Lokalführer – Kaffee / Tee

Cafe Savoy Bar (c) stadtbekannt.at
Cafe Savoy Bar (c) stadtbekannt.at

Café Savoy

16. Oktober 2014 • Kaffee / Tee, Szene

Barockes Flair an der Wienzeile

Das zur letzten Jahrhundertwende von einem Schüler Siccardsburgs gestaltete Café Savoy, das früher leichten Mädchen und zwielichtigen Gestalten Heimat bot, wirkt heute noch genauso verrucht wie damals.

Viel Samt und Plüsch, dunkler Marmor, schwere Stoffe und goldene Ornamentik bestimmen die Szenerie, die großen Kronleuchter, die ägyptischen Statuen und die riesigen Spiegel an der Wand – angeblich die größten Europas – tun ihr Übriges, um das Bild perfekt zu machen. Das Savoy ist kein gewöhnliches Wiener Kaffeehaus, das ist beim Eintreten sofort klar.

 

Regenbogenfahne

Schon von draußen weht die Regenbogenfahne über dem Eingang, von der man sich allerdings als Hetero nicht abschrecken lassen sollte. Unter Tags ist das Publikum nämlich bunt durchgemischt wie jedes andere Wiener Café, hier sitzen Touristen wie Einheimische aller Alters- und Geschlechterkategorien, und jeder wird gleich freundlich vom flotten Servicepersonal bedient. Mitunter trifft man auch einige sehr schräge Vögel an, die sich perfekt in die ebenfalls schräge Szenerie einfügen, ältere Herren mit kleinen Hunden oder sogar Wiener Prominenz.

Cafe Savoy Statue (c) Mautner stadtbekannt.at

Cafe Savoy Statue (c) Mautner stadtbekannt.at

Schanigarten

Wer in dem kleinen Lokal keinen Platz findet, wird vielleicht im größeren Schanigarten vor der Türe – leider direkt an der Wienzeile – fündig. Samstags ist es hier natürlich richtig voll, da das Savoy für viele zu einem Naschmarkt-Flohmarktbesuch einfach dazugehört. Abends wird es eher Bar oder Lounge als Kaffeehaus, Musik läuft im Savoy allerdings den ganzen Tag.

 

STADTBEKANNT meint

Hauptsächlich zum Kaffeetrinken und zum Leute beobachten kommt man hier her, vor allem letzteres funktioniert dank der alles dominierenden Spiegel sehr gut unauffällig. Essen kann man hier auch, die klassische Kaffeehausküche, Kleinigkeiten und verschiedene Kuchenvarianten zu für die Gegend moderaten Preisen werden angeboten. Das schönste am Savoy ist aber die eingangs beschriebene Atmosphäre. Eine Mischung aus Palast aus 1001 Nacht, Edel-Etablissement und Altwiener Caféhaus, mit einer guten Portion Patina ausgestattet – einzigartig und einmalig in Wien.

 

Ambiente – opulent Service – freundlich
Qualität – gut Preis – moderat
Nichtraucher

Cafe Savoy

Linke Wienzeile 38
1060 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »