen Zornes- und Freudesausbrüchen, dem erlernen elementarer Fähigkeiten, Spiel, Spaß, Sabbern und Klecksereien.

Ganz ähnlich ist es der Menschheit in den Nuller Jahren ergangen. Nach 9/11 war das gesamte Jahrzehnt geprägt von Ängsten vor dem Islam, irrationalen Zornesausbrüchen wie dem Irak Krieg, Freudesausbrüchen wie dem deutschen Fußballsommermärchen, einem langsamen herantatsen wie bei den Neuen Medien. Dem nicht erlernen elementarer Fähigkeiten wie uns der PISA Test beweist, Kleckereien wie der BP Ölkatatstrophe. Spielereien wie den neuesten Apple Gadgets und Spaß wie es nur der tägliche Konsum von stadtbekannt.at ermöglicht.

 

Jetzt wird alles besser

Langsam aber sicher wird das Jahrhundert erwachsen. Zwar bleibt zu hoffen, dass uns eine so schreckliche PuBertät, wie derjenigen von 1914- 18 diesmal erspart bleibt. Krisen wird es dennoch noch und nöcher geben, uns bleibt die Hoffnung, dass wir am Ende des Jahrzehntes klüger und reifer sind als am Beginn.

 

Hoffnung braucht einen Namen

Der Name den wir dem kommenden Jahrzehnt geben, wird es prägen. Deshalb ist es wichtig rechtzeitig einen geeigneten, ausdrucksstarken Namen zu finden. Stadtbekannt macht einige Vorschläge.

 

Die 10er Jahre: Bietet sich namenstechnisch an, ist aber nur unwesentlich besser als die Nuller Jahre und klingt einfach blöd.

Die Teenie Jahre: Wie bereits erwähnt erlebt unser Jahrhundert im kommenden Jahrzehnt seine Teenie Zeit. Dem auch namentlich Ausdruck zu verleihen, wäre ein schönes Zeichen. Außerdem bieten sich zahlreiche Abkürzungen wie beispielsweise, „die Teenies“, oder „Teenage Decade“ an.

Die Pubertät: Betont im Gegensatz zum Sehnsuchts- und Zufluchtsort „Teenie Jahre“ eher die problematischen Aspekte. Wer davon überzeugt ist, dass wird vom kommenden Jahrzehnt auch nicht mehr erwarten dürfen, als vom gerade zu Ende gegengenen, dem wird dieser Name sicherlich zusagen.

Die Jugendjahre: Klingt wenig verlockend und irgendwie altbacekn, vielleicht könnten sich aber ältere Semester teilweise besser damit abfinden, als mit „Tennie Jahre“.

Die Deka Jahre, oder Deka(de): Eine Hommage an den viel zu wenig geschätzten Lückenbüßer zwischen Gramm und Kilo.

The Wonder Years: Die kitschige Serie rund um Kevin Arnold steht symptomat für all den Herzschmerz, die Schmetterlinge im Bauch und kleinere sowie größere Katastrophen in der Teenager Zeit.

Teenage Angst Decade: Klingt vor allem unfassbar gut.

Namenloses Jahrzehnt: Bevor wir es 10er Jahre nennen, können wir das Jahrzehnt immer noch namenlos belassen.

Prä 20er: Erspart uns die ungewohnten 10er Jahre und lässt uns jetzt schon an den herbeigesehnten Zeiten partizipieren, da mit den 20ern die Dekaden mit guten Namen beginnen.

Terrific Tens: Vor den Roaring 20ies müssen eben noch die Terrific Tens hinter uns gebracht werden.

PISA Jahre: Da niemand so sehr unter der Schule leidet wie TeenagerInnen, bietet sich eine Hommage an den berühmten Test als Namensgeber an.

Die supersauberen Jahre: Empfehlenswrt für alle die denken, dass sich in diesem Jahrzehnt die Unschuld des KHG endlich beweisen wird lassen.

Die supernackten Jahre: Wird von denjenigen bevorzugt, die daran nicht mehr glauben wollen.

Die letzten Jahre: Alle die glauben, dass 2012 die Welt untergeht, brauchen keinen Dekadnenamen mehr. Die zwei verbleibenden, sind schlicht die letzten Jahre.

Die heißen Jahre: Der Klimawandel lässt uns ganz schön schwitzen. Das Problem bei dieser Namenswahl ist jedoch, dass der Klimawandel uns wohl noch einige Zeit begleiten wird. Die 20er dann die heißeren Jahre zu nennen, wäre irgendwie blöd. Das Pulver sollten wir daher nicht vorschnell verschießen.

10 Jahre ohne HC Strache als Bundeskanzler: Nicht FPÖ WählerInnen verleihen mit dieser Namenswahl ihrem Optimismus ausdruck und nehmen den sperrigen Namen in Kauf. FPÖ Sympathisantinnen räumen hingegen schon von einem Hcehnt.

Die STADTBEKANNT Dekade: Wir würden uns aufopfern und unseren Namen für die Dekade bereitstellen (sschlechte Werbung wäre das auch nicht).

 

Habt ihr weitere Vorschläge wie wir die verflixten 10er Jahre nennen könnten?

, , , , ,

Weitere Artikel

2 Antworten auf Die 10er – Verstecken

  1. simsinoision sagt:

    DIE EIGENVERANTWORTUNGS ZUR RECHENSCHAFTS DEKADE 1
    wie wäre es mit DIE EIGENVERANTWORTUNGS ZUR RECHENSCHAFT DEKADE 1

  2. Barney sagt:

    Wie wärs mit "die 20-10er" ??
    Nur mal so als Einwurf

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »