Lokalführer – Kaffee / Tee

Cafe Mentone (c) STADTBEKANNT
Cafe Mentone (c) STADTBEKANNT

Café Mentone

13. Oktober 2011 • Kaffee / Tee

Leider Geschlossen

 

Gemütliches Kaffeehaus im 7. Bezirk

In einem ehemaligen Aida-Kaffeehaus in der Kirchengasse versteckt sich eines der wohl gemütlichsten Kaffeehäuser Wiens mit einem Keller, der nicht ganz dazuzugehören scheint, aber die Mischung perfekt macht.

Kaffee Konditorei Mentone (c) STADTBEKANNT

Kaffee Konditorei Mentone (c) STADTBEKANNT

Nostalgische Einrichtung

Gleich neben dem Treiben der Mariahilfer Straße scheint hier auf zwei Etagen die Zeit stehen geblieben zu sein. Mit der Einrichtung aus den 1950ern und alten Aida-Schildern aus Messing erinnert die ebenerdige Etage nach wie vor an den ehemaligen Betreiber. In dem kleinen Raum finden sich neben ein paar Tischen eine alte Bar und Vitrinen voller Köstlichkeiten, in denen nach wie vor Konditorwaren von Aida angeboten werden.

Mentone Theke (c) STADTBEKANNT

Mentone Theke (c) STADTBEKANNT

Einzigartiger Keller-Kaffee-Salon

Die Betreiber sind ein freundliches und zuvorkommendes älteres Ehepaar mit frankophilem Einschlag, die stets angeregt mit Stammgästen im Gespräch sind. Geht man die Treppen hinunter, kommt man gefühlsmäßig ins Alt-Wien. An der Wand hängen neben Postern Bilder von Richard Gere, und die rosafarbenen Tische stammen wohl noch aus der Aida-Zeit. Der größere Kellerraum ist passenderweise auch der Raucherbereich. Zum Arbeiten oder Verweilen laden die alten Sitznischen ein, die wie der Rest des Interieurs ungewollt schick sind. Wer ohne Lesestoff kommt, kann aus einem großen Sortiment an Zeitungen und Zeitschriften wählen. Bei gutem Wetter laden eine Handvoll Tische vor dem Lokal zum Draussensitzen ein.

Mentone Salon (c) STADTBEKANNT

Mentone Salon (c) STADTBEKANNT

Speis und Trank

Dabei ist das Cafe Mentone wirklich ausschließlich ein Kaffeehaus. Geöffnet wird um 7:00 Uhr morgens und zugesperrt um 19:00 Uhr. Der Querschnitt Kaffeehaus-Bar, den so viele andere wagen, wird ausgelassen, was die angenehme Konsequenz hat, dass der oft übliche Kaffeehaus-Ranz an Möbeln ausbleibt. Neben gutem und günstigem Kaffee gibt es neben den Kuchen und Torten von Aida auch klassische Kaffeehausküche mit Würstel und Suppen. Das Preisleistungsverhältnis stimmt dabei: für Kaffee und Apfelstrudel löhnt man 5,- Euro, ein Frühstück mit Heißgetränk und Gebäck kostet 4,- Euro, für 50 Cent mehr wird dazu noch Saft gereicht.

 

STADBEKANNT meint

Die Kirchengasse ist ohnehin schon voll mit tollen Bobo-Lokalen und hippen Läden. Umso mehr wird da ein Kaffeehaus gebraucht, dass sich stolz dieser Modernität entgegensetzt und das immer noch, wie anno dazumals, mit Ledersitzbänke und Thonet-Stühlen eingerichet ist. Im Sommer sieht man auch vor dem Lokal ein paar Leute unter dem Sonnendach sitzen und ihre Melange schlüfen und sonst setzt man sich eben neben die Kuchenvitrine und sucht sich von dort etwas Gutes aus.

Wunderbar un-hip und gemütlich und vor allem optisch eine Augenweide ist das Cafe Mentone wärmstens zu empfehlen. Obendrein stimmt auch das Preisleistungsverhältnis. In Summe die wohl beste Option für guten Kaffee im siebten Bezirk.

 

Ambiente – retro
Qualität – sehr gut
Nichtraucher/ Raucher
Service – charmant
Preis – moderat

Leider Geschlossen

, , , , ,

Café Mentone

Kirchengasse 7
1070 Wien

Mo – Sa: 7:00 – 19:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »