Lokalführer – Aus aller Welt

Der Fuchs und die Trauben (c) STADTBEKANNT Nohl
Der Fuchs und die Trauben (c) STADTBEKANNT Nohl

der fuchs und die trauben

27. Mai 2016 • Aus aller Welt, Bar / Pub

Lokal im 7. Bezirk

In der Kandlgasse zwischen der Burggasse und der Westbahnstraße gibt es außergewöhnliche Cocktails, Tapas aus aller Herren Länder, Grätzltratsch und viel Ambiente. Und zwar im gemütlichem Lokal der fuchs und die trauben.

 

Wein? Cocktails!

Der Name klingt angesagt und wenn man nicht nach dem Sinn dahinter fragt, dann könnte man sich vielleicht denken, dass der Besitzer Fuchs heißt und Wein serviert wird. Ganz so ist es aber nicht, das Besitzerbrüderpaar heißt nicht Fuchs, sondern Reitermayer und Wein wird zwar auch serviert, aber in unseren Augen verdienen es die Cocktails viel mehr, erwähnt zu werden.

der fuchs und die trauben Tresen (c) STADTBEKANNT

der fuchs und die trauben Tresen (c) STADTBEKANNT

Neue Klassiker auf der Cocktailkarte

Auch wenn der Blick auf die Cocktailkarte zunächst einmal nur eine gerunzelte Stirn und Fragezeichen über dem Kopf hervorbringen, lohnt es sich allemal eine der außergewöhnlichen Kreationen zu probieren. Nach alten Hasen wie Mojito oder Cosmopolitan sucht man vergeblich, macht aber nichts, mit Moscow Mule oder Orange & Thyme Daiquiri könnten hier vielleicht sogar neue Klassiker entstehen!

der fuchs und die trauben Karte (c) STADTBEKANNT

der fuchs und die trauben Karte (c) STADTBEKANNT

Tapas und Burger

Zu Essen gibt es Tapas, aber auch hier wird das Konzept kreativ umgesetzt, denn die kleinen Speisen sind nicht nur spanisch, sondern auch österreichisch, japanisch, amerikanisch und italienisch. So gibt es zum Beispiel Blunz’n mit Paprikasoße und Kren oder japanische Gyoza Dumpings sowie hausgemachte Pommes Frites mit Soßenauswahl (z.B.: Ananas Ketchup!). Außerdem gibt es einen Burger, der laut Insiderkreisen als einer der besten Burger der Stadt gehandelt wird.

der fuchs und die trauben (c) STADTBEKANNT

der fuchs und die trauben (c) STADTBEKANNT

Neues Stammlokal

Es scheint übrigens auch so, als hätte man in diesem Grätzl nur auf so ein Lokal gewartet! Es ist gestopft voll, irgendwie kennt hier jeder jeden und draußen trifft man sich auf eine Zigarette. Als Nicht-Neubau’ler habe ich fast das Gefühl, etwas schief angesehen zu werden (Oder liegt es an der Kamera? Oder an der Tatsache im Freiluftbereich nicht zu rauchen? Oder daran, dass ich hier total fasziniert das Treiben begutachte?). Das Lokal ist belebt, hat sehr viel Ambiente und glückliche Gäste.

der fuchs und die trauben Lokal (c) STADTBEKANNT

der fuchs und die trauben Lokal (c) STADTBEKANNT

Sour Grapes

Achja und woher der Name jetzt kommt? Von einer Fabel des griechischen Dichters Äsop. Dabei würde sich ein Fuchs gerne an den wunderbaren Trauben eines Weinstocks bedienen, doch leider liegt dieser außerhalb seiner Reichweite, weshalb er mit gerümpfter Nase davonstolziert und meint, die Trauben würden bestimmt sauer sein. (Auf diesem Wege enstand ihre coole E-Mail Adresse: sourgrapes@derfuchsunddietrauben). Es geht hier also vereinfacht gesagt, um das Schönreden eines Versagens. Nach reichlichem Nachdenken haben wir aber immer noch nicht die Verknüpfung zu dem Lokal gefunden, denn die wundervollen Speisen und Getränke sind ja schließlich einfach zu bestellen! Unser Namensvorschlag wäre daher: Die Reitermayers und die Cocktails.

der fuchs und die trauben Cocktails (c) STADTBEKANNT

der fuchs und die trauben Cocktails (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Bei Tapas aus verschiedenen Ländern und ganz besonders tollen Cocktails lässt sich hier der ein oder andere Abend wundervoll ausklingen, ob lauschig draußen an der Hausmauer oder drinnen mitten im Geschehen. In jedem Fall ist das Lokal der fuchs und die trauben eine große Bereicherung für das Grätzl zwischen der Burggasse und der Westbahnstraße.

Der Fuchs und die Trauben

Kandlgasse 16
1070 Wien

So – Mi: 17:00 – 24:00 Uhr

Do – Sa: 17:00 – 1:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »