Lokalführer – All you can eat

Chap In (c) STADTBEKANNT Nohl
Chap In (c) STADTBEKANNT Nohl

Chap In

18. Mai 2015 • All you can eat, Asiatisch

Wrap auf Vietnamesisch

Gleich vorneweg: dieses Lokal muss man einfach lieben! Die Besitzer sind so freundlich und das Essen ist so frisch und gut und dann auch noch so originell und mit Top Preis-Leistungsverhältnis. Aber erst einmal von vorne. In der Apollogasse, nur einen Katzensprung von der Mariahilfer Straße entfernt, hat ein vietnamesisches All-you-can-eat Restaurant namens Chap In eröffnet.

Chap In Lokal (c) STADTBEKANNT

Chap In Lokal (c) STADTBEKANNT

All-you-can-eat auf lecker

Bei All-you-can-eat denkt man im ersten Moment doch irgendwie an abgestandenes Essen, viel zu viel auf dem Teller, alles schmeckt gleich und danach fühlt man sich vollgefressen, oder? Doch bei Chap In ist das ganz anders. Die Zutaten sind total frisch und von guter Qualität. Dadurch, dass man im Endeffekt nur ein Gericht in verschiedenen Varianten essen kann, sind die Teller nicht so überfüllt und danach fühlt man sich gut gesättigt aber trotzdem leicht.

Chap In Buffet (c) STADTBEKANNT

Chap In Buffet (c) STADTBEKANNT

Vietnamesisches Street Food

Die angebotenen Speisen sind allesamt vietnamesischer Herkunft, dort jedoch nicht im Restaurant zu finden, sondern in Form von Street Food. Zur Vorspeise gibt es eine Suppe mit Fleisch und allerlei Grünzeug, die nach einem Rind schmeckt, das in exotischen Kräutern gebadet und mit Ingwer eingerieben wurde. Die zweite Vorspeise ist die vietnamesische Antwort auf pikante Palatschinken, gefüllt mit Schweinefleisch und mit Sojasprossen und von Gurken ummantelt.

Chap In Vorspeise (c) STADTBEKANNT

Chap In Vorspeise (c) STADTBEKANNT

Vietnamesische Wraps

Herzstück der kulinarischen Spezialitäten ist aber mit Sicherheit die Hauptspeise, die wir jetzt einfach einmal vietnamesisches Wraps taufen. Zunächst entscheidet man sich für ein oder mehrere marinierte Spieße, die es mit Fleisch, Meeresgetier, Tofu oder Gemüse gibt.

Chap In Spieße (c) STADTBEKANNT

Chap In Spieße (c) STADTBEKANNT

Danach bedient man sich am Beilagenbuffet und stellt sich eine Variation aus geraspelten Mangos und Karotten, Salat, Kräuten und Nudeln zusammen. Danach wird ein jadefarbenes Gefäß an den Tisch gebracht, dass die von Seerosen ummantelte Inschrift „for a better life“ trägt. Dieses ominöse vasenähnliche enthält in einem Fach rundes Reispapier und in einem anderen warmes Wasser. Zuerst wird das Reispapier in das Wasser eingetunkt und auf den Teller gelegt. Dann darf man selber ans Werk gehen und die mittlerweile am Lavastein gegrillten Spieße mit den gewünschten Beilagen zusammenpuzzeln und das weich gewordene Reispapier drumherum rollen. (Wir sehen solche Do-It-Yourself Aktionen übrigens als besonderen Spaß und nicht als Frechheit, dass man sich hier das Essen selber kochen muss – nur für den Fall, dass hier einer meckern sollte). Dazu gibt es dann noch eine Soße (die Erdnusssoße!), in die das Ganze dann getunkt wird. Jedenfalls ist es nicht sehr schwer und noch dazu kann die Hauptspeise so ganz dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Chap In Speisen (c) STADTBEKANNT

Chap In Speisen (c) STADTBEKANNT

Aber-Bald-Stammgast

Die Einrichtung ist übrigens recht simpel gehalten, denn hier steht eindeutig das Essen und auch irgendwie der Mensch im Fokus. Die beiden Gastgeber, ein Geschwisterpaar aus Saigon, sind so unglaublich freundlich, erklären jedem Noch-Nicht-Stammgast (Aber-Bald-Stammgast) geduldig ihr Konzept und erfreuen sich an den vielen begeisterten Essern. Nicht zuletzt ist auch der Name des Lokals ein kleiner Hinweis auf viel Menschlichkeit. Chap hieß nämlich der kürzlich verstorbene Vater der beiden Gastronomen.

 

STADTBEKANNT meint

Wer noch nicht weiß, was vietnamesisches Essen sein kann und wer All-you-can-eat verurteilt, der sollte sich schnell auf den Weg in die Apollogasse machen. Denn dort wird einem einerseits bewiesen, dass das So-viel-essen-wie-man-kann Konzept auch auf hochwertig umgesetzt werden kann und die vietnamesische Küche mit einzigartigen Geschmackserlebnissen und Kreativität beim Zubereiten aufwarten kann. Ein Besuch bei Chap In macht das Leben tatsächlich für ein paar Momente noch etwas besser. For a better life.

Chap In

Apollogasse 20
1070 Wien

Di – So: 11:30 – 15:00 Uhr
Di – Do & So: 17:30 – 22:00 Uhr
Fr – Sa: 17:30 – 2:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »