Unnützes BremenWissen

Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT
Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT

Bremer Kleber-Partie

12. Dezember 2016 • Unnützes BremenWissen

Ein kleiner Scherz

Der Bremer Schachmeister Carl Carls (1880-1958) pflegte seine Partien stets mit demselben Zug zu eröffnen. Bald war der Zug des Bauern von Feld c2 auf Feld c4 als „Bremer Partie” (auch „Englische Eröffnung”) bekannt. Freunde von Carls, die von seiner Präferenz wussten, erlaubten sich daher einen kleinen Scherz: Sie klebten heimlich den Bauer auf c2 fest! Carls setzte sich ans Brett, wollte seine übliche Eröffnung spielen und scheiterte, obwohl er mit aller Kraft am Bauer zog …

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgeben.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »