Shops – Lebensmittel

Maran Vegan (c) Neumann stadtbekannt.at
Maran Vegan (c) Neumann stadtbekannt.at

Maran Vegan in Wien

27. September 2015 • Lebensmittel, Vegetarisch / Vegan

Veganer Supermarkt in Gumpendorf

Das Ehepaar Maran, das schon vor einigen Jahren mit dem Geschäftskonzept „Biomarkt Maran“ erfolgreich durchstartete, ging nun einen Schritt weiter und schlug sich zur Gänze auf die Seite der „Soja-Bevorzugenden“.

Auf rund 400 m² bietet der Maran Vegan rein vegane Lebensmittel, was so viel bedeutet, dass Fleisch, Milchprodukte, Eier, Honig (auch Hefe?) und sämtliche Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen keinen Platz mehr in den gut sortierten Supermarktregalen finden.

 

Hülsenfrüchteparadies

Maran Vegan Regale (c) Neumann stadtbekannt.at

Maran Vegan Supermarkt (c) Neumann stadtbekannt.at

Der erste Blick beim Betreten des nachempfundenen Supermarktes ist vielversprechend. Der Verkaufsraum ist hell, einladend und schreit danach sich gleich einen Einkaufswagen zu schnappen und die „tierfreien“ Produkte aufzuladen. Die riesige Produktpalette reicht von einer sehr großen Obst- und Gemüsetheke, bei der das Sortiment weit über die Saison hinaus geht, über kuhmilchfreies Eis, Marmeladen, Gewürze, Wein und Bier bis hin zu Büchern, diverse Hygiene- und Kosmetikartikel, ja sogar vegane Kondome, die ohne tierische Hilfsstoffe auskommen, finden dazwischen ihren Platz.

Maran Vegan Kürbis (c) stadtbekannt.at

Maran Vegan Kürbis (c) Neumann stadtbekannt

Beeindruckend ist vor allem auch das gekühlte Sortiment: Das „Vleischangebot“ reicht von Veggi Schinken- und Leberkäse Aufschnitt über Veggi Rindersteak, Putenschnitzel und Schweinefilet bis hin zu Krakauer, Veggi Hack und der klassischen Knacker, die mit dem Aufdruck „perfekt gewürzt“ einiges vermuten lässt. Gleich daneben fällt sofort das umfangreiche Angebot der „Fischersatzprodukte“ auf, das mit täuschend echt aussehenden Veggi Riesengarnelen und Tuna Steaks aufwartet.

 

Vorher shoppen, anschließend snacken!

Im nicht zu übersehbaren Bistro, das in Zusammenarbeit mit der Hollerei (Restaurant im 15. Bezirk) betrieben wird, gibt es Frühstück („Super-Schnell“, „Classic“ oder „Oriental“) das mit Kaffee plus selbstverständlich Sojamilch serviert wird. Ein wechselndes Tagesmenü gibt es ebenfalls. Aus der Frischetheke lachen noch weitere süße (Kuchen, Strudel und Cupcakes) und pikante Snacks (bunt belegte Weckerln). Verkostet haben wir den zwar giftig aussehenden aber dafür umso köstlicheren „Green Smoothie“ aus Obst, Spinat, Salat und dem speziellen „Kanga-Wasser“ (soll bei Übersäuerung den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen!) der frisch gemixt wurde – Prost!

Maran Vegan Green Smoothie (c) Neumann stadtbekannt.at

Maran Vegan Green Smoothie (c) Neumann stadtbekannt.at

STADTBEKANNT meint

Für Veganer und auch Vegetarier sicher ein Paradies, auch für Fleisch-Liebhaber ein Abenteuer. Leider sind nicht alle Produkte Biologisch produziert und die Regionalität der Produkte bezieht sich zumindest auf den EU-Raum.

MaranVEGAN

Stumpergasse 57
1060 Wien

Mo – Fr: 8:00 – 19:30 Uhr
Sa: 8:00 – 18:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »