Unnützes BremenWissen

Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT
Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT

Ballzauberer in der Zigarettenfabrik

12. Dezember 2016 • Unnützes BremenWissen

Fußballer in der Tabakfabrik

Kurz nach dem zweiten Weltkrieg, also lange bevor im Jahr 1964 die Bundesliga gegründet wurde, verdiente ein Fußballer bei weitem nicht genug, um vom Spielen allein leben zu können. Selbst als Profi musste man sich also etwas dazuverdienen. Die meisten Spieler von Werder Bremen verdingten sich in einer ansässigen Tabakfabrik, die die Zigarettenmarke „Texas” herstellte. Dieser Umstand brachte der Mannschaft den Spitznamen „Texas-Elf“ ein.

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgeben.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »