Lifestyle

(c) Cut Magazin
(c) Cut Magazin

Der stadtbekannt webtipp: cut-magazine.com

8. Februar 2012 • Lifestyle

Manchmal muss man es sich einfach selber machen. Diesen Vorsatz fasste das Team des Cut Magazine und brachte 2007 das Mode, Lifestyle und DIY-Magazin auf den Markt. Wer nicht extra ein Heft kaufen will, der sollte sich einmal den online-Auftritt des Magazins anschauen: denn egal ob zu speziellen Anlässen wie Ostern, Weihnachten, dem Valentinstag oder einfach nur so – www.cut-magazine.com hat für jeden „Termin“ die passenden selfmade-Tipps parat.

 

 

Leute machen Kleider

In Zeiten, in denen die meisten von uns den ganzen Tag vor dem Computer sitzen, genießt Handwerkliches wie Stricken, Häkeln und Nähen wieder großes Ansehen. Kreative IndividualistInnen können sich auf www.cut-magazine.com von entzückenden Ideen inspirieren lassen. Denn nicht nur Anregungen und Modetipps finden sich dort, sondern auch kostenlose Schnittbögen und Anleitungen wie Taschen, Schals und Kleider hergestellt werden können. Toll zum Stöbern, Durchforsten und Finden von hübschen DIY-Ideen.

 

Interaktives Verweissystem

Die Entwürfe von Cut sind originell und dennoch tragbar. In der Regel stammen sie von einem oder einer Jungdesigner/in. Auch die anderen Rubriken sind interaktiv angelegt: sie verweisen auf Adressen, wo sich schöne Stoffe und Zubehör (real wie auch im Netz) erstehen lassen, auf andere tolle Blogs, Shops oder auf Termine, die momentan aber leider noch nicht in Wien stattfinden.

 

stadtbekannt.at meint 

Ein durch und durch toller Blog, den Prokrastination-Anfällige lieber meiden sollten. Für allen anderen empfiehlt sich durchaus ein Blick!

Link cut-magazine.com
cut magazine auf facebook

, , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »