Veranstaltungen – Freizeit

Silvester in Wien Feuerwerk (c) STADTBEKANNT
Silvester in Wien Feuerwerk (c) STADTBEKANNT

Ausgehtipps für einen unvergesslichen Silvesterabend in Wien

16. Dezember 2015 • Freizeit, Party

Zu Silvester ist Wien eines der beliebtesten Hotspots für Feierfreudige, die am Jahresende verreisen wollen. Das ergab eine Auswertung des Schweizer Reiseportals Ebookers.ch. Die österreichische Hauptstadt rangiert bei den Nachbarn aus der Schweiz derzeit auf Platz zwei der am meisten nachgefragten Reiseziele für den Silvesterabend. Auf Platz eins befindet sich Bangkok, auf Platz drei London. Auch bei den Deutschen liegt – laut einer Auswertung von opodo.de – Wien auf Platz zwei der beliebtesten Städte für eine Silvesterreise und wird nur von Berlin geschlagen. Wer eine Reise nach Wien plant, sollte schnell buchen. Auf Reiseblogs wie urlaubsguru.at kann man noch günstige Angebote finden. Auf jeden Fall heißt es schnell sein: Viele Hotels sind schon jetzt komplett ausgebucht.

 

Hippes Clubbing oder traditionelle Gala?

Dieser Trend verdankt die lebenswerteste Stadt der Welt nicht zuletzt ihren vielen Attraktionen und Ausgehmöglichkeiten. Der bekannteste Ausgehtipp ist der Silvesterpfad, der sich von der Wiener Innenstadt über den Rathausplatz bis hin zum Prater erstreckt und jedes Jahr mit Dutzenden kulinarischen Spezialitäten und Shows über 700.000 Besucher anzieht. Zum Jahreswechsel 2015/2016 haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht. Zusammen mit den Besuchern will man den Weltrekord für das größte digitale Handy-Feuerwerk aufstellen. Dafür haben die Ausrichter der Veranstaltung an den 13 Standorten kleine Bluetooth-Sender, sogenannte Beacons, installiert, an denen Besucher die Möglichkeit haben, die für den Weltrekord benötigte App „Oroundo Vienna“ kostenlos herunterzuladen. Der Silvesterpfad öffnet um 14:00 Uhr und schließt gegen 2:00 Uhr am 1. Jänner. Wer es ruhiger mag, sollte am Silvesterabend eine Schifffahrt auf der Donau machen. Viele Reedereien bieten neben einem exklusiven Buffet und einer atemberaubenden Aussicht auf das beleuchtete Wien Themenabende mit Show- und Musikeinlagen. Für Liebhaber traditioneller Silvesterabende ist die Silvestergala im Wiener Rathaus die richtige Anlaufstelle. Neben einem festlichen Rahmenprogramm wird ein 4-Gänge-Menü, eine Live-Band, Tänzer und Gesangssolisten renommierter österreichischer Bühnen sowie vom Prachtbalkon des Wiener Rathauses ein Blick auf das Silvester-Feuerwerk geboten. Die günstigsten Karten, ohne Gala-Menü, gibt es ab 140 Euro. Für den VIP-Bereich werden 400,- Euro fällig.

 

Feiern bis in die frühen Morgenstunden

Natürlich bieten auch die hippen Wiener Clubs zu Silvester ein abwechslungsreiches Programm. Ein Tipp für alle Freunde von Drum & Bass: Im Flex treten dieses Jahr europäische DJs aus der Szene auf. Das Café Leopold bietet ab 22:00 Uhr feinsten Hip-Hop und Rap. Später am Abend werden die Waxolutionists an den Plattentellern stehen und die partywütige Crowd bis 6:00 Uhr morgens mit Beats versorgen. Wer sich nicht auf einen bestimmten Musikstil festlegen möchte, der findet in der Ottakringer Brauerei mehrere Dancefloors und einen Open-Air-Bereich. Von Rock über Alternative, Evergreens, House, Bad-Taste bis hin zu Hip-Hop und Rap wird dort alles gespielt, was zum Tanzen animiert. Weitere Wiener Clubtipps findet ihr hier.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »