Wien – Unnützes Wienwissen

FAIR Gin Drink (c) Bonsalpo

Arzt und Vampirjäger

1. August 2014 • Unnützes Wienwissen

Maria Theresia schickte ihren Leibarzt Gerard van Swieten 1755 nach Mähren, um eine Vampirplage aufzuklären, die die Bewohner in Angst und Schrecken versetzte.

Kaum angekommen, erkannte der gebildete Mann: Die Leichen waren keine Untoten. Sauerstoffmangel und Gärungsprozesse hatten die Verwesung verlangsamt und schaurige chemische Prozesse in Gang gesetzt. Maria Theresia verbot daraufhin sämtliche Anti-Vampir-Maßnahmen wie das Pfählen oder Köpfen von Leichen.

Van Helsing

Der Mediziner Van Swieten diente übrigens Bram Stoker als Namensvorbild für seinen “Dracula”-Hauptprotagonisten, den Vampirjäger Van Helsing.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »