Lokalführer – Club

Flex Eingang (c) STADTBEKANNT Hofinger
Flex Eingang (c) STADTBEKANNT Hofinger

Clubs in Wien

25. November 2015 • Club, Ganz Wien aufgelistet, Gut zu wissen

Tanzt euch die Seele aus dem Leib

Die kalte Jahreszeit hat Einzug gehalten! Dies sollte uns allerdings nicht daran hindern, feiern zu gehen. Daher hier unsere Liste an Locations, für die man rausgehen sollte, um reinzugehen: ein paar unserer Lieblingsclubs in Wien!

 

Flex

Das Flex gehört zu den bekanntesten Clubs in Wien und das auch zu Recht! Abgesehen von der feinen Location (in einem umgebauten U-Bahn-Tunnel), begeistern hier die Öffnungszeiten und dass so gut wie jeden Abend was los ist. Geschichtlich gesehen ist es vor allem für Musikliebhaber interessant, da dort neben der Indie- und Underground-Szene schön des Öfteren Musiker anzutreffen waren, die ein paar Monate später ihren Durchbruch feierten. Und wer es ein wenig leiser und gemütlicher will: ab nach nebenan ins Flex Café, das immer zwei Stunden vor der Halle öffnet!

Flex und Flex Café
Donaukanal – Augartenbrücke
1010 Wien

 

Badeschiff

Im Sommer als Innerstädtische Badeoase bekannt und zur Nachtzeit gefüllt mit tanzwütigen Partygästen. Hier können auch das ein oder andere mal Privatfeiern stattfinden – aber egal für welchen Anlass: ein Partyabend am Schiff hat schon etwas Tolles an sich. Neben Bar und Tanzfläche steht den Gästen außerdem ein Wuzzeltisch zur Verfügung!

Badeschiff
Donaukanal
1010 Wien

 

SASS Music Club

Das SASS ist mehr als geeignet, um auch noch später dort anzutanzen. Einer der wenigen Clubs, der nicht um 3 Uhr früh schon alle nach Hause schickt, nein – im Gegenteil – da geht’s im SASS Music Club erst richtig los! Besonders auch für feierwütige Sonntagstänzer bietet sich die sonntägliche Morgengymnastik an. Klein, fein, beliebt auch in der Gay-Szene und offen für viele coole Gäste!

SASS Music Club
Karlsplatz 1
1010 Wien

 

Volksgarten & Säulenhalle

Ein Freitagabend im Volksgarten und ein Samstag in der Säulenhalle ist schon oft verschmolzen. Nicht nur durch die räumliche Nähe (vom Klo kann man sozusagen fast vom einen Club in den anderen wandern), sondern auch deswegen, weil die Nacht oft lang ist und der nächste Tag viel zu schnell heraneilt. Wenn es dann hell wird, gibt’s noch ein Frühstück bei den Ständen am Dr. Karl-Renner-Ring und schon ist das Wochenende auch wieder vorbei.

Volksgarten & Säulenhalle
Burgring
1010 Wien

 

Pratersauna

Die Pratersauna gehört zu den bekanntesten Clubs, die dem Publikum guten Techno und Electro näherbringen. Wie es der Name schon ein bisschen erahnen lässt, handelt es sich bei der Location um eine ehemalige Sauna, deren Innenräume ausgebaut wurden, jedoch noch über dezente Anleihen von früher verfügen. Immer eine tolle Anlaufstelle um gute Live-Acts zu hören, wobei wir den Club im Prater vor allem im Sommer lieben. Denn wenn es heiß ist, gibt es einen dazugehörigen Pool, der in den Monaten Juni bis August geöffnet hat! Hier passt alles: Musik, Location und Leute! Extrapunkt gibt es für den Fotoautomaten, der es einem erlaubt, das Feiern festzuhalten.

Pratersauna
Waldsteingartenstraße 135
1020 Wien

 

fluc und fluc wanne

Das fluc wie auch die fluc wanne haben sich so gut wie komplett dem Elektronischen verschrieben, gehen aber weit über einen ‚normalen Club’ hinaus. So stehen zum Beispiel auf dem Speiseplan auch Album-Release-Partys oder Indie-Musik-Abende. Aber nicht nur Musik ist fixer Programmteil, es gibt auch Tage die beispielsweise durch Lesungen der Literatur gewidmet sind oder an denen Kunstperformances zu sehen sind. Also für jeden Gusto was dabei, einfach immer direkt auf der Homepage informieren oder beim Newsletter anmelden. So viel zum Thema fluc, aber was genau verbirgt sich hinter der dazugehörigen fluc wanne? Die ist dann tatsächlich zum Tanzen da, auch hier ist die Chance wahrlich nicht gering, gute DJs zu hören. Schließlich waren da auch schon Acts wie Boys Noize und Erol Alkan zu hören.

fluc und fluc wanne
Praterstern 5
1020 Wien

 

VIE i PEE

Noch gar nicht so lange in der Wiener Partyszene vertreten, aber doch schon äußerst gut integriert. Das VIE i PEE – Wiens selbsternannter Hip-Hop Club, der tatsächlich eine Lücke füllte, die es in Wien leider gab. Hip Hop findet man hierzulande einfach nicht allzu oft. Leider hat man sich von der Spezialität auch schon wieder ein bisschen mehr dem Mainstream angepasst und Hip Hop spielt eher eine Nebenrolle. Trotzdem: wenn man irgendwo Hip Hop sucht, dann am ehesten doch noch hier.

VIE i PEE
Waldsteingartenstraße 135
1020 Wien

 

Club-U

Ein bisschen weniger weit weg von der Innenstadt ist der Club-U, der in der Künstlerhauspassage liegt. Wahrscheinlich ist so gut wie jeder von euch schon mal an ihm (Karlsplatz) vorbei gelaufen, dabei solltet ihr echt einmal rein: direkt in der am Karlsplatz im schicken Otto-Wagner-Pavillion angesiedelt, zu dem auch noch ein Café und ein Gastgarten gehören. Die Treppe von dort aus runter geht es zur großen Tanzfläche in den Keller, in der nicht selten Retro aufgelegt wird – aber nicht nur, sprich jedes Ohr dürfte mal einen Moment des Glücks erleben. Übrigens wenn man schon am Karlsplatz unterwegs ist, die Straße rüber liegt das brut, in dem nicht selten auch gute Partys stattfinden.

Club-U
Karlsplatz/Künstlerhauspassage
1040 Wien

 

Celeste

Jazzkeller, Elektroclub und äußerst empfehlenswert! Je nachdem in welchem Stockwerk man sich denn befindet, verbringt man einen Abend im Celeste entweder jazzig-enstpannt oder eben elektronisch-tanzend. Das Programm ist sorgsam gewählt und eigentlich immer gut. Hingehen, ansehen, abgehen!

Celeste
Hamburgerstraße 18
1050 Wien

 

Elektro Gönner

Was so klingt, als könnte man dort Akkubohrer und Schrauben kaufen, ist tatsächlich ein ehemaliges Elektrogeschäft, das am Abend seine Türen zu guter Musik öffnet. Aber hier muss eingeräumt werden: Ja, es ist weniger ein Club als eine Bar, die Tanzfläche ist klein aber – nicht zuletzt durch den Standpunkt – zahlt es sich immer aus, das Elektro Gönner für ein Getränk zu frequentieren. Das hat durchaus seine Vorteile, beispielsweise lässt es sich dort leichter mit Freunden reden. Hingehen sollte man vor allem unter der Woche, da das Lokal hier auch am besten besucht ist!

Elektro Gönner
Mariahilfer Straße 101/1
1060 Wien

 

Chaya Fuera

Was verbindet man mit dem Chaya Fuera? Med&Law am Samstag, Live-Acts am Freitag, ein bisschen Electro, ein bisschen Mainstream-Party, eine lange Schlange in der Kandlgasse, aber im großen und ganzen einen richtig geilen Club mit super-zentraler Lage. Da lohnt sich dann auch das Warten in der Schlange (wo man ja schließlich auch immer wieder nette Leute trifft) und der Abend wird recht schnell zum Tag.

Chaya Fuera
Kandlgasse 19-21
1070 Wien

 

Club Dual

Im Dual spielt man für eine kleine, intime Electro Crowd. Auch wenn es dann oft gar nicht mehr so intim ist, denn das Dual hat sich in der Szene durchaus einen Namen gemacht. Trotzdem ist es fast ein kleiner Wohlfühlort für Gleichgesinnte – und klein ist hier auch wörtlich gemeint. Ein Kellerlokal in der Burggasse, das mit feinem Programm auffährt und für alle Elektrofreunde ein Muss ist.

Club Dual
Burggasse 70
1070 Wien

 

Grelle Forelle

Die Grelle Forelle hat am Anfang ein bisschen gegen das Image eines „Drogen-Bunker-Clubs“ anzukämpfen, ist mittlerweile jedoch ein sehr beliebter Anlaufpunkt für jegliches Publikum. Hier bekommt man auch Acts zu hören, die sich andere Clubs vielleicht nicht leisten wollen – und das wird durchaus geschätzt. Der Weg von der Station Spittelau bis zum Club ist freundlicherweise mit kleinen Fisch-Markenzeichen der Forelle gekennzeichnet. Also, einfach den <>< Pfeilen folgen!

Grelle Forelle
Spittelauer Lände 12
1090 Wien

 

Das Werk

Genau, wie die Forelle hat das Werk direkt an der Spittelauer Lände ein eher abgelegenes Plätzchen gefunden. Dafür kann man hier aber auch umso intensiver (lauter & länger) Party machen. Das Werk verbindet man dann und wann auch mit Kunst-Veranstaltungen, aber meistens finden dort Electro, Techno oder auch Goa-Partys statt.

Das Werk
Spittelauer Lände 12
1090 Wien

 

Club Auslage

Die meisten Gürtellokale sind ja eher also Live-Bars bekannt, wo man zwar auch einen sehr langen guten Abend verbringen kann, aber Club-Atmosphäre kommt dort eher selten auf. Anders in der Auslage. Zwar auch eher klein gehalten, aber dafür mit einem sehr abwechslungsreichen Programm ausgestattet kann man hier sowohl im Sommer als auch im Winter eine gute Zeit verbringen. Neben Electro, Techno, House und Trap gibt’s hier sogar manchmal Hip Hop oder RnB zu hören!

Auslage
Lerchenfelder Gürtel 43
1160 Wien

 

The Loft

The Loft ist eine bunte Mischung zwischen Bar, Club und Lounge und genauso bunt ist auch hier das Programm. Von Indie über Electro bis hin zu Rock wird man hier so ziemlich alles einmal hören. Das macht das Loft aber auch so dermaßen wandelbar und zur Empfehlung für alle Nachtschwärmer!

The Loft
Lerchenfelder Gürtel 37
1160 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »