Lokalführer – Aus aller Welt

Cafe Engländer (c) STADTBEKANNT
Cafe Engländer (c) STADTBEKANNT

Café Engländer

4. August 2016 • Aus aller Welt, Kaffee / Tee, Szene

Verjüngtes Kaffeehaus

Das Café Engländer reiht sich in die Gruppe der traditionellen Wiener Kaffeehäuser ein und ist trotzdem nicht ranzig genug, um wirklich dazu zu gehören.

Zu mondän, um nur ein Beisl zu sein, und mit einer zu üppigen Speisekarte für ein reines Kaffeehaus bietet es sich dennoch für alle klassischen Kaffeehausaktivitäten an: lange sitzen, viele Melanges trinken, Zeitung lesen, oder das gratis Wifi zum Arbeiten verwenden. Im Sommer lädt der Gastgarten direkt vor dem Café zum Sitzen ein, bei kühleren Temperaturen ist auch der Innenraum mit den Sitzbänken sehr gemütlich.

Cafe Engländer grüne Bank (c) STADTBEKANNT

Cafe Engländer grüne Bank (c) STADTBEKANNT

Trotz der eklektischen Identität ist das Ambiente im Café Engländer stimmig. Durch die Nähe zum Kabarett Simpl ist es vor und nach Vorstellungen Anlaufpunkt für Publikum und DarstellerInnen gleichermaßen, die dem Engländer wie so vielen Wiener Kaffeehäusern den Ruf eines Künstler- und Kreativen-Treffs beschert haben. Michael Niavarani hat das Café Engländer sogar in eines seiner Kabarett-Programme eingebaut und findet sich gerne dort ein.

Cafe Engländer Bar (c) STADTBEANNT

Cafe Engländer Bar (c) STADTBEANNT

Speisen

Die Mittagsmenüs wechseln täglich und heben sich im Anspruch deutlich von klassischer österreichischer Mittagsmenü-Küche ab. Das trifft auch auf die Preise zu, die sich für Hauptspeise und wahlweise Vorspeise oder Dessert um etwa zehn bis elf Euro bewegen. Spätestens beim Lesen der Abendkarte fühlt man sich mehr an ein Restaurant denn an ein klassisches Wiener Kaffeehaus erinnert. Auch die Tatsache, dass Cocktails serviert werden, ist eher unüblich. Das Gefühl des zweiten Wohnzimmers kommt dennoch auf, wenn auch das eines etwas gehobeneren Wohnzimmers.

Wer klassisches Kaffeehaus-Essen möchte, wird auch nicht enttäuscht: Frankfurter mit Senf und Kren und der obligatorische Schinken-Käse-Toast fehlen auch nicht auf der Karte. Für Weißwurst, adäquat serviert aus dem Topf mit heißem Wasser, ist es sogar eine der besten Adressen in Wien. Dem Namen treu gibt es im Café Engländer auch ein englisches Frühstück mit Bohnen, Eiern und Würstchen. Das gute Essen ist aber bei weitem kein Geheimtipp: vor allem um die Mittagszeit und abends ist das Lokal ständig gut besucht. Es empfiehlt sich daher, einen Tisch zu reservieren.

Cafe Engländer Terrasse (c) STADTBEKANNT

Cafe Engländer Terrasse (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Ein bisschen zu schick für ein klassisches Wiener Kaffeehaus, kann das Engländer vor allem mit der Speisekarte punkten. Für die guten Gerichte und die ausgewählten Weine zahlt man zwar seinen Preis, wer aber ausgesessenen Sitzmöbeln nicht besonders zugetan ist und gutes Essen schätzt, wird sich hier wohlfühlen. Und obwohl die Wiener Kaffeehäuser oft das ranzige Interieur brauchen, um wirklich in die Elite der „wahren“ Wiener Kaffeehäuser aufgenommen zu werden, kommt im Café Engländer schon mal Wohnzimmer-Stimmung auf.

 

Ambiente – klassisch Service – freundlich
Qualität – sehr gut Preis – gehoben
Nichtraucher/Raucher

Café Engländer

Postgasse 2
1010 Wien
+43 19668665
http://www.cafe-englaender.com

Mo – Sa: 08:00 – 01:00 Uhr
So & Feiertags: 10:00 – 01:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »