Lifestyle – Skurriles

Sonne (c) STADTBEKANNT
Sonne (c) STADTBEKANNT

Best of Sommerloch Teil II

31. Juli 2011 • Skurriles1 Kommentar zu Best of Sommerloch Teil II

Das Sommerloch, auch Saure-Gurken-Zeit genannt, sorgt immer wieder für folgendes Phänomen: mit den steigenden Temperaturen sinken direkt proportional die gesellschaftspolitische Relevanz sowie das allgemeine Niveau von den Headlines der österreichischen Tageszeitungen. Zwar sind die Temperaturen aktuell alles andere als sommerlich, aber das Sommerloch schließt sich trotzdem nicht.

Zu berichten gäbe es ja eigentlich genug. Die Fraktionen im US-Kongress streiten ob es eine gute oder eine schlechte Idee ist in den Staatsbankrott zu schlittern, in Norwegen hat sich eine schreckliche Tragödie ereignet und Amy Winheouse ist gestorben. In Somalia gibt es eine Hungerkatstrophe und so weiter und so fort. Das Somemrloch bleibt uns aber scheinbar trotzdem erhalten….

Alex und die Armprothese

Die Geschichte vom kleinen Jungen, dessen Arm-Prothese von einem herzlosen Dieb gestohlen wurde, sorgt von Heute bis Österreich für Aufregung, sogar der Standard berichtete. Eigentlich, so berichtet es auch Heute unter dem „etwas“ reißerischen Titel „Herzloser Dieb stiehlt Alex (5) die Arm-Prothese“ sogar selbst, hat sich die Geschichte anders zugetragen. Dem Vater des kleinen Jungen wurde die Sporttasche, in der sich zufällig die Armprothese befand, in der Straßenbahn entwendet. Von einem absichtlichen stehlen der Armprothese ist also nicht unbedingt auszugehen, auch wenn sich die Geschichte vom herzlosen Armprothesen-Entwender natürlich weit besser verkaufen lässt…

Nach mir ist ein Planet benannt (allerdings stirbt er):

Das wusste Heute am 28.7. zu berichten. Eigentlich geht es um einen Planetarischen Nebel, den der CERN Mitarbeiter und Wiener Matthias Kronberger entdeckte. Der Nebel wurde von einem Stern in der Endphase seiner „Lebensspanne“ abgestoßen und heißt nun nach Kronberger Kn61. So eilig ist es mit dem „sterben“ auch nicht, ist so ein Nebel doch 10.000 Jahre zu sehen.

Hundewahl – Österreich

Oe24 hat ein ganz besonderes Thema zum stopfen des Sommerlochs gefunden. Auf Oe24 wird nämlich der „süßeste Hund ÖSTERREICHS“ gesucht. Ob die Zeitung oder das Land gemeint sind wissen wir nicht, aber am süßesten ist jedenfalls der Hund für den es die meisten Stimmen gibt. Herrl oder Frauerl können 1000 Euro gewinnen. Wer es lieber handfester hat, Heute lässt statt Hunderl Bikini-Girls wählen. Zu gewinnen gibt es Bikinis(!) und „tolle Sachpreise“ im Wert von 10.000 Euro.

Hasch-Plantage mitten am Ring

Eine Hasch-Plantage hat die Zeitung Heute am 29.7. am Ring gefunden. Nun gibt es ja durchaus keine verbindlichen Größenangaben, ab wann eine Plantage eine Plantage ist, aber ebenso wenig wie eine Schalbe einen Sommer macht, machen ein paar Cannabis Pflänzchen gegenüber des Grand Hotels eine Plantage.

Das Böse nebenan

News hat am 20.7. so getitelt und damit wohl den Horrorfilm- Abklatsch des Jahres produziert. Wer sich das Cover ansehen und staunen will, hier ist es zu finden.

Das Internet wurde gehackt?

Wie kann das sein, hat es Oma gelöscht, oder Opa versehentlich Google gegoogelt? Nein, aber Österreich titelte am 21.7. „Internet: Hacker in USA verhaftet“. Aber das ist ja irgendwie kein Wunder in diesem Sommer, hat es sich doch laut der Ausgabe vom 29.7. auch folgendes ereignet: „FP-Politiker stürzt über Oslo-Attentat.“ Nachdem Herr Könisghofer aber nicht geschossen hat, ist er wohl eher über seine Aussagen gestolpert, wie scheinbar auch die Österreich Redaktion in den Sommer.

Best of Sommerloch – Teil I

, , , , ,

Weitere Artikel

Eine Antwort auf Best of Sommerloch Teil II – Verstecken

  1. Charles sagt:

    Auch schön heute
    im Österreich. "Oslo Kilelr Breivik war in Österreich". Sie meinen das Land und gemeint war ein kurzer zwischenstopp am Flughafen am Weg nach Minsk. Wow diese Zeitung ist so toll.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »