Lokalführer – Frühstück / Brunch

Weltcafe Ecke (c) STADTBEKANNT
Weltcafe (c) STADTBEKANNT

Brunch im Weltcafé

3. Juni 2012 • Frühstück / Brunch

Wochenend-Brunch am Alsergrund

Wer das Weltcafe bis jetzt nur für guten Biokaffee aufgesucht hat, sollte sich an den Wochenend-Brunch wagen. Jeden Samstag und Sonntag ab 9:00 Uhr werden auf einem großen Buffet heimische und andere Köstlichkeiten aufgetragen. Man darf sich sicher sein, dass man nirgends sonst so bio und gut speist.

 

Bio und Fait Trade

Das Weltcafé hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, alle seine Waren aus biologischen oder fair produzierten Quellen zu beziehen. Von der Zotter-Schokolade über das Freiland-Ei bis zum Biobier kann man sich in Sicherheit wiegen, dass alles, was man im Weltcafé zu sich nimmt, in jedem Fall so wenig Chemie in sich trägt wie nach Bio-Standards erlaubt. Wer jetzt glaubt, das Weltcafé wäre ein muffiger Ökoladen, irrt gewaltig. Die Einrichtung ist schlicht aber schön, die Wände sind geziert von regelmäßig wechselnden Gemälden und Zeichnungen ausstellender Künstler, und die gemütlichen Couchen laden zum Sitzenbleiben und Zeitung lesen ein.

Bis 15:00 kann man sich am Buffet laben, man muss also kein Frühaufsteher sein. Es empfiehlt sich aber, einen Tisch zu reservieren, vor allem, wenn man einen Platz in dem kleinen Gehsteig-Garten ergattern will, der vor dem Lokal aufgebaut wurde. Über mangelnden Besuch können sich die BetreiberInnen nicht beklagen, das Personal bleibt aber dennoch meist freundlich und flink.

Weltcafe Gastgarten (c) STADTBEKANNT

Weltcafe Gastgarten (c) STADTBEKANNT

Für den Brunch bezahlt man mit 14,50 Euro auch einen überaus fairen Preis, und kann darüber hinaus ab 14:00 Uhr zum Brunch-Restessen kommen zum Kinderpreis von 7,50 Euro. Statt auf eine riesige Platte setzt man im Weltcafé auf ausgesuchte Speisen, die qualitativ hochwertig sind, und kommt trotz der Einschränkungen bei der Auswahl durch den Fokus auf bio und fair auf eine einladende und abwechslungsreiche Auswahl, bei der garantiert jeder mit vollem Magen wieder nach Hause geht.

 

Frühstücksmenü im Weltcafe

Wer nicht plant, sich den Magen vollzuschlagen, kann auch am Wochenende aus den vielen köstlichen Frühstücksmenüs wählen. Das English Breakfast ist als klassisches Fry-up-Breakfast mit Eiern, Bohnen und Würstchen wohl das beste Katerfrühstück der Stadt. Orientalisch frühstückt sich mit Oliven, Humus, und Pitabrot, und das indonesische Frühstück sind leckere Fruchtpalatschinken mit Joghurt. Tortillachips und eine Gemüse-Eierspeise erwarten euch beim mexikanischen Frühstück, und wem das zu ausgefallen ist, für den gibt es mit dem Fit Frühstück auch das klassische Angebot mit Müsli mit Gebäck mit Marmeladen und Honig.

Für jedes Frühstück bezahlt man mit 5,90 Euro einen überaus fairen Preis, in dem ein Heissgetränk der Wahl bereits inkludiert ist. Für den grossen Hunger reichen die Portionen nicht, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber angemessen, und darüber hinaus werden die Frühstücks-Menüs sehr im Sinne eines verschlafenen Wochenendes bis 22:00 Uhr serviert. Kommt und fairweilt!


Ambiente – kreativ Service – freundlich
Qualität – ausgezeichnet Preis – fair
Nichtraucher

, , , , , ,

Weltcafé

Schwarzspanierstraße 15
1090 Wien

Mo – Fr 8:30 – 24:00 Uhr
Sa – So 9:00 – 24:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »