Wien – Grätzltipps – 6. Mariahilf

Yummyaki Tisch (c) STADTBEKANNT
Yummyaki Tisch (c) STADTBEKANNT

Asia-Restaurants im 6. Bezirk

28. September 2016 • 6. Mariahilf, Essen & Trinken, Kulinarik

Asiatisch Essen in Mariahilf

Egal ob Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch – der 6. Bezirk hat kulinarisch einiges zu bieten. Insbesondere Freunde der asiatischen Küche kommen hier zu ihrem Genuss.

In Mariahilf gibt es allerlei Möglichkeiten Asiatisch Essen zu gehen. Neben Sushi, Frühlingsrollen und allerhand Nudel- und Reisgerichten werden hier auch exotischere Speisen wie das koreanische „Feuerfleisch” Bulogi angeboten. Bei der Vielfalt an Asia-Restaurants fällt es einem wirklich schwer sich zu entscheiden. Daher haben wir einige Lokale für Euch getestet und stellen unsere Favoriten vor.

 

Soya

Soya Lokal (c) STADTBEKANNT

Soya Lokal (c) STADTBEKANNT

Wer beim ehemaligen Generalicenter vorbei den Eingang zum Stadtsaal findet, der findet auch das asiatische Lokal Soya und weiß hoffentlich, dass es sich hier um eine absolute Top-Adresse für Sushi handelt. Dementsprechend gefüllt ist der kleine Innenraum des Lokals und meistens auch der Gastgarten im Sommer. Sehr zu empfehlen ist neben den Sushi- und Maki-Variationen auch die unschlagbare Erdnusssoße! Unbedingt extra bestellen.

Soya
Mariahilfer Straße 81

 

Mama Liu & Sons

Die Mama hat schon immer am besten gewusst, wie man gut kocht. Und ganz besonders Mama Liu, die in dem chinesischen Lokal für die Kulinarik zuständig ist. Ihre beiden Söhne übernehmen dafür alles andere und machen das auch wirklich sehr gut. Das Ergebnis ist ein hippes, chinesisches Lokal, wo neben Suppen und Sommerrollen auch Bargetränke und saisonale Spezialitäten nicht fehlen. Einrichtung und Atmosphäre sind modern und hochwertig und der Hype rund um Familie Liu ist absolut berechtigt. Schnell Plätze sichern!

Mama Liu & Sons
Gumpendorfer Straße 29

 

Yummyaki

Yummyaki Spieße (c) STADTBEKANNT

Yummyaki Spieße (c) STADTBEKANNT

Für Unwissende fast unbemerkt, fristet das Yummyaki bereits seit drei Jahren sein asiatisches kulinarisches und durchaus erfolgreiches Dasein. Wunderbare Grillspieße und die die besten handgezogenen Lamian Nudeln, die ich je gegessen habe stehen hier etwa auf der Karte. Außerdem gibt es Gyoza, Pho, Currys und Wokgerichte. Wer will darf auch im Lokal Platz nehmen etwa an dem großen Vollholztisch umgeben von unzähligen dunkelblauen Doppel-Ys, die für Yumm und Yaki stehen, aber auch für den Spitznamen von Besitzerin Yan.

Yummyaki
Otto-Bauer-Gasse 27

 

Aroi Thai

Aroi Thai Restaurant (c) STADTBEKANNT

Aroi Thai Restaurant (c) STADTBEKANNT

Neben Klassikern der thailändischen Küche springt ein spezieller Punkt in der Karte ins Auge: und zwar jener mit den Spezialitäten aus Nord-Thailand. Das wäre ja per se nicht so spektakulär, würde sich hier nicht ein Warnhinweis dazugesellen, der Menschen ohne kulinarische Thai-Kenntnisse davon abrät, diese Speisen zu bestellen. Challenge accepted!

Aroi Thai
Stumpergasse 44

 

Shanghai-Tan

Shanghai Tan (c) Mautner stadtbekannt.at

Shanghai Tan (c) Mautner stadtbekannt.at

Wer sich wie ein Agent in einem asiatischen Actionthriller fühlen will, der soll dem Shanghai-Tan einen Besuch abstatten. Dunkles Ebenholz, rote Sitzpolster und allerlei asiatische, goldene und verschnörkelte Accessoires. Das Shanghai-Tan ist direkt mit dem ra’mien verbunden und serviert ebenso asiatische Gerichte. Nur eben, dass hier die Atmosphäre auch für Cocktails und ein romantisches Date weitaus passender ist, als nebenan.

Shanghai-Tan
Gumpendorfer Straße 9

 

Das Hanil

Hanil Running Sushi (c) STADTBEKANNT

Hanil Running Sushi (c) STADTBEKANNT

Seit der Verwandlung vom Running-Sushi-Laden zum koreanisch-japanischen Restaurant hat sich im Hanil auf der Gumpendorfer Straße einiges getan. Zwar nicht in Bezug auf das Interieur, das immer noch an die 1980er-Jahre erinnert, dafür aber in Bezug auf die Speisen. Sehr zu empfehlen ist etwa das koreanische „Feuerfleisch” Bulogi. Dieses traditionelle Gericht aus mariniertem Fleisch wird vom Gast selbst am Tischgrill gebraten! Tipp: Bequeme können sich Hanil-Speisen und Sushi auch nach Hause bestellen. Geliefert wird in die Bezirke 12-16 sowie in den 23.

Das Hanil
Gumpendorfer Straße 14

 

SUK Sushi-Bar

Suk Sushi Bar(c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Suk Sushi Bar(c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Bescheiden und unauffällig präsentiert sich die SUK Sushi-Bar von außen, beinahe spartanisch ist die Inneneinrichtung – doch hat man einmal das erste Sushi oder Maki verspeist, fühlt man sich wie im Himmel. Unter alten Sushi-Hasen hat es sich längst herumgesprochen, dass man im SUK verboten gut isst. Ob liebevoll angerichtete Bentos, frisch-aromatische California Lachs Makis oder thailändische Spezialitäten: der Gaumen frohlockt. Anders als am nahegelegenen Naschmarkt tut man mit einem Besuch in der SUK Sushi-Bar auch dem Geldbörsel keine Gewalt an.

SUK Sushi-Bar
Linke Wienzeile 22

 

Restaurant Kang

Restaurant Kang (c) Mautner stadtbekannt

Restaurant Kang (c) Mautner stadtbekannt

Genug vom Naschmarkt-Bummeln, weil der Magen knurrt? Das kleine Standl- Chinarestaurant Kang mitten am Naschmarkt schafft Abhilfe. Neben den günstigen Tagesmenüs wird hier eine umfangreiche Auswahl an klassischen asiatischen Speisen geboten. Abseits der obligaten Sushis, Makis, Nudel- und Reisgerichte kocht das Restaurant Kang auch immer wieder Spezialgerichte. Fazit: Ein nettes, familiäres Lokal ohne unnötigen Schick, dafür aber mit guter und preiswerter asiatischer Küche.

Restaurant Kang
Naschmarkt Stand 974

 

Natsu

Das Natsu ist kein High-End Restaurant, aber das wissen die meisten und versteht sich auch von selbst, wenn man die eher puristische Einrichtung bewundert. Aber dafür gibt’s bei Natsu unschlagbar günstiges Sushi und daher auch eine dementsprechende Umschlagsmenge, was wiederum zu immer frischen Zutaten führt. Das Lokal in der Gumpendorfer Straße ist eines von drei Natsu Restaurants in Wien und ist vor allem für eine Shopping- oder eine schnelle Mittagspause perfekt geeignet. Wer mag, kann alle Gerichte auch als Take-Away bestellen.

Natsu
Gumpendorfer Straße 45

 

ra`mien

ra'mien Lokal Tische (c) STADTBEKANNT

ra’mien (c) STADTBEKANNT

Reisschalen, gebratene Nudeln und die berühmt-berüchtigten Pho – Suppen mit Reisbandnudeln. Das ra’mien lässt keine asiatischen Essenswünsche offen und hat sich schon lange als Fixbestandteil der Asienszene in Mariahilf – eigentlich in ganz Wien – etabliert. Das Ambiente ist schlicht und modern und sowohl Mittag- als auch Abendessen kann hier ganz entspannt verzehrt werden. Wer nicht so viel Zeit hat, kann sich im ra’mien go auch alles einpacken lassen und mitnehmen.

ra’mien
Gumpendorfer Straße 9

 

Kuishimbo

Kuishimbo (c) stadtbekannt.at

Kuishimbo (c) stadtbekannt.at

Ein wahres japanisches Lokal. Und zwar ohne Sushi und Schnickschnack, sondern mit traditionellen Reis- und Nudelgerichten wie Onigiri oder Yakisoba oder japanischen Suppen wie Donburi. Das Lokals bietet kaum Platz für fünf Personen – es ist also eher ein Take-Away und Theken-Lokal. Falls man da nicht gleich dran kommt, zahlt sich das Warten jedoch aus. Die Besitzer geben gerne Auskunft über ihre Speisen und wissen als Japaner auch definitiv wovon sie reden.

Kuishimbo
Linke Wienzeile 40

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »