Lifestyle – Reise

Camping Boote
Camping Boote

Der Campingplatz der Ruine Dobra

6. Juli 2013 • Reise

Ein Idyll im Waldviertel

Campen wie vor zwanzig Jahren!

“Und du wolltest dir einen entspannten Tag in Wien machen”, empört sich ein Mittdreißiger gegenüber seiner Frau. Aus seiner Stimme ist eine Mischung aus Mitleid und Vorwurf herauszuhören. Dann legt er sich wieder bauchlängs auf sein Handtuch und badet sich in der Sonne. Mittlerweile setzen zwei Alt-Hippies ihre Jonglier-Übungen am Wasser fort, ein Pärchen, das sich dem FKK verschworen hat, trinkt genüsslich aus der Flasche Bier und eine Gruppe Spanischer TrommlerInnen spricht über die Sehnsucht nach der Weite.

Es gibt sie noch, die Idylle mitten in Österreich. Der Campingplatz zwischen der Ruine Dobra und dem gleichnamigen Stausee gelegen gehört dazu. Da kann man noch Feuer machen für die abendlichen Grillgelage, da können sich kleine und große Kinder auf einer Holzschaukel ins Wasser schwingen, da sind Nacktbader genauso willkommen wie Großfamilien mit drei Generationen im Gepäck. Die meisten kommen ohnehin immer wieder: Was wäre ein Sommer ohne ein paar Tage in Dobra?

Camping See

Camping See

Während man unter der Woche manchmal sogar ein ganzes Feld des dreigeschoßigen Campingplatzes für sich allein hat, herrscht am Wochenende oft hektisches Treiben. Jeden Samstag, sowie Sonntag im Sommer geht es nämlich rund am sonst so idyllischen Campingplatz, der knappe zwei Stunden von Wien entfernt liegt. Kein Platz zum Aufstellen eines Zeltes ist mehr zu finden, von einem größeren Flecken Erde für einen Campingbus samt Vorzelt ganz zu schweigen. Nein, ein Geheimtipp ist der “Jugendlagerplatz”, der nicht mit dem Campingplatz Dobra am anderen Seeufer zu verwechseln ist, wirklich nicht mehr. Zumindest nicht mehr, seit es Bad- und Toilettanlagen gibt … also seit zirka acht Jahren.

Die Website selbst zeigt noch Preise aus dem Jahr 2009, aber sei es drum: So viel geändert hat sich seither ohnehin nicht. Außerdem lässt der Besitzer und Betreiber des Jugendlagerplatzes, Herr Trapel, gern einmal Kind Kind sein und gratis durchkommen. Wenn es passt, schließlich ist alles ganz locker, im Campingidyll im Waldviertel!

Camping Ruine Dobra
Alfons Trapel
3594 Schmerbach 14

Doris Neubauer

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »