Lokalführer – Kaffee / Tee

Cafe Florianihof (c) STADTBEKANNT
Cafe Florianihof (c) STADTBEKANNT

Café Florianihof

1. August 2017 • Kaffee / Tee, Wienerisch

Mitten in der Josefstadt

Frische Atmosphäre und traditionelle Kaffeehauskultur. Das Café Florianihof mitten im 8. Wiener Gemeindebezirk ist eine willkommene Symbiose aus modern und wienerisch – wir haben uns umgesehen!

 

Hell und traditionell

Die klassische Atmosphäre mit der hohen Decke, den Marmortischplatten und Holzsessel wirkt durch die nüchterne Zurückgenommenheit des restlichen Mobilars und den schneeweißen Wänden jedoch gleichzeitig modern, jung und kühl, durch die breite Fensterfront ist der mittelgroße, längliche Hauptraum – Nichtraucherzone! – luftig und lichtdurchströmt. Soviel zu den Oberflächlichkeiten, denn das Florianihof hat natürlich noch mehr zu bieten.

Florianihof (c) STADTBEKANNT

Florianihof (c) STADTBEKANNT

Essen und Trinken

Nicht nur das Team und das Publikum ist jung, auch die Karte hat bis auf die Kaffeehausklassiker, die es natürlich auch hier gibt, wenig mit den doch etwas faden Speisenkarten der Traditionskaffeehäuser gemein – und auch gekocht wird hier kreativer als den meisten Wiener Cafés. Der Mix aus Asia, Mediterran und Wiener Küche lässt Puristen zwar den Kopf schütteln, funktioniert aber einfach zu gut.

Florianihof (c) STADTBEKANNT

Florianihof (c) STADTBEKANNT

Curry zu Mittag

Verschiedene Suppenkreationen und Vorspeisen, Hauptspeisen wie Murgh Tandoori, Meeresfrüchte-Risotto oder Lachs-Strudel treffen Rindsgulasch und Faschierte Laibchen. Viele vegetarische Gerichte, wie der Kürbis Ravioli oder Wald-Pilz-Gulasch und Salate runden das Angebot ab. Preislich ist das ganze absolut vertretbar, Hauptspeisen kosten durchschnittlich um die neun Euro. Das Mittagsmenü gibt es dafür Montag bis Freitag, ist zweigängig und kostet 8,20 Euro!

Florianihof (c) STADTBEKANNT

Florianihof (c) STADTBEKANNT

Frühstück und Kaffee

Illy Kaffee in allen Variationen, eine Vielzahl von Teesorten und natürlich Mehlspeisen und Desserts, Kuchen: Gugelhupf, Powidltascherl, Topfen-Knöderl und Eisvarianten dürfen auf der Karte natürlich auch nicht fehlen. Von Montag bis Freitag bis 11:30, am Wochenende sogar bis 14:00. Das Frühstück im Café Florianihof spielt ebenfalls alle Stückerl. Ob kleines oder großes Wiener Frühstück, Müsli oder lieber Wellness: zwischen Eiern, Schinken-Käse, Joghurt und Säften lässt es sich perfekt in den Morgen starten.

Café Florianihof Frühstück (c) STADTBEKANNT

Café Florianihof Frühstück (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Das Café Florianihof ist ein junges Café in Mitten der Josefstadt. Ein „aus alt mach neu Projekt“ – in klarem und einfachem Design, aber auch nicht zu hip. Es gibt hier gutes, vielseitiges und relativ günstiges Essen und eine nette Atmosphäre. Das Frühstück ist vielseitig und doch traditionell und im Sommer ist auch der Schanigarten sehr angenehm.

, , , , , ,

Café Florianihof

Florianigasse 45
1080 Wien
+43 1 4024842

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »