Wien – Grätzltipps – 16. Ottakring

  • Yppenplatz Markt Blumen (c) stadtbekannt.at
  • Yppenplatz Brunnenmarkt Blumen (c) stadtbekannt.at
  • Yppenplatz Shopping (c) stadtbekannt.at
  • Yppenplatz (c) stadtbekannt.at
  • Yppenplatz Markt (c) stadtbekannt.at
  • Yppenplatz Markt Gemüse (c) stadtbekannt.at
  • Brunnenmarkt Stand (c) STADTBEKANNT
  • Brunnenmarkt (c) stadtbekannt.at

Der Alltag der Marktstandler

6. September 2013 • 16. Ottakring, Märkte

Von früh bis spät

Wenn alle anderen noch schlafen, dann sind sie schon auf dem Weg zum Großmarkt, auf der Suche nach frischem Gemüse und Obst.

Die Marktstandler am Brunnenmarkt haben ein ziemlich beschwerliches Tagewerk und man könnte sie wahrlich als Helden der Arbeit bezeichnen. Um 3:30 Uhr stehen die meisten Gemüsestandler auf, um ihre Fahrt zum Großmarkt anzutreten, die Ware zum Markt zu bringen, den Stand damit zu befüllen und ab 6:30 Uhr die ersten Kunden zu begrüßen. Der Arbeitstag dauert dann für viele bis 19:30 Uhr, jenem Zeitpunkt, an dem sie Obst und Gemüse im Lager verstauen und sich auf den Weg nach Hause zu ihren Familien machen. Auch für die Betreiber der Fixstände ist der Arbeitstag lange und trotzdem beginnt er erst kurz vor der Öffnung des Markttages um 6:00 Uhr. Ein Novum am Markt ist auch die rasante Zunahme an Fixständen, die sich vorrangig aus Feinkostständen, Lebensmittelläden, wo Kaffee und Tee verkauft wird, oder auch Fastfood-Läden, zusammensetzt.

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »