Wien – Leben

BioWerkstatt Bananen (c) CF stadtbekannt.at
BioWerkstatt Bananen (c) CF stadtbekannt.at

Bananen im Schnee

16. Mai 2010 • Leben

Zeitgleich mit Österreich scheint es auch in Spanien ordentlich zu schneien. Doch während in unseren Gefilden der weiße Segen zumeist von oben kommt staubt’s bei den Iberern mehr aus den Bananenkisten. Wie die britische BBC berichtete fanden Mitarbeiter des deutschen Discounters Lidl vergangenen Samstag beim Einräumen eines Regals zwischen den angelieferten Bananen mehrere Pakete mit Kokain.
Bei Kontrollen der spanischen Polizei in mehreren verschiedenen Filialen sollen inzwischen schon über hundert Kilogramm der Droge gefunden worden sein. Ein Lidl-Sprecher betonte gegenüber der BBC, dass es sich bei diesem Geschehen um einen Einzelfall handle und dies zum ersten und hoffentlich letzten Male vorkam.
 
Dass es sich beim Kokain-Schmuggel in Supermarkt-Ware keineswegs um einen Einzelfall handelt berichtete heute die Süddeutsche Zeitung. So sind bereits im März 2009 im deutschen Illertissen 28 Kilogramm Kokain ebenfalls in Bananenkisten versteckt aufgetaucht. Im darauf folgenden Juni wurden 18 Kilogramm der weißen Pracht in einer Obst-Großhandlung gefunden.

Doch nicht nur Lebensmittel dienen den Schmugglern als Versteck für ihre Ware. In Rheinland-Pfalz verbargen sich im Juni 2009 fast 200 Kilogramm Kokain in einem Container mit Kleiderresten. Für welchen Schneider dieser Stoff bestimmt war konnte leider nicht geklärt werden. Und auch alle die nun ein plötzliches Bedürfnis nach Spanienurlaub und die neu entflammte Liebe zum Bananenessen verspüren müssen wir enttäuschen, die missbrauchten Krummfrüchte waren noch nicht im Handel.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »