Unnützes BremenWissen

Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT
Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT

Brasilianerinnen in Bremen?

12. Dezember 2016 • Unnützes BremenWissen

Angestellte in der Tabakfabrik

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts florierte in Bremen der Tabakhandel – und ein neues Berufsbild hielt Einzug in die Hansestadt. Die sogenannten „Brasildamen” waren allerdings keine Brasilianerinnen, die hier mit heißen Rhythmen den Karneval verbreiteten, sondern Angestellte, die verschiedenste Tabakwaren, unter anderem „Brasil”-Zigarren, sortierten.

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgeben.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »