Wien – Unnützes Wienwissen

Schmuckkasten Windrose (c) Weidner Lederwaren

Der Mörder ist immer der Schneider

1. August 2014 • Unnützes Wienwissen

Kaiser Franz Joseph machte gerade einen Spaziergang, als von hinten ein Mann mit gezücktem Messer auf ihn zustürzte. Im letzten Moment vereitelten ein kaiserlicher Adjutant und ein Fleischermeister die Tat.

Der erfolglose Attentäter war Johann Libény, ein Schneidergeselle. Er wurde auf der Simmeringer Haide gehängt, wovon ein Wienerlied berichtet: “Es g’schicht ihm schon recht, warum sticht er so schlecht”.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »