La Mia Wein (c) STADTBEKANNT

Collalto – Weine genießen

22. September 2009 • Allgemein

Zwischen den Ausläufern der Voralpen und dem Piave erstreckt sich im Nordosten Italiens das berühmte Herkunftsgebiet des Proseccos – eine bezaubernde Gegend, die vielen Geschichten ihren Ursprung schenkt. So auch die Geschichte der Familie Collalto, die in jahrhundertelanger Tradition die geographischen Vorzüge der Gegend in Verbindung mit ihrem fachmännischen Wissen nützt, um Qualitätsweine zu erzeugen. Im Laufe der Zeit wurden ausgewählte Rebsorten verbessert, die aufgrund ihrer Eigenschaften und Anpassungsfähigkeit an die Bedingungen des Gebietes von besonderem Interesse für die Vinifizierung als Reinsorte oder auch als Sortenmischung waren. Über 135 Hektar erstrecken sich heute die modernen Weingärten der Familie Collalto in den trevisianischen Hügeln.

Das Weingut Collalto

Im Castello di San Salvatore und im nahegelegenen Castello di Collalto begründet sich die Familiengeschichte des Weingutes. Die älteste Überlieferung stammt aus dem Jahre 150 nach Christi und erwähnt die Taufe des damaligen Grafen von Treviso und darüber hinaus auch die langobardische Herkunft des Hauses Collalto. Im 12. und 13. Jahrhundert kam es zur Gründung der Burgen von Collalto und San Salvatore mit weitläufigen Ländereien. Auf den Ruinen der Burg ließen die Collaltos die architektonischen Strukturen wiederauferstehen und verbinden heute landwirtschaftliche und industrielle Tradition mit moderner Unternehmensführung.
Derzeit erstreckt sich die berebte Unternehmensoberfläche auf 135 Hektar und drei Gebiete der kontrollierten Ursprungsbezeichnung: die Rebstockreihen erstrecken sich zum Fluss Piave in der DOC „Piave“, während im Hügelgebiet die DOC „Prosecco: di Conegliano e Valdobbiadene“ neben der DOC „Col Ii di Conegliano“ triumphiert.Der Prosecco als typischer Ausdruck dieses Fleckchens Erde stellt einen bedeutenden Teil der Produktion dar und nimmt 53 Hektar im DOC-Gebiet ein. Die Rebsorte, die schon die Römer kannten, hat in den trevisianischen Hügeln ideale Bedingungen gefunden, die ihre Qualitäten auf einem exzellenten Niveau hervorheben.

Die Kellerei und ihre Weine

Auf innovative Art wurden die Produktionsprozesse des Unternehmens modernisiert und stehen dennoch im Einklang mit dem einzigartigen Ökosystem, dessen Gleichgewicht bewahrt wird. Die Kultivierung von Rebstöcken für die Produktion von Qualitätsweinen geht bis auf das Mittelalter zurück. Jahrhundertlange Erfahrung ist die Basis für gehaltvolle Rotweine mit intensivem Duft, aufgewertet durch die Reifung in Holzfässern. Weiters werden fruchtige Weißweine außerordentlicher Eleganz mit feingliedrigem Duft erzeugt. Diese Charakteristika findet man in verschiedenen Nuancen unter anderem im Cabernet Riserva Torrai oder in den Rot- und Weißweinen der „Colli di Conegliano“.

collalto.at

, , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »