Lokalführer – Frühstück / Brunch

das möbel Eingang (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
das möbel Eingang (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

das möbel > das café

27. August 2017 • Frühstück / Brunch, Kaffee / Tee

Lokal im 7. Bezirk

„das möbel“ in der Burggasse wird bald schon zwanzig Jahre alt. Bei einem Frühstück wurde nun Bilanz gezogen.

 

20 Jahre früher

Wer kann sich noch an das damals vor fast 20 Jahren erinnern, als das möbel eigentlich eine Sensation war. „Was? In dem Lokal sitzt man auf Möbeln, die man auch kaufen kann?“ Es war aufregend! Und Jahre später, wo der Begriff des Concept Stores nun schon fast inflationär geworden ist, gibt es das möbel immer noch – in erweiterter Form. Der Verkaufsbereich wurde in die Gumpendorfer Straße ausgelagert, wenngleich man auch nach wie vor mehr oder weniger alles kaufen kann, was man im Café sieht. Und auch das Speisenangebot hat sich ein wenig verändert. Man ist zum Beispiel sehr vegan-freundlich, was im Grätzel wohl auch gerne eingefordert wird.

das möbel Lokal Tische (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

das möbel Lokal Tische (c) STADTBEKANNT

Jungdesigner-Möbel

Etliche Jahre nachdem ich das letzte Mal im Möbel war, komme ich nun also wieder zu diesem Pionier in die Burggasse zurück. Dass es so nach Reformhaus riecht, hatte ich nicht mehr in Erinnerung. Die Einrichtung ist vom Stil wohl aber ähnlich geblieben. Der Möbelfokus liegt nach wie vor auf österreichischen Jungdesignern und setzt sich aus originellen Eyechatchern und soliden Holzkreationen zusammen. Das möbel hat in den zwanzig Jahren übrigens die ein oder andere bekannte Größe der Szene hervorgebracht, wie etwa Fidel Peugeot von Walking Chair.

das möbel Stühle (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

das möbel Stühle (c) STADTBEKANNT

Zucchinibrot und Yogi Tee

Bei der Platzsuche kann ich mich zuerst gar nicht entscheiden: so viele Möglichkeiten. Und auch die Frühstücksauswahl ist recht umfangreich, vor allem am Wochenende, wenn Brunchzeit ist. Bei der Teeauswahl erklärt sich der Reformhaus-Geruch. Neben Yogi Tees, die weise Sprüchlein erzählen, gibt es auch Tees aus der Apotheke, etwa von Sidroga. Das vegane Zucchinibrot nach dem Rezept von Robs Oma – wer auch immer Rob ist – schmeckt sensationell gut (mit Zimt und Walnüssen und Lemon Curd). Das hausgemachte Vollwert-Müsli mit Bio-Milch von der Kuh oder der Pflanze verspricht Gesundheit und Schönheit. Manch’ einem wird es vielleicht zu „gesund“ schmecken, mir hat es gepasst.

das möbel Frühstück Zucchinibrot (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

das möbel Frühstück Zucchinibrot (c) STADTBEKANNT

20 Jahre später

Wer es lieber klassisch mag, der bekommt das Gebäck-Frühstück mit Semmerl, Brot, Ei, Käse, Schinken, Gemüsesticks, Butter und Marmelade. Das vegane Frühstück besteht aus Semmel, Gemüsesticks, Hummus, Avocado mit Süßkartoffel- sowie Haselnusscreme. Insgesamt bietet das möbel ein feines und für die Umgebung wohl befriedigendes Frühstücksangebot. Ergänzend dazu gibt es Tagesteller mit saisonaler Küche sowie kleine Snacks wie Quiche. Und wer Lust hat, kann das Wohnzimmmer ja nach wie vor als Showroom betrachten, hoffentlich noch mindestens für die nächsten zwanzig Jahre.

das möbel Lokal Eingang (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

das möbel Lokal Eingang (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Das Möbel ist ein Vorreiter in Sachen Concept Stores in Wien. Zwar findet der Möbelverkauf nicht mehr direkt in der Burggasse statt, dem Konzept tut dies aber keinen Abbruch, denn nach wie vor fungiert das Café auch gleichzeitig als Showroom. Beim Frühstück liegt der Fokus auf gesund und vegan. Das Zucchinibrot mit Lemon Curd ist sehr empfehlenswert genauso wie der Brunch am Wochenende mit großem Buffet. Entspannte Atmosphäre mit Wohnzimmercharakter!

, , , ,

das möbel

Burggasse 10
1070 Wien

Mo – Fr 10:00 – 24:00 Uhr
Sa, So und Feiertags 10:00 – 24:00 uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »