Lokalführer – Orientalisch

(c) Cafe Derwisch
(c) Cafe Derwisch

Café Derwisch

30. November 2011 • Orientalisch

Orient und Okzident

„Der Ausdruck Derwisch bezeichnet vor allem in den europäischen Sprachen einen Sufi, einen Angehörigen einer muslimischen asketisch-religiösen Ordensgemeinschaft (tariqa), die im Allgemeinen für ihre Bescheidenheit und Disziplin bekannt ist.“ sagt Wikipedia. Wir sagen, das Derwisch ist ein nicht mehr ganz so geheimer Geheimtipp in der Wiener Lokalszene.

Das Derwisch, am Lerchenfeldergürtel 29 wirkt zwischen der Lugner City und der Josefstädterstraße, inmitten der Rotlicht – Etablissements wie ein Lichtblick in der ansonsten eher, sagen wir mal, trostlosen Gegend am Gürtel. Relativ unscheinbar von außen, wird man von der Innenarchitektur förmlich überwältigt. Betritt man das Derwisch glaubt man im Orient aufgewacht zu sein. In der Luft breitet sich ein exotisch orientalischer Mix aus Shishatabak, Tee und Gewürzen aus.

Das Interieur ist dabei ebenfalls orientalisch gehalten. Entweder man sitzt wie gewohnt an den Tischen oder wer will, kann es sich auch auf den Sitzkissen in der Chillout Area gemütlich machen und dabei eine Shisha genießen. Eine Shisha kostet 7,- Euro, egal welche Geschmacksrichtung man bestellt. Die Wände sind geschmückt mit allerlei orientalischen Instrumenten und passen sich wunderbar dem vorherrschenden Ambiente des Derwisch an.

Vor allem wenn es etwas zu Feiern gibt, bietet sich das Derwisch besonders gut an, kann man sich doch an einzelnen Tischen sogar den Partykeller anmieten. Dieser bietet sonst immer wieder besondere Konzert – Highlights, die oft gratis, manchmal für kleines Geld vom Café zugänglich sind.

 

Ich habe Hunger!

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Speisekarte ist wie man’s vermuten könnte mediteran gehalten. So finden sich dort vom Humus, über gefüllte Weinblätter, Tatsiki, Dürüm, Mantar Saute, bis hin zu Yoghurtlu Spaghetti ( Spaghetti mit Joghurtsauce und Teebutter) alles was die orientalische Küche so hergibt. Die Preise sind dabei absolut moderat und fair.

 

Ich habe Durst!

Auch hier gibt es nichts zu meckern. Neben den herkömmlichen Schankgetränken ( Bier 0.5 / 3.30,- Euro) gibt’s auch Longdrinks und Cocktails ( Caipirinha 6.50,-Euro). Besonders zu empfehlen sind aber klarerweise die verschiedenen Teesorten. Was wäre ein orientalisches / türkisches Café ohne Tee. Vom klassischen türkischen bis zum indischen Tee mit Milch erstreckt sich eine kleine, aber durchaus sehr feine Bandbreite verschiedenster Teevariationen. Diese werden ganz stilecht in der Kanne serviert.

 

STADTBEKANNT meint

Es ist dieser ganz eigene Charme des Derwischs, der es zu mehr macht als bloß  eine Shisha Bar. Auf jedenfall eine Empfehlung für all jene die nach der Arbeit bei einem kühlen Bier entspannen, oder im Gewölbe bei treibenden Beats sich den Frust der Woche von der Seele tanzen wollen.

 

Ambiente – orientalisch Service – sehr freundlich
Qualität  – gut Preis – günstig
Nichtraucher/Raucher

Cafe Derwisch

Lerchenfeldergürtel 29
1160 Wien
01 / 492 61 10
http://www.cafederwisch.com/

 

 

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »