Lifestyle – Reise

Urlaub Meer Strand (c) STADTBEKANNT
Urlaub Meer Strand (c) STADTBEKANNT

Der Sommer kommt! – Urlaubsfotos teilen, bearbeiten und präsentieren

4. Mai 2015 • Reise, Trends

Gerade im Sommerurlaub werden viele Fotos geschossen, sei es von alten Ruinen, modernen Großstädten oder von Motiven aus der Natur. Manchmal kann eine Bearbeitung, zum Beispiel durch verschiedene Effekte oder Filter, die Fotos verschönern oder ihnen einen besonderen Hauch verleihen. Wir stellen zwei einfach zu bedienende Bildbearbeitungsprogramme vor und geben Tipps, wie Fotografien in Szene gesetzt werden können.

 

Viele Menschen teilen ihre Fotos gerne mit Freunden, Bekannten oder gar der ganzen Welt. Schnell und einfach geht das mit Hilfe von Fotosharing-Plattformen. Auf Flickr oder Instagram werden täglich massenweise Fotos hochgeladen und geteilt. In den letzten Jahren ist die Zahl der bei Instagram hochgeladenen Fotos erheblich gestiegen, wie eine Schätzung des Statistik-Portals Statista deutlich zeigt. Demnach wurden im letzten Jahr durchschnittlich 60 Millionen Fotos täglich hochgeladen. Viele dieser Fotos sind Aufnahmen aus dem Urlaub. Bevor sie jedoch gleich am Urlaubsort hochgeladen werden, bearbeiten einige Urlauber ihre Fotografien am heimischen PC, um ein ganz besonderes Bild zu erhalten.

 

Bildbearbeitungsprogramme

Hobbyfotografen können ihre gemachten Bilder heute leicht bearbeiten und verschönern. Dafür braucht man weder besondere Kenntnisse noch eine kostspielige Fotosoftware. Das kostenlose Programm iPiccy beispielsweise ist leicht zu bedienen und ist mit den gängigen Tools ausgestattet. Der Schwerpunkt des Programms liegt vor allem auf Effekten und Filtern. Daher werden mehr als 80 verschiedene Optionen in dieser Hinsicht angeboten.
Ein weiteres anfängerfreundliches Programm ist der Magix Foto Manager. Zur Optimierung seiner Bilder findet man hier einige Farb- und Helligkeitskorrekturen sowie eine Korrektur-Funktion für rote Blitzlicht-Augen. Zusätzlich bietet der Foto Manager die Möglichkeit, seine Bilder direkt aus dem Programm heraus auf Fotosharing-Plattformen wie Flickr hochzuladen.

 

Fotos mal anders

Wem Fotosharing nicht ausreicht, wer seine Fotografien aus dem Urlaub nicht auf der Festplatte „verstauben“ lassen möchte oder sich mehr als einen gewöhnlichen Abzug ersehnt, der hat diverse Möglichkeiten. Online-Fotolabore wie WhiteWall drucken ein ausgewähltes Foto beispielsweise auf eine Leinwand, auf Holz, auf eine Aluminiumplatte oder direkt hinter Acrylglas. Wer es ein wenig klassischer mag, entscheidet sich vielleicht für eine große in Massivholz oder Aluminium gerahmte Fotografie. Egal, welche Variante man wählt, ein großer Druck an der Wand ist immer ein Magnet fürs Auge. Damit verschönert man nicht bloß die eigenen vier Wände, man erhält auch eine bleibende Erinnerung an seinen Urlaub und bietet wenig bekannten Gästen immer einen Einstieg für ein Gespräch.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »