Essen & Trinken

Baschly Streetfood (c) STADTBEKANNT
Baschly Streetfood (c) STADTBEKANNT

Der große Pita Falafel Test

31. August 2016 • Essen & Trinken, Ganz Wien aufgelistet, Kulinarik

STADTBEKANNT testet Wiens Kichererbsenbällchen

Der beliebte Imbiss ist mittlerweile schon fast überall und in allen Varianten und Preiskategorien erhältlich, vom Kebabstand zum hippen Lokal.

Aber wo sind die Pitas mit den Kichererbsenbällchen am besten, frischesten und günstigsten? STADTBEKANNT hat die wichtigsten Falafel-Quellen getestet.

 

Maschu Maschu

Maschu Maschu Lokal Innen (c) stadtbekannt.at

Maschu Maschu Lokal Innen (c) stadtbekannt.at

Den Anfang macht jene Wiener Institution, die von sich selbst behauptet, „The Best Falafel in Town“ zu servieren: Das Maschu Maschu. Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nicht dort war und vom Geschmack überzeugt wurde. Das Pitabrot wird voll gestopft mit frischen Falafel, Humus, knackigen und saftigen Salaten und Saucen. Das lässt uns schon zum Minuspunkt kommen: die Pita ist kaum ohne Anpatzen zu essen. Sie ist so voll und saftig, dass sie oft schon nach der Hälfte unten aufreißt. Und so viel Geschmack hat natürlich auch seinen Preis: mit 5,40 Euro. Mittlerweile gibt es übrigens schon drei Filialen in Wien!

Maschu 1010 
Rabensteig 8
1010 Wien

Maschu 1030
The Mall Wien Mitte
1030 Wien

Maschu 1070
Neubaugasse 20
1070 Wien

 

Dr. Falafel

Dr Falafel (c) STADTBEKANNT

Dr. Falafel (c) STADTBEKANNT

Die nächste Wiener Anlaufstelle für Falafel hat die vielleicht besten Kichererbsenbällchen am Naschmarkt: Dr. Falafel. Der freundliche Imbisstand steht dem Maschu Maschu in Sachen Geschmack um fast nichts nach. Kein Wunder, das hier sogar mit den „besten Falafel Österreichs“ geworben wird. Warm und saftig sind die Falafel, knackig und frisch sind die Salate. Die Sandwiches sind vielleicht nicht ganz so voll wie die bei der Konkurrenz aus Israel, aber dafür sind sie auch einfacher zu essen. Außerdem ist es insgesamt beim Doktor deutlich günstiger als bei Maschu!

Dr. Falafel
Naschmarkt Stand 560
1060 Wien

 

Kantine im MQ

Kantine MQ Bar (c) STADTBEKANNT

Kantine MQ Bar (c) STADTBEKANNT

Etwas außer Konkurrenz aber trotzdem erwähnenswert ist die Pita Falafel in der Kantine im MQ. Hier werden die Kichererbsenbällchen mit Humus, Gurken, Tzatziki und Salat serviert. Die Falafelbällchen selbst fallen ebenfalls aus dem Rahmen – sie sind größer und flacher als ihre gewöhnlichen Verwandten und werden daher auch Kichererbsenlaibchen genannt. Wir sind geschmacklich nicht so überzeugt wie von Maschu Maschu oder Dr. Falafel, aber finden dennoch, dass die Laibchen mit Tzatziki eine nette Abwechslung zur klassischen Servierweise darstellen.

Kantine MuseumsQuartier
Museumsplatz 1
1070 Wien

 

Café Nil

Cafe Nil Hassan (c) Mautner stadtbekannt.at

Cafe Nil Hassan (c) Mautner stadtbekannt.at

Dass wir immer wieder gerne im Café Nil vorbeischauen, ist kein Geheimnis. Orientalisches Flair, schicke ägyptische Einrichtung, sehr freundliches Personal und vorzügliche Speisen. Hier bekommt man die Falafel im gegrillten Pitabrot mit Humus und Salat. Köstlich und mit 4,20 Euro absolut leistbar. Für 1,- Euro kann man sich noch eine Extra Füllung dazu gönnen!

Café Nil
Siebensterngasse 39
1070 Wien

 

Neni

Neni am Naschmarkt (c) stadtbekannt.at

Neni am Naschmarkt (c) stadtbekannt.at

Ob im Restaurant am Naschmarkt, im Tel Aviv Beach oder im Supermarkt um die Ecke. Die köstlichen Produkte von Neni kann man sowohl auswärts als auch in den eigenen vier Wänden genießen. Im Restaurant werden einem die Falafel mit Tahina und Zhug serviert und das bereits um 3,50 Euro! Neni ist nicht umsonst zu einer echten Institution geworden, wenn es um orientalische Küche geht.

Naschmarkt Stand 510
1060 Wien

 

Baschly

Baschly (c) STADTBEKANNT

Baschly (c) STADTBEKANNT

Am beliebtesten und tatsächlich auch ausgesprochen gut ist die Tel Aviv Kombination, wobei die Inhalte recht flexibel umgestaltet werden können. Theoretisch gehören dazu gegrilltes Gemüse, Falafel, Humus, Salate und Soßen. Man sollte sich aber unbedingt etwas einreden lassen – Mangocurry zum Beispiel! Aber probiert einfach selbst!

Baschly
Schwarzspanierstraße 22
1090 Wien

Naschmarkt Stand 663
1060 Wien

 

STADTBEKANNT meint

In Wien bekommt man qualitativ hochwertige, köstliche und leistbare Falafel. Es gibt mittlerweile unzählige Anlaufstellen und wir haben euch hier ja nur eine kleine Auswahl präsentiert und versucht, verschiedene Servierweisen vorzustellen. Falafel sind eben doch noch um einiges vielfältiger als man denkt!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »