Kultur – Literatur

BUCH WIEN (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer
BUCH WIEN (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

BUCH WIEN 17

9. November 2017 • Literatur, Messe

Buchmesse in Wien

Mit der „Langen Nacht der Bücher“ startete die BUCH WIEN gestern Abend in die neue Saison. Bis Sonntag steht damit die Halle D der Messe und auch andere Locations der Stadt ganz im Zeichen von Roman, Biografie, Comic und Co.

 

451 Veranstaltungen

Die Buch Wien feiert heuer ihr zehnjähriges Jubiläum, vielseitig und international wie noch nie möchte sich die Messe aus diesem Anlass präsentieren. „Zum zehnten Geburtstag wollen wir’s ordentlich krachen lassen – meint Programmdirektor Günter Kaindlstorfer dazu. 451 Veranstaltungen, darunter Lesungen, Diskussionen oder auch Performances wird es heuer geben. 381 Autoren und 350 Aussteller sind beteiligt. Und so verwandeln sich die Messehalle D und andere Locations der Stadt von 8. bis 12. November in ein Reich der Bücher.

BUCH WIEN Aussteller (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

BUCH WIEN Aussteller (c) STADTBEKANNT

Messe & Festival

Im Jahr 2008 beginnt die Geschichte der Buch Wien, unter dem Namen Buchwoche und im Rathaus. Die Buch Wien heute versteht sich als Messe und Festival gleichermaßen. Neben Lesungen und Diskussionen soll auch die Möglichkeit für Gespräche zwischen Besuchern und Autoren gegeben werden. Österreichische und internationale Schriftsteller zählen zu den Ausstellern, heimische Verlage, deutsche Publikumsverlage und internationale Länderpräsentationen können besucht werden. Wer nicht nur schauen und schmökern möchte, auch eine Messebuchhandlung gibt es.

 

Autoren

Mit großen Namen der Literaturszene und heimischen Publikumslieblingen will die Messe heuer für Besucher einiges bieten. So wird der britische Autor Robert Harris zu Gast sein, auch Aeham Ahmad, Mascha Dabić, Robert Menasse, Stewart O’Nan, Eva Rossmann, Sara Stridsberg und viele Schriftsteller mehr präsentieren ihre Werke in diesem Jahr. Ebenso Teil der Buch Wien 17 werden unter anderem Bernhard Aichner, Sebastian Fitzek, Erni Mangold, Georg Markus, Verena Scheitz, Barbara Stöckl und Christoph Wagner-Trenkwitz sein.

BUCH WIEN Bücher regal (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

BUCH WIEN Bücher regal (c) STADTBEKANNT

Programmauszüge

„100 Jahre Republik“ heißt eines der Themengebiete der Messe, dem sich Bundespräsident a.D. Heinz Fischer, Hannes Androsch oder etwa Anton Pelinka widmen. Die Donau Lounge zeigt auch heuer wieder, und damit zum sechsten Mal, Literatur und Kultur aus den Donauländern. Neu hingegen ist das Comic Festival der Frankophonie, französischsprachige Autoren verschiedener Länder werden dabei zu Gast auf der Messe sein. Das Programm für junge Leser beinhaltet Lesungen, Geschichten, Workshops und auch eine Rätseltour.

 

STADTBEKANNT meint

Gerade im Jubiläumsjahr sind die Macher der Messe besonders bemüht, dem Programm Vielfalt und einen internationalen Charakter zu verleihen. Neben Lesungen von Autoren aus dem In- und Ausland wird es, auch in diesem Jahr, zahlreiche andere Programmpunkte geben – eine Kochshowbühne, Illustrationsworkshops für Kinder, die Buchmessenparty im Gartenbaukino oder den Themenschwerpunkt „antiquarisches Buch“. Dabei können Besucher unter anderem erfahren, wie alte Bücher in gutem Zustand erhalten werden. Fazit: auch heuer ist die Messe ein gelungene Wertschätzung des wunderbaren Mediums Buch!

 

BUCH WIEN 17
8. bis 12. November 2017
Do 9:00 – 18:00 Uhr
Fr 9:00 – 18:00 Uhr
Sa 10:00 – 18:00 Uhr
So 10:00 – 17:00 Uhr

Tageskarte: € 10,–

, ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »