Lokalführer – Aus aller Welt

Tische ChiqChaq (c) Voggenberger stadtbekannt.at
Tische ChiqChaq (c) Voggenberger stadtbekannt.at

Chiq Chaq

18. September 2013 • Aus aller Welt, Burger

Restaurant geschlossen!

Burger am Alsergrund

Mit knurrenden Mägen fuhren wir in den 9. Bezirk. Um es ein wenig zu präzisieren: Wir gehen in’s Chiq Chaq in der Nußdorfer Straße 7. Wir sind gespannt. Schön ist es im Neunten, immer wieder. Und heute ganz besonders erfrischend. Warum? Deswegen: Wir suchen das Chiq Chaq auf!

 

Die Idee ist gut, das Chiq Chaq jedoch noch nicht ganz so bereit

Ewig gute und selbstverständlich hausgemachte Burger sollen uns dort erwarten, so die Werbetrommel auf Facebook. Ganz besonders toll an diesem Lokal ist, dass es dort zum Mittagessen eine Fritz-Kola und eine Nachspeise gratis dazu gibt, möge man deren Facebook-Seite glauben schenken. Und das ganze FOREVER, so heißt es.

Dort angekommen und eingetreten haben wir ganz kurz, wirklich nur eine Mikrosekunde, mit einer gewissen Reizüberflutung zu kämpfen. Als das Auge und vor allem der Geist alles zurecht sortiert, ist’s dann wirklich Schmuck dort. Bunte Lampen, hysterische Stühle und noch hysterischeres Neonlicht unter den Tischen, Fliesen der Parise U-Bahn.

Tischbeleuchtung Chiq Chaq(c) Voggenberger stadtbekannt.at

Tischbeleuchtung Chiq Chaq(c) Voggenberger stadtbekannt.at

Wir nehmen Platz, bekommen die Speisekarte gereicht. So, wo steht das nun mit dem Angebot? Wir drehen und wenden die Karte, können aber nichts finden. Der Kellner kommt und nimmt unsere Bestellung auf. Wir fragen ihn, ob es denn stimme, dieses Angebot mit Cola und Nachspeise. Wenn wir einen Burger bestellen, dann stimmt das. Hätten wir sowieso getan, also: einmal The-One-And-Only und einmal Chilli-Bacon-Cheeeeeeese-Burger (so steht es in der Karte), zweimal das Cola vom Fritz und mit der Nachspeise lassen wir uns überraschen. Halt! Ich hätte gerne einen kleinen Salat anstatt der Pommes, geht das? Freilich, steht ja so in der Karte.

ChiqChaq Burger (c) Voggenberger stadtbekannt.at

ChiqChaq Burger (c) Voggenberger stadtbekannt.at

Vom Restaurant in die Disco

Bevor wir uns die Mägen vollschlagen, entschuldige ich mich kurz und suche die Toiletten auf. Links ums Eck, Tür auf, Grelle Forelle da! Wow, this Restaurant turned a Night-Club in Sekunden. Schwarze Spiegel, schwarze Wände, quietsch-gelbes Waschbecken. Witzig. Vom kleinen Disco-Exkurs beflügelt, komme ich zurück an den Tisch und finde einen wirklich prachtvollen Burger vor. Ich schnappe zu und verfalle ganz kurz in eine Art Wachkoma. Wirklich, wirklich gut hier. Auch der Ruccola-Tomaten Salat schmeckt vorzüglich und ist binnen Sekunden nicht mehr sichtbar. Das Fleisch ist übrigens Medium gebraten und kommt zu 100% vom Radatz, so steht’s zumindest in der Karte.

 

Plötzlich Stille

Nachdem wir alles aufgegessen haben, plötzlich Stille um uns. Nichts passiert mehr, wir scheinen keinen mehr zu interessieren und das Blatt nimmt eine unangenehme Wende. Wir sitzen ungefähr zehn Minuten vor unseren leeren Tellern, suchen ständig Augenkontakt zum Kellner. Der will aber einfach nicht kommen. Auch wenn wir gesättigt sind, würde uns interessieren, wie denn die Nachspeise aussieht. „Zwei Brownies“ hören wir in die Küche rufen. Das können jetzt nur wir sein, so viele andere Gäste sind nun auch nicht da. Flaute. Wir waren’s nicht. Wir bekommen schließlich die Rechnung und ein etwas gelangweiltes „Seid ihr Burger Liebhaber?“ und verlassen das Lokal.

ChiqChaq Burger Salat (c) Voggenberger stadtbekannt.at

ChiqChaq Burger Salat (c) Voggenberger stadtbekannt.at

STADTBEKANNT meint

Traumhafte Burger, ausgeklügeltes Interieur und Kellner mit Band-Shirts. Das Mittagsmenü, also Burger inklusive Fritz-Kola und Phantom-Nachspeise von 9,90 bis 12,90 Euro ist schon wirklich ein guter Deal, wenn man ihn halt weiß. Das einzige, das gegen das Chiq Chaq spricht ist, dass der Service etwas gar arg hinkt.

Chiq Chaq

Nußdorfer Straße 7
1090 Wien
http://www.chiqchaq.at/

Dienstag – Donnerstag: 16:30 – 24:00 Uhr
Freitag – Samstag: 16:30 Uhr – 1:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »