Lokalführer – Bar / Pub

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT
Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Cafe Benno

24. Mai 2014 • Bar / Pub

Essen und Trinken in der Josefstadt

Wer sich von einem abendlichen Cafe- beziehungsweise Barbesuch mehr erwartet, als dabei bloß mit einem Bier vor sich und Freunden oder Arbeitskollegen neben sich um einen Tisch herum zu sitzen und dabei von mehr oder weniger erträglicher Musik beschallt zu werden, für den ist das Cafe Benno auf der Alser Straße 67 im 8. Bezirk mit Sicherheit einen Abstecher wert.

Das Cafe Benno, welches in Wirklichkeit mehr Kneipe oder Beisl, denn Cafe ist, gewinnt seine hauptsächliche Attraktivität weniger durch ein nobles, modernes oder kreativ-innovatives Inneres, als durch seine vielfältigen Angebote.

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Das Allround-Beisl

So beinhaltet es, für ein Beisl wahrscheinlich eher ungewöhnlich, zum einen ein Museum – das erste Wiener Kaffeemuseum – welches direkt über die Räumlichkeiten des Benno betreten werden kann.

Des Weiteren gibt es hier eine beträchtliche Anzahl an Brett- und Kartenspielen, welche unentgeltlich ausgeborgt und mit an den Tisch genommen werden können. Überraschend dabei ist der, trotz reger Nutzung der Gäste, recht gute Zustand der Spiele und der Umstand, dass beispielsweise beim Schach meist auch alle Figuren vorhanden sind.

Außerdem hat man sich im Cafe Benno, um etwaiger Langeweile der Gäste auch mit hundertprozentiger Sicherheit von vornherein entgegen zu wirken, Themenabende überlegt: Montags ist Schnitzeltag, was bedeutet, dass man sein Schnitzel mit Beilage besonders günstig, nämlich um 6,50 Euro, verspeisen kann. Mittwochs findet der Club der logischen Denker mit Vorträgen aus den verschiedensten Themenbereichen statt, welcher für „normalen“ Gäste einen Beitrag von 2,- Euro abverlangt, für Clubmitglieder und Studenten jedoch kostenlos ist. Das Programm hierfür ist auf der Homepage leider nicht ersichtlich, kann aber der Facebook-Seite des Cafe Benno entnommen werden.

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Dienstagabend ist Quizabend

Der richtige Trubel findet jedoch immer dienstags im unteren Geschoss des Benno statt, wenn wieder zum bereits etablierten Quizabend geladen wird – und da mit Trubel wirklich Trubel gemeint ist, müssen sich die interessierten Teams, welche aus maximal sieben Personen bestehen dürfen, rechtzeitig per Mail (bennoquiz@gmx.at) beim Quizmaster anmelden. Mit zuspielen ist auf jeden Fall den Versuch wert, denn abgesehen von einem garantiert unterhaltsamen Abend winkt ein teils riesiger Jackpot, der gleich anschließend neben dem gemütlichen Kamin in Speisen oder Getränke investiert werden kann.
(Denjenigen, die das Konzept eines Quizabends noch nicht kennen, empfehlen wir, hier nachzulesen.)

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Für den kleinen und großen Hunger und den kleinen und großen Durst

Entschließt man sich dazu, den Jackpot gleich im Benno wieder anzubringen, ist man hier auf alle Fälle gut aufgehoben. Die Speisekarte ist, zusätzlich um eine ständig wechselnde Wochenkarte erweitert, sehr umfangreich und bietet eher bodenständige Kost, wie Käsenockerl mit gemischtem Salat um 7,40 Euro, Berner Würstel mit Pommes frites, Senf, Zwiebeln und Paradeisern um 7,10 Euro oder Cordon Bleu mit Pommes frites oder Reis um 9,50 Euro. Auch Kleinigkeiten wie der Klassiker Schinken-Käse-Toast um 3,70 Euro sind natürlich vorhanden. Die Preise mögen auf den ersten Blick für ein Beisl eher hoch wirken, die Portionen sind aber mehr als ausreichend groß und durchaus schmackhaft. Seit Mitte Oktober kann man samstags und sonntags bereits ab 10:0o Uhr den Tag im Benno starten – mit einem Frühstück im Cafe Benno.

Zum Trinken gibt es neben Murauer (0,5l um 3,30 Euro) und Griesskirchner Dunkles (0,5l um 3,70 Euro) vom Fass zum Beispiel auch das Benno Holunderbier, eine erfrischende Mischung aus Murauer mit Holundersirup um 3,40 Euro für ein Krügerl. Wein-, Likör- und Whiskeyliebhaber werden hier aber genauso auf ihre Rechnung kommen, die Auswahl ist überaus groß und leistbar.

Feiern im Benno

Aufgrund seiner für ein Beisl beziehungsweise eine Kneipe oder ein Cafe ungewöhnlichen Größe – es erstreckt sich auf zwei Ebenen – bietet sich das Benno außerdem gut dazu an, private Feiern zu veranstalten. Bis zu 120 Personen passen in die Räumlichkeiten, die kostenlos gemietet werden können und in denen während der Feiern keine Mindestkonsumation gilt. Wer möchte, der kann sich hierfür eigens ein Buffet bestellen.

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Cafe Benno (c) STADTBEKANNT

Stadtbekannt meint

Mit Thementagen, einem Museum, Brett- und Kartenspielen, einem Kamin sowie einer ausladenden Speise- sowie Getränkekarte, lässt sich das Benno wahrscheinlich zurecht als „Allround-Lokal“ bezeichnen, das es sich dann zu besuchen lohnt, wenn man die ewig gleichen und einfallslosen Beisln im Umkreis bereits satt hat.

Cafe Benno

Alser Straße 67
1080 Wien
01/ 406 67 35
http://www.cafebenno.at

Mo – Fr 16:30 – 2:00 Uhr
Sa 10:00 – 02:00 Uhr
So 10:00 – 01:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »